Glühweingelee mit Glitzer – Rezept für die Krups Prep and Cook

Glühweingelee mit Glitzer – Rezept für die Krups Prep and Cook  – unbezahlte Werbung
 
 
 

Heute mal wieder ein Rezept aus der Rubrik Geschenke aus der Küche!

Eigentlich mache ich dieses Glühweingelee jedes Jahr in der Weihnachtszeit, denn es passt genau dazu wunderbar und ist ein nettes Wichtelgeschenk für liebe Menschen.

 

Ihr braucht trockenen Rotwein, nehmt nicht den billigsten, denn das Gelee kann nur so gut werden, wie der Rotwein schmeckt 😉 Ich habe hier Spätburgunder von Rotkäppchen, nehme aber auch gern Dornfelder.

 

Glühweingelee mit Glitzer – Rezept für die Krups Prep and Cook

  • 1500g trockener Rotwein
  • 750g Gelierzucker 3 : 1
  • 2 Orangen (Bio)
  • 1 Zitrone (Bio)
  • 3 Stangen Zimt oder Zimtblüten
  • 6 Gewürznelken
  • 2 Pimentkörner
  • 3 Kardamomkapseln angedrückt oder 2-3 Messerspitzen Kardamom gemahlen
  • 3 Sternanis
  • Mark von einer Vanilleschote
  • 1 Messerspitze Ingwer
  • essbarer Gold Glitzer (z.B. von Günthart)
  • evtl. noch etwas Gelierfix und 1-2 Päckchen Zitronensäure

Die Orangen- und die Zitronenschale mit dem Sparschäler abschneiden (nicht das Weiße) und die Früchte auspressen. Wein und Saft in die Preppie gießen, die Gewürze andrücken, das Mark der Vanilleschote auskratzen, alles in den Topf (auch die Orangen- und Zitronenschalen). Ich mache es mir einfach und gebe die Zutaten in einen Teebeutel, verschließe ihn mit einem Bindfaden und gebe ihn direkt in den Wein. So kann man später alles einfach herausfischen. Alternativ braucht Ihr später ein feines Haarsieb. Glitter und Zucker kommen noch nicht dazu!

Nun bei 95 Grad ungefähr 5 Minuten erhitzen und dann übt Euch in Geduld! Ich setze den Topf immer am späten Abend an und lass dann alles durchziehen bis zum nächsten Morgen – mindestens 5 Stunden sollten es sein. 

Jetzt alles noch einmal durch ein Sieb gießen, wenn Ihr die Gewürze lose im Wein hattet, dann ein ganz feines nehmen oder ein Mulltuch benutzen. Nun kommt der Gelierzucker dazu und alles wird in der Preppie bei 100 Grad ohne Stopfen, bei Stufe 4 ungefähr 12 Minuten gekocht (Misch- und Rühr-Einsatz benutzen). Dann bitte unbedingt Gelierprobe machen. Wenn es noch zu dünn ist, gebt Zitronensaft oder 1-2 Päckchen Zitronensäure dazu und lasst das Gelee noch 2-3 Minuten länger kochen, ich mache es mir einfach und rühre Gelfix ein. Man muss es immer vorher mit ein bisschen Zucker vermengen, da es sonst dazu neigt, Klumpen zu bilden. Aber so bekomme ich das Gelee am besten fest.

Nach der erfolgreichen Gelierprobe gebt einen guten Teelöffel vom Glitter dazu und verrührt noch einmal kurz auf Stufe 6 (oder Ihr rührt es einfach per Hand ein, das Pulver löst sich super). Jetzt schnell alles in die vorher ausgekochten Gläser füllen und sofort verschließen. 

 

Übrigens eignet sich das Glühweingelee auch super für die Weihnachtsbäckerei, da bekommen die Engelsaugen z.B. mal einen ganz anderen Geschmack.

Natürlich kann man das Gelee auch ohne Küchenmaschine zubereiten, dann einfach im Topf kochen. Die Zutaten verändern sich ja nicht.

 

Mein Rezept für den Weihnachts-Sirup verblogge ich auch bald, der schmeckt nämlich wirklich super und ist auch noch  richtig gesund! Zitronen-Ingwer-Sirup kennt ja inzwischen fast jeder oder?

Vielen Dank an meine Tochter Ilka, die mir die Beschriftung für die Gläser geplottet hat.

ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.