Krups i Prep&Cook Xl – die neue Küchenmaschine mit Kochfunktion

…Werbung….

Im Januar ist sie schon bei mir eingezogen, die neue Krups i Prep&Cook XL, endlich komme ich dazu, diese fantastische Multifunktionsküchenmaschine mit Kochfunktion näher vorzustellen!

Wer unseren Blog verfolgt, der findet schon

viele Beiträge mit Rezepten für die Prep&Cook.

Denn bereits seit 2015 koche ich leidenschaftlich gern mit Krups. Zuerst zog die Krups Prep&Cook bei mir ein, einen ausführlichen Bericht über dieses Gerät findet Ihr hier ⇒.

Auch nach 5 Jahren funktioniert dieses Gerät noch ohne Probleme und wird inzwischen von meiner Tochter Ilka genutzt.

Am meisten bemängelten wir Tester damals das sehr fehlerhafte Kochbuch, den zu kleinen Garkorb und die fehlende Funktion für gleichmäßiges Schneiden und Raspeln. Bald jedoch legte Krups nach, mit dem großen Dampfgarkorb und dem perfekten Shred & Slice Multizerkleinerer.

Nach und nach zogen auch die Minischüssel und das Backset mit dem doppelten Schneebesen ein (mit dem nun auch Sahne und Eiweiß schlagen nicht mehr zum Geduldsspiel werden). Die Preise für die Zusatzteile haben es leider in sich, doch es gibt immer wieder Sonderangebote, der Schneebesen ist jetzt z.B. auch ohne Zubehör für 49,99 € erhältlich. Da muss man wirklich schauen und kann immer mal wieder gute Schnäppchen machen.

2018 durfte ich dann die Krups iPrep&Cook Gourmet testen und fast zeitgleich zog die Krups Cook4me+ ein, dieses geniale Duo habe ich hier näher vorgestellt

Die neue iPrep&Cook Gourmet war mit einem hochwertigeren Deckel aus Chrom und Glas und einem Topf mit 3,5 L Nutzvolumen gegenüber 3 L bei dem Vorgängermodell ausgestattet. Der wichtigste Unterschied zum Vorgängermodell ist die Bluetooth-Funktion, denn die KRUPS i-Prep&Cook Gourmet kann mit der App Prep&Cook über das Smartphone oder Tablet verbunden werden. Über 500 abwechslungsreiche Rezepte mit Schritt-für-Schritt Anleitungen wurden damals angeboten und jeden Monat kamen neue hinzu, heutiger Stand 1081 Rezepte! Außerdem kann man jedes Rezept für den Themormix auch ganz einfach für die Prep&Cook umwandeln. Eine weitere gute Quelle sind neben der App auch diverse Facebookgruppen, ich selbst bin seit einigen Jahren in der Gruppe Prep & Cook Rezepte-Austausch Admin. Inzwischen sind wir schon mehr als 11.000 Mitglieder und das freundliche Miteinander dort macht mir viel Spaß.

Aber nun zur Vorstellung der neuen i Prep&Cook XL

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Bezeichnung XL ist ein wenig irreführend, denn grundsätzlich ist der Topf erst einmal genauso groß, wie der von der i Prep&Cook Gourmet.

Doch man kann mit dem XL-Boden Zubehör die Kochfläche vergrößern, das ist z.B. praktisch beim Sous Vide Garen oder beim Anbraten von Fleisch. 

Hier ist es  jetzt auch möglich, ohne Deckel bis 150 Grad anzubraten (die Vorgängermodelle schaffen nur 130 Grad.

 

Das ergibt immer noch kein super Bratergebnis, aber z.B. Hack, Speck oder Zwiebeln bereite ich jetzt immer so vor, das klappt gut. Allerdings muss man für die Automatikprogramme bzw. für das Kochen mit Deckel dann wieder den flachen XL-Boden-Einsatz gegen den anderen Einsatz tauschen, das heißt, zuerst die Masse aus dem Topf erst mal umfüllen, dann diesen etwas abkühlen lassen (weil er natürlich heiß ist), danach die Einsätze tauschen und die Masse zur weiteren Verarbeitung wieder einfüllen… Das sollte man nicht verschweigen, auch wenn ich den Wechsel inzwischen sehr routiniert und schnell hinbekomme, gerade für Anfänger ist diese Prozedur sicher eher nervig und ich würde mir da für die Zukunft noch irgend eine einfachere Lösung wünschen.

Der spezielle Sicherheitsdeckel verriegelt automatisch, sobald ein Programm im Automatik- oder auch im manuellen Modus startet. Am Ende von Programmen mit Hochgeschwindigkeits- und / oder Temperatureinstellung bleibt der Deckel auch 10 Sekunden verriegelt, so werden Spritzer vermieden.

Technische Daten
 
  • Leistung 1550W
  • Max. Motordrehzahl 16.000 UpM
 
Bluetooth und App
 
  • Die Bluetooth-Funktion der Krups i Prep&Cook XL überträgt die Kochparameter automatisch auf das Gerät. Sie lässt sich über das Smartphone oder ein Tablet steuern. Die Prep&Cook App mit über 1000 Rezepten (die Sammlung wächst weiter) ist übersichtlich aufgebaut und kann sogar per Spracherkennung komfortabel genutzt werden. Einkaufslisten, Lieblingsrezepte, eigene Rezepte, Rezeptvorschläge anhand der vorhandenen Zutaten im Kühlschrank… es gib so viele Möglichkeiten, diese App zu nutzen und technikaffine Menschen werden davon begeistert sein.

Gartemperatur

  • von 30 ° bis 150 °C

Betriebsdauer

  • 5 Sekunden bis 2 Stunden, erhöhbar in Stufen von min. 5 Sekunden und max. 1 Minute.
    Anzahl der Geschwindigkeitsstufen 12

Fassungsvermögen

  • 4,5 Liter (Nutzkapazität: 3 Liter), für ca. 5 Portionen

Automatikprogramme

  • Suppen (2 Programme, P1 fein püriert, P2 grob püriert)

  • Garen (3 Programme) gedünstete Gerichte (P1), Schmorgerichte (P2), Risotto und ähnliche Zubereitungen (P3).

  • Dampfgaren (2 Programme)

  • Teig (3 Programme)  Brotteig (P1), leichter Hefeteig (P2) und Rührkuchen (P3). Bei P1 und P2 kann der Teig anschließend gleich in der Schüssel gehen, hierbei beträgt die Temperatur während der nächsten 40 Minuten 30°C, so dass der Teig deutlich an Volumen zunimmt.

Manueller Modus:

  • Geschwindigkeit (12 Stufen, 1 Intervallstufe) , Gartemperatur und Dauer können individuell eingestellt werden

Zubehör

  • Aufbewahrungsbox für die Messer und Aufsätze
  • Ultrablade-Universalmesser
  • Knet-/Mahlmesser
  • Schlag-/Rühraufsatz
  • Misch-/Rühraufsatz
  • Dampfgareinsatz
  • XL-Boden Zubehör

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Außerdem sind im Lieferumfang der Krups i Prep&Cook XL noch folgende Teile enthalten:

  • 1 gebundenes Rezeptbuch mit 300 Rezepten
  • 1 Betriebsanleitung
  • 1 Silikonspatel
  • 1 schmale Reinigungsbürste

gegen Aufpreis kann man folgende Teile zusätzlich erwerben:

Material:

  • Edelstahl und Kunststoff (weiß)

Preis:

  • UVP 1099,99 €

Im Handel ist außerdem noch die Krups Prep&Cook XL ohne Bluetooth Funktion erhältlich, im Lieferumfang ist hier das Schnitzelwerk schon enthalten.

Welches ist denn nun die richtige Küchenmaschine für mich?

In unserer Facebookgruppe werden wir oft gefragt, welches Modell  denn nun das beste ist. Da antworte ich immer, man kommt mit einem Fiat oft genau so ans Ziel wie mit einem Porsche, jede Prep&Cook kann ich empfehlen.

  • Der absolute Neuling wird bestimmt auch an dem ersten Modell, der Prep&Cook Gefallen finden. Wenn er in einem Single- oder 2-3 Personenhaushalt lebt, reicht da auch die Größe des Topfes aus. Man bekommt das Gerät wirklich schon sehr günstig, zur Zeit für 379,99 € z.B. bei Otto.
  • Das Nachfolgermodell mit Bluetooth, die Prep & Cook Gourmet, gefiel mir dann vom Design, dem hochwertigeren Deckel und der größeren Schüssel noch besser. Natürlich macht auch die Verbindung mit der App Spaß, ich nutze sie eigentlich viel zu selten, da ich oft (genau wie am Herd) ohne genaue Rezeptvorgaben koche. Aber das was ich probiert habe, war meistens wirklich gut, ich verlasse mich da inzwischen auf die Bewertungen der Nutzer. Für Kochanfänger und experimentierfreudige Nutzer ist die App top und da die Anzahl der Rezepte immer weiter wächst, wird es nicht langweilig. Das Gerät gibt es allerdings nicht mehr im Handel, bei Ebay und Ebay Kleinanzeigen kann man da aber wo möglich gute Schnäppchen machen.
  • Die Krups Prep&Cook XL kann nun erstmalig bis 150 Grad garen (im Garbereich von über 130 Grad mit offenem Deckel). Sie ist mit einem XL-Boden Zubehör ausgestattet, dieser Stopfen ermöglicht, dass der Boden fast eben ist und so die Kochfläche vergrößert wird. So kann man auch ein größeres Stück Fleisch „anbraten“ oder Sous Vide Garen. Dass eine richtige Bratfunktion bei 150 Grad auch nicht funktioniert, dürfte jedem klar sein. Aber bei Hack (für Bolognese z.B.) oder Zwiebeln und Speck klappt es gut und auch ein Kaßlerstück habe ich schon darin von beiden Seiten angebräunt. Die Prep&Cook XL bekommt man zur Zeit für 749,00 € im Handel (UVP 949,99 €) und das Schnitzelwerk ist im Lieferumfang enthalten.
  • Der „Porsche“ von Krups ist die Krups i Prep&Cook XL. Sie hat – im Gegensatz zur Prep&Cook XL – einen Glasdeckel, welcher mir persönlich optisch besser gefällt, obwohl er natürlich auch etwas schwerer ist, als der Kunststoffdeckel der Prep&Cook XL. Außerdem ist sie mit der Bluetooth-Funktion ausgestattet, welche automatisch die Kochparameter und Benachrichtigungen überträgt, wodurch man alles über das Smartphone oder Tablet steuern kann – ok – die Zutaten vorbereiten und einfüllen muss man immer noch selbst 😉 Das Schnitzelwerk ist nicht dabei und zugunsten der Bluetooth-Funkion hat sie 2 Automatikprogramme weniger als die Prep & Cook XL (Dessert und Sauce). Mir fehlen sie nicht, weil ich sie auch von der i Prep&Cook Gourmet nicht kenne, andere Kunden vermissen diese. Alle anderen Funktionen sind gleich. Die UVP beträgt stolze 1099,99 €, im Handel ist sie z.B. für 999,99 € im Mediamarkt erhältlich.

Sparfüchsen empfehle ich auch immer die Home & Cook Filialen in Outletcentern, hier bekommt man die Geräte oft günstiger als B-Ware. Die Teile sind trotzdem neu, manchmal sind die Originalkartons nicht mehr vorhanden oder defekt. Wir kaufen gern in der Filiale im Fashion Outlet Halle-Leipzig ein, vor 14 Tagen z.B. hat meine Tochter dort einen Rowenta Akkusauger und EMSA-Vorratsdosen für ihre neue Wohnung gekauft, wir werden immer freundlich bedient und gut beraten.

Ich bedanke mich herzlich bei Krups für das kostenlos zur Verfügung gestellte Testprodukt und die sehr nette Kooperation!

ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Sehr schöner Bericht, gerade auch, weil er nicht total unkritisch und sehr objektiv ist. Ich hatte ja die einfache und die iPrep, bei letzterer hatte mir auch der Deckel sehr viel besser gefallen. Auch wenn ich Bluetooth nicht brauche, würde ich daher immer diese bevorzugen. Letztendlich habe ich aber keine von beiden mehr genutzt, hauptsächlich weil mir auch das Fassungsvermögen zu gering war. Da wäre die XL jetzt natürlich genau richtig 🙂
    Liebe Grüße, Kerstin

    • wiefindenwires

      Dankeschön Kerstin, wobei der Topf der XL genauso ein Nutzvolumen hat, wie der von der Gourmet, nur durch den extra Einsatz hat man dann etwas mehr Fläche am Boden. Aber für eine Familie mit bis zu 5 Personen sind die neuen Preppies alle ausreichend. Wobei Du da mit 4 erwachsenen Männern ein bisschen Pech hast 😉

      LG Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.