Einfacher Eierlikörkuchen / Rührkuchen

Heute gibt es noch ein Rezept von meiner Schwiegermutter – der einfache Eierlikörkuchen ist für mich immer eine gute Resteverwertung, wenn ich wieder einmal zu viel Eierlikör gemixt habe. Natürlich kann man auch gekauften nehmen, er sollte aber schon ein paar Prozente haben, sonst schmeckt man am Ende nichts von dem guten Tropfen.

Einfacher Eierlikörkuchen / Rührkuchen

  • 5 Eier
  • 250ml Eierlikör
  • 250ml Sonnenblumenöl
  • 250g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote oder Vanille Extrakt
  • 250g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zuerst die Eier mit dem Zucker und dem Mark der Vanilleschote mindestens 3 Minuten mit dem Mixer oder der Küchenmaschine verrühren, dann portionsweise abwechselnd Öl und Eierlikör untermischen. Nun das mit Backpulver vermischte Mehl löffelweise zugeben und vorsichtig mit dem Rührlöffel oder auf langsamer Stufe mit der Küchenmaschine verrühren. Dann die Masse  in eine gefettete Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 45 Minuten backen, unbedingt Stäbchenprobe machen. Nach 35 Minuten habe ich den Kuchen von oben mit Backpapier abgedeckt, damit er nicht zu braun wird.

Der einfache Eierlikörkuchen schmeckt auch nach 3-4 Tagen noch super, einen Tag sollte er sogar durchziehen. Leider schaffen wir es nicht immer, diese Vorgabe auch einzuhalten 😉

 

ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Das sieht nach einem sehr leckeren Kuchen aus. Außerdem kommt er mir gerade recht weil ich eine Eierlikör geschenkt bekommen habe und nicht so recht weiß was ich damit machen soll. Jetzt weiß ich es :-)!

    lg
    Verena

  2. Früher haben meine Eltern auch selber Eierlikör gemacht. Irgendwie ist da aber aus der Mode gekommen, oder? Aber im Kuchen kann ich mir das trotzdem supergut vorstellen. Ich hoffe nur, es war keiner zu beschwipst danach! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.