Google+ Wie finden wir es ???

Dienstag, 31. Mai 2016

Eiskaffee und Vanille-Eiskaffee mit dem Russell Hobbs Performance Pro Standmixer




Wenn es richtig warm ist, dann schmeckt so ein Eiskaffee doch klasse. Die Teenagertochter entwickelt sich da langsam zu einer richtigen Spezialistin.


Hier hat sie uns ein Getränk gezaubert, das dem Frapp... eines auf Kaffeespezialitäten spezialisierten und international tätigen Einzelhandelsunternehmen sehr ähnelt. Bin mir gerade nicht sicher, ob man die Marke einfach nennen darf, deshalb lieber auf Nummer sicher gehen:-)

Ein großes Glas (400g) mit Eiswürfel füllen, diese dann im Standmixer crushen, in das Glas bis etwas mehr als zur Hälfte Milch gießen, zum Eis geben und 2mal mit der Pulsetaste alles vermischen. 1-2 TL Karamellsirup ins Glas geben (Boden soll bedeckt sein), das Eis-Milch-Gemisch einfüllen, darauf einen kalten Espresso geben, vorsichtig mit einem langen Löffelstiel oder dem Strohhalm mischen, oben drauf 1-2 TL Karamellsoße. Wer es kräftiger mag, kann auch 2 Espresso nehmen. Das ist jetzt immer für eine Portion gerechnet, wir haben gleich 3 Gläser gemacht. Natürlich kann man oben auch noch Sahne aufspritzen - so wie man mag.

Vanille-Frappuccino geht genau so. Nur mit Vanillesirup und oben entweder Vanillesoße oder Vanillezucker:-)



Oder Ihr macht einen richtigen Eiskaffee - hier mit 3 Kugeln Vanille-Eis, einem kalten Espresso, Milch, etwas Vanillesirup und ein paar Eiswürfeln.


Leider wird es jetzt eine kreative Pause geben, denn gestern war mein Mixbehälter plötzlich undicht. 

 

Die Ursache ist ein defekter Dichtungsring und so wie es aussieht, ist es kein Zufall, denn inzwischen haben schon mehrere Tester Probleme damit. Warum und weshalb das passiert, ist völlig unklar, auf jeden Fall sollte so etwas nicht nach ein paar Wochen passieren. Aber genau darum lassen viele Firmen ja ihre Produkte testen, damit solche Schwachstellen gefunden werden. Also schauen wir mal, wie es weiter geht, wahrscheinlich muss ich das Teil einschicken.


Schade, aber nun testen wir mal den Kundendienst:-)




Montag, 30. Mai 2016

EM Smoothie - mit dem Standmixer Russell Hobbs Performance Pro kein Hexenwerk


Zu dem Russell Hobbs Performance Pro Test startete auch ein Smoothie-Rezeptwettbewerb  bei http://leckerscout.de

Ich habe mir natürlich auch ein Rezept überlegt, passend zur bald startenden Fußball-EM:

EM-Smoothie

 



Für 2 Gläser
  • 1   Mango 
  • 250 TK Erdbeeren 
  • 125 TK Brombeeren 
  • 125 TK Heidelbeeren 
  • 2 EL  Holunderblütensirup 
  • 4 kleine  Eiswürfel 

Mango schälen, Kern entfernen, grob würfeln mit den Eiswürfeln pürieren (Smooth Programm) 2 Gläser zu je 1/3 befüllen. In den Tiefkühlschrank stellen, wenn vorhanden, dann Schockprogramm einstellen.

Mixbehälter ausspülen, TK Erdbeeren einfüllen, mit einem EL Holunderblütensirup oder alternativ Zucker pürieren. Crush-Funktion nutzen. Anschließend Gläser aus dem Tiefkühlschrank holen, Mangomasse sollte nur leicht gefrostet sein. Erdbeer-Smoothie zu 2/3 aufgießen, kühl stellen. Hier müsste jetzt der Kühlschrank reichen, da die Erdbeermasse ja sehr kalt ist.

Behälter ausspülen. TK Brombeeren und TK Heidelbeeren einfüllen, 1 EL Holunderblütensaft oder Zucker beigeben. Wieder Crush Programm starten. Man kann auch für ein ganz tiefes Schwarz noch ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe beimengen. Die Masse in die Gläser füllen. Gleich servieren oder kalt stellen. Man kann die fertigen Gläser auch einfrieren und als EM-Eis anbieten.



 Alle meine Blogbeiträge und Rezepte zum Standmixer Russell Hobbs Performance Pro: hier


....und nein, nicht Ilka hat das geschrieben, sondern ich, Antje!

Sonntag, 29. Mai 2016

Erdbeer-Holunderblüten Smoothie mit dem Russell Hobbs Performance Pro




Heute mal ein ganz simpler Smoothie, der aber wirklich ausgesprochen lecker schmeckt:

500g Erdbeeren
3-4 EL Holundersirup
100 ml Wasser

reicht für 2 große Gläser, kann auch mit Sekt "gestreckt" werden

Ich habe meine letzten gefrorenen Erdbeeren verwendet und nur ganz kurz antauen lassen, das schafft der Standmixer ohne Probleme!



Alle Rezepte und Blogberichte zum Standmixer findet Ihr hier: klick

Samstag, 28. Mai 2016

Salsa mit dem Standmixer Russell Hobbs Performance Pro gezaubert



Zum Lieferumfang des Russell Hobbs Performance Pro gehört auch ein Rezeptheft, welches mir wirklich sehr gefällt. Auch wenn ich selten 1 zu 1 etwas übernehme, so hole ich mir doch gern Anregungen. Neben Smoothies, Suppen und Desserts gibt es auch einige Dipps und die Teenagertochter freute sich besonders über das Rezept  

Salsa de Molcajete


Rezept
  • 6 Eiertomaten oder 4 Fleischtomaten
  • 2 grüne Chilischoten
  • 3 EL fein gehacktes Koriandergrün
  • 1/2 kleine rote Zwiebel
  • Saft von 1 Limette
  • Meersalz
Tomaten und Chilischoten auf ein Backblech legen und unter dem Grill rösten, bis ihre Haut rundum schwärzlich ist. Nun etwas abkühlen lassen und Tomaten vierteln und in den Standmixer geben. Chilis vom Stieleinsatz befreien und hinzufügen. Nun mit der Pürierfunktion 30 sek. alles zerkleinern. In eine Servierschüssel füllen, Zwiebelwürfel, Limettensaft und Koriandergrün beimengen, gut salzen, Limettensaft dazugeben und alles 1 Stunde kalt stellen.

Meine Tochter hat das Rezept wie folgt abgewandelt:
2 getrocknete Chilischoten statt der frischen und 1 rote Spitzpaprika zusätzlich,
statt Koriandergrün ein paar Korianderkörner, 1/4 grüne Paprika zusätzlich 

Die rote Paprika hat sie auch gegrillt, die getrockneten Chilischoten entkernt und kleingehackt aber nicht gegrillt, die grüne Paprika ganz klein gewürfelt und roh verwendet. Chilischoten wurden mit püriert, die grünen Paprikawürfel nicht. Sie kamen mit den Zwiebelwürfeln in das Püree. Sonst alles wie oben beschrieben. Und es war megalecker!!! Könnte ich gleich wieder essen!


Diese Automatik-Programme machen wirklich Sinn, so kann man für viele Rezepte die passende Einstellung finden und muss nicht groß experimentieren!



Alle Blogberichte zum Russell Hobbs: klick

Pflanzkübel von pflanzwerk-shop.de


Von www.produkt-tests.com erreichte mich die tolle Nachricht, dass wir einen Pflanzkübel von  pflanzwerk-shop.de testen dürfen.

Ich habe mich sehr gefreut, denn unser Garten soll dieses Jahr noch auf Vordermann gebracht werden.


Angekommen ist das Paket innerhalb von zwei Werktagen. Ich hatte ein bisschen Angst, dass die Postfrau Rückenschmerzen hat, wenn sie bei uns eintrifft, aber so schwer war der Karton gar nicht.

An dieser Stelle muss ich auch mal Danke sagen an alle Zusteller, sei es Hermes, GLS, UPS oder DHL. Noch nie hatte ich Probleme und ich bekomme fast jeden Tag Pakete. Ich vermute, die Nachbarn denken, wir leiden an Kaufsucht, so viel wie hier immer eintrifft. Die Paketboten haben wir zeitig aufgeklärt, weil sie sich auch schon wunderten. Inzwischen kommen sogar schon Pakete bei uns an, wo "Wie finden wir es?" als Empfänger drauf steht. Auch die direkten Nachbarn wissen Bescheid,  denn die sind so lieb und nehmen oft unsere Pakete an. DANKE!!!




Schnell ging es ans Auspacken. Eigentlich sollte noch Quellerde mit im Paket sein, die gibt es ebenfalls direkt im Shop zu kaufen. 650 Gramm für 1,99 Euro. Die Erde wird in einen Eimer gelegt. Dann kippt man 4-5 Liter Wasser hinzu und wartet 15 Minuten. Das ergibt 10 Liter Pflanzenerde. Vermutlich wurde sie hier vergessen, aber das ist nicht so schlimm. Quellerde kenne ich und ich finde sie ganz praktisch, denn so muss man nicht so schwer tragen.


Während wir den Kübel bepflanzten, war Amy vom Karton und dem anderen Verpackungsmaterial fasziniert:


Entschieden haben wir uns für .... eigentlich wollten wir zwei Petunien einpflanzen, aber 23 x 23 cm ist gar nicht so groß. :-D Wir haben uns dann für die lila Variante entschieden.









Sieht doch schick aus auf unserer Terrasse. oder???? :-D

Die Pflanzkübel sind handgefertigt mit Naturstruktur und aus speziell abgestimmten und sehr hochwertigen Fiberglas-Stein-Materialien. Diese nehmen weniger Wasser als Terrakotta- oder Steinpflanztöpfe auf, überstehen somit Frost viel eher und sind auch sonst einfach widerstandsfähiger.











Es gibt ganz viele verschiedene Formen der Pflanzkübel. Toll finde ich auch die Vista Form, diese wurde auf http://produkt-tests.com getestet. Ich weiß nicht, ob das vielleicht auch an dem süßen Kater Porto liegt, dass mir die Vista Form sogar noch besser gefällt. :-D

Hier sehr Ihr mal die verschiedenen Formen:










Und natürlich gibt es auch ganz viele Farben. Wir haben die Farbe Anthrazit erhalten und finden die auch genau passend.


Nachdem wir fertig waren, durfte Amy die übrig gebliebene Petunie noch im Vorgarten einbuddeln. 



Der Versand ist übrigens innerhalb Deutschlands kostenfrei!

Unser Pflanzkübel Tower hat die Maße 50cm x 23cm x 23cm und kostet 19,99 Euro. Für die Qualität des Produktes finde ich den Preis wirklich in Ordnung.

Wir danken https://www.pflanzwerk-shop.de und www.produkt-tests.com für dieses tolle Testprodukt und erfreuen uns jetzt immer an dem tollen Pflanzkübel mit seinem blühenden Inhalt.