*Anzeige* Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit

„Ich kann nichts dafür, dass meine Bilder sich nicht verkaufen. Doch die Zeit wird kommen, wo man sehen wird, dass sie mehr wert sind als die Kosten für die Farben und für mein immerhin recht kümmerliches Leben, die dafür aufgebracht werden.“

(Vincent van Gogh)

Amsterdam im Mai 2018 , Van Gogh Museum

Hat es der Künstler nur gehofft, oder war er sich dessen bewusst, dass er einmal einer der bedeutendsten Maler der Welt sein würde? Obwohl er zu Lebzeiten nur ein einziges Kunstwerk verkauft haben soll, stieg das Interesse an seinen Bildern schon kurz nach seinem Tod rasant an. Sein berühmtestes Gemälde „Sonnenblumen“ wurde 1987 für 39,9 Millionen Dollar versteigert, und im Mai 1990 sein „Porträt des Dr. Gachet“ für 82,5 Millionen Dollar. Dies war der höchste bis dahin erzielte Auktionspreis für ein Kunstwerk überhaupt.

(Bild anklicken und Ihr seht viele beeindruckende Filmszenen)

Am 18. April 2018 erscheint der Film „Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit“ in den deutschen Kinos 

– eine faszinierende Reise in den Körper und Geist von Vincent van Gogh –

„An der Schwelle zur Ewigkeit“ so heißt auch ein Bild von van Gogh, welches der Künstler kurz vor seinem Tod 1890 gemalt hat.

Und auch wenn das Leben des grandiosen Malers schon mehrmals verfilmt wurde – dieser Film ist anders – sehr beeindruckend, sehr berührend,  mit einer außergewöhnlichen Kameraführung, die das Wesen und den Gemütszustand von Vincent unterstreicht. Man hat oft das Gefühl, mit den Augen des Künstlers zu sehen. Auffallend sind die vielen gelben Farbakzente im Film (z.B. im Licht, an den Wänden, Feldern und Blumen) – dieses Gelb, von dem Vincent schrieb:

„How wonderful the colour yellow is. It stands for the sun.“

Regisseur Julian Schnabel, selbst Maler von Beruf, behandelt in seinem Film die letzten 2 Lebensjahre von Vincent van Gogh, die dieser hauptsächlich in dem südfranzösischen Dorf  Arles verbringt. Diese Zeit  ist geprägt von Armut, Depressionen und Selbstzweifel, aber auch von großer Schaffenskraft, denn hier entstanden viele der schönsten Bilder des Künstlers.

Bildquelle: www.dcmworld.com

Der Hauptdarsteller Willem Dafoe spielt die Rolle des Vincent van Gogh wirklich grandios. Er wurde als bester Schauspieler bei den Filmfestspielen in Venedig 2018 ausgezeichnet. Für die Darstellung des van Gogh erhielt er im Januar 2019 seine insgesamt vierte Oscar-Nominierung.

Sehr tiefsinnig und faszinierend sind die Begegnungen und Gespräche mit dem Bruder Theo van Gogh (Rupert Friend), auf dessen Liebe und Unterstützung der Maler bis zu seinem Tod zählen konnte. Dramatisch endet die Freundschaft zu seinem Künstlerkollegen Paul Gauguin (Oscar Isaac) – auch er kann in seiner Rolle absolut überzeugen.

Ich durfte den Film „Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit“ schon vorab anschauen

und kann ihn allen Kunst- und Kulturinteressierten wärmstens empfehlen. Seit ich im vorigen Jahr mit meiner jüngsten Tochter und meiner Enkelin das Van Gogh Museum in Amsterdam besucht habe, begeistern mich die Werke des Künstlers noch mehr. Er verstand es so exzellent, seinen jeweiligen Gemütszustand in den Bildern darzustellen, ganz so, als würde er durch diese zu uns sprechen. Solltet Ihr Amsterdam besuchen – dieses Museum ist Pflicht. Sehr modern und groß, tolle Architektur – einfach wunderbar!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und da Ihr einen Amsterdam-Besuch vielleicht nicht so schnell in die Tat umsetzen könnt, plant doch demnächst einen Kinobesuch ein und lasst Euch mitnehmen auf eine eindrucksvolle biografische Reise!

„Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit“ ist kein Action-Film – aber er ist trotzdem packend. Er ist kein Liebesfilm – aber berührt das Herz und die Seele. Er ist laut und leise – dramatisch und emotional – so wie es war – das kurze Leben von Vincent van Gogh!

ähnliche Beiträge

12 Kommentare

  1. Huhu,

    das klingt sehr interessant und ist sicherlich für Kunstliebhaber ein absolutes muss! Ich werde warten bis er mal im Free TV gezeigt wird.

    Lg
    Steffi

  2. Hallo,

    ich muss zugeben, dass ich nicht so der Kunstliebhaber bin, aber der Film hört sich trotzdem echt interessant an. Viele Grüße

  3. Der Besuch klingt wirklich sehr interessant und scheint nicht nur für Kunstliebhaber ein Muss zu sein. Den Kinofilm werde ich mir sicher einmal wenn er auf DVD draußen ist anschauen. Viele liebe Grüße Anja

  4. Ich wusste gar nicht, dass zu Van Gogh nun ein Film rauskommt. Danke für die Info.
    Ich bin kein großer Kunstliebhaber, aber dennoch klingt das Ganze spannend und ich werde zumindest mal beim Trailer reinschnuppern 🙂

    <3
    Michelle

  5. Ach spannend, noch ein Film mit Van Gogh! Ich hatte letztes Jahr den Film über ihn gesehen, der komplett gemalt war. Der war echt super auch!

  6. Auch wenn ich mit Kunst nicht allzu viel anfangen kann, klingt der Film für mich wirklich spannend. Ich werde ihn mir definitiv ansehen, vielen Dank für den Tipp!

  7. Van Gogh’s Bilder finde ich wunderschön und sehr ausdrucksstark. Der Film macht mich neugierig und vielleicht werde ich ihn mir demnächst auch ansehen. Es muss nicht immer ein Action- oder Liebesfilm sein um zu gefallen.
    LG
    Carina

  8. Den Film werde ich mir auf jeden Fall zusammen mit meiner Tochter anschauen! Erstens ist sie genauso kunstbegeistert wie ich und zweitens war sie tatsächlich letztes Jahr in Amsterdam im Van-Gogh-Museum.
    Viele Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

  9. Danke für diesen Tipp! In der Tat, scheint der Film wirklich spannend zu sein. Allein schon der Hauptdarsteller weckt meine Neugier. Ich werde deinen Artikel gleich mal abspeichern. Danke und viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.