Lasagnesuppe – Krups Prep and Cook Rezept

…enthält Werbung…

Heute möchte ich Euch mal ein schnelles und ganz einfaches Suppen-Rezept weitergeben, welches sich auch gut als Partygericht eignet, ich habe das Grundrezept aus einer Zeitung, aber ganz nach unserem Geschmack noch ein bisschen verändert.

Lasagnesuppe aus der Krups Prep and Cook

  • 250 g Rinderhack
  • 250 g Schweinehack
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Tomatenmark
  • 60 ml Rotwein
  • 10 Lasagne-Platten
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 12 Cocktailtomaten
  • 2 Päckchen Tomaten gestückelt (insgesamt 800g)
  • 1 Liter Rinderbrühe oder Rinderfond
  • Pfeffer, Salz
  • Oregano (getrocknet)
  • Thymian (getrocknet)
  • Rosmarin (getrocknet)
  • Basilikum (frisch, wird nicht mitgekocht)
  • Crème fraîche
  • Parmesan

Entweder im Minitopf oder mit dem Ultrablade im großen Topf Knoblauchzehen und die halbierten Zwiebeln 10 sek. auf Intervall bzw. Stufe 13 zerkleinern. Herausnehmen und die Hälfte der Paprikas ebenfalls so zerkleinern, danach genauso mit den Tomaten verfahren (beides ist dann mehr Brei als stückig, das ist hier aber so gewollt). Nun das Hack mit Olivenöl anbraten, mit Pfeffer und Salz würzen.

Ich habe die neue i Prep&Cook XL, diese hat zusätzlich einen extra Stopfen und heizt bei geöffnetem Topf bis 150 Grad, so dass man auch leichte Röstaromen bekommt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach ungefähr 10 Minuten, wenn das Hack leicht bräunlich ist, Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben, nach weiteren 5 Minuten auch das Tomatenmark, die Paprika und Cocktailtomaten mit garen, bis die Flüssigkeit etwas verdampft ist. (Wenn Ihr die neue i-Prep & Cook XL oder Prep & Cook XL besitzt, die Schüssel entleeren, kurz unter kaltem Wasser abspülen – damit sie nicht mehr so heiß ist – und den Stopfen gegen den anderen Einsatz tauschen. Den Misch- und Rühreinsatz einsetzen und die Masse wieder einfüllen.)

Bei den älteren Modellen würde ich die Pfanne für die ersten Schritte vorziehen, Ihr könnt aber auch das Gar-Programm (bis 130 Grad) nutzen.

Jetzt 1 Liter Rinderbrühe, den Rotwein, die 2 Päckchen Tomaten, die Gewürze (ich habe vom Oregano 1 gehäuften EL genommen, vom Rosmarin und Thymian nur 1 TL (wird hier nicht so gemocht). Die beiden Hälften der gelben und roten Paprika in kleinen Würfeln dazugeben. 15 Minuten bei 100 Grad und Stufe 2-3 kochen lassen, den Stopfen vorsichtshalber auflegen, da sonst Spritzgefahr (Stufe minimal).

Nun die 10 zerbrochenen Lasagne-Platten zugeben und noch einmal ca. 12 Minuten bei 100 Grad köcheln lassen, Stufe 2, mit Stopfen.

Zwischendurch einmal nacschauen, ob der Nudelteig auch nicht zusammenklebt, dabei die Suppe mal kurz mit dem Kochlöffel durchrühren und für kurze Zeit auf Stufe 3 erhöhen.

Zum Schluss noch einmal abschmecken und die Lasagnesuppe mit einem Löffel Crème fraîche und frischen Basilikumblättern anrichten. Nach Belieben noch etwas Parmesan darüber streuen.

Natürlich könnt Ihr die Suppe auch im normalen Topf nachkochen, man braucht keine Küchenmaschine dafür (auch wenn ich meine Prep&Cook auf keinen Fall mehr missen möchte, denn sie erspart mir das lästige Umrühren und Aufpassen).

Viele weitere Rezepte von uns findet Ihr hier: klick

ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.