Adventskalender Diy – mit dem Plotter und viel Liebe gezaubert

Adventskalender Diy – mit dem Plotter und viel Liebe gezaubert          …unbezahlte Werbung…

Alle Jahre wieder

überreiche ich pünktlich vor dem 1. Dezember meine selbstgestalteten und natürlich befüllten Adventskalender an die Schwiegereltern, meine Eltern und die Kinder. Warum ich das mache? Das frage ich mich auch jedes Jahr aufs neue 😉 Aber ich finde es einfach schön, wie sich alle freuen, wenn sie ihre Kalender sehen! Und ich freue mich auch, wenn nach Stunden der Mühe dann so schöne Ergebnisse entstehen.

Die Kalender, die es zu kaufen gibt, sind mir einfach zu trist oder sie sind viel zu überteuert… Meine Mutter hat unsere Kalender früher auch immer selbst gefüllt.

Die Anschaffung des Silhouette Cameo 3 Plotters von kreativplotter.de bereue ich keine Sekunde und auch Jens freut sich, wenn ich spontan noch einen Bilderrahmen gestalte für einen vergessenen Geburtstag oder für die in Rente gegangene Kollegin.

Hier habe ich euch damals den Plotter vorgestellt.

Dieses Jahr habe ich mit Hilfe des Silhouette Plotters fünf tolle Adventskalender geplottet.

Als stabile Auflage verwendete ich erst mal eine 40×50 Leinwand, die ich mit Acryl bemalte. Dazu habe ich immer Blautöne gemischt und einen Farbverlauf gemacht, ähnlich wie bei einem Himmel. Also unten etwas heller und oben dunkler werdend. Das ist ganz einfach, da braucht man kein Künstler sein – zum Glück! Wenn man es geschafft hat, kommt man sich aber wie einer vor. 😉

Mit ein bisschen Glitzerspray beendete ich dann meine Malerei.

Danach habe ich 24 Kästchen aus Fotokarton geplottet. Gekauft wurde das Material bei betzold.de.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit Heißkleber zusammengeklebt, drapiert auf dem Kalender und dort ebenfalls angeklebt, sah das Ergebnis dann schon ganz vernünftig aus.

Die Datei für die einzelnen Boxen und den Rahmen für die Lichterkette, den ich bei Kalender 1 und 2 nutzte, habe ich euch hier angehangen.

Nun hat der Plotter mir noch schöne Adventskalenderzahlen gezaubert. In der Mitte verwendete ich verschiedene Motive je Kalender.

Alle Adventskalender sind auch noch mit einer LED Lichterkette ausgestattet, so dass sie schön leuchten und weihnachtlich wirken.

Kalender 1 – Winterhaus

Zahlen Freebie von Minidrops.de

Zaun, Haus und Baum von 3dcuts.de  (Kaufdatei, die sich aber wirklich lohnt! Letztes Jahr habe ich die Häuser verschenkt und sie stehen dieses Jahr wieder im Weihnachtsschrank der Schwiegereltern)

Kalender 2 – Santa Claus

Der ist für unsere jüngste Maus. Etwas bunter und farbenfroher durfte er für Amy sein.

Datei des Rentier-Schlittens & des Hauses von Lori Whitlock aus dem Silhouette Store .

Baum und Zaun sind wieder von 3dcuts.de . Das Papier für die Zahlen ist übrigens von Action.

Kalender 3 – Schneegestöber

ging an das Teenager-Mädchen. Sie wollte den Kalender in schwarz weiß haben.

Die Zahlen habe ich als Freebie von youdid.blog runtergeladen. Die Datei in der Mitte ist von Etsy aus dem Store MySVGHUT 

Kalender 4 – Winterfreuden

ging an meine Eltern 🙂 Die Kupfer- und Rose-Töne finde ich toll und die Schwippbogen-Datei von MySVGHUT ist doch auch faszinierend schön – oder?

Im Hintergrund wieder der Rentier Schlitten von Lori Whitlock.

Das ist übrigens mein persönlicher Lieblingskalender. Ich liebe diese Farben einfach sehr.

Alle Kästchen sind im Durchschnitt 7 x 8 x 9cm groß, so dass da auch einiges reinpasst. Was genau, kann ich nun natürlich noch nicht verraten. Aber ich denke, da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt beim Befüllen.

Kalender 5 – als kleinen Adventsgruß

bekamen die Kollegen des Schuh-Geschäfts neben meinem O2 Shop. Sie kommen nämlich öfter mal mit einem Stück Kuchen oder einer Tasse Kaffee vorbei und sind auch sonst super nett und hilfsbereit. So hatte ich jetzt die Gelegenheit, einfach DANKE zu sagen.

Die Datei habe ich vom Miezo Shop . Hier passen wirklich nur kleine Sachen wie Merci Schokolade oder Joghurette-Riegel rein. Sie haben sich beide sehr gefreut und waren total überrascht, was ich alles kann. Dabei bin ich wirklich kein Künstler, sondern weiß nur geschickt mit dem PC und dem Plotter umzugehen – auch dank Youtube und der Hilfe von kreativplotter.de.

Übrigens habe ich auch tolle Deko gebastelt für meinen Laden. Die schönen Laternen aus dem Silhouette Store verzieren meine Zubehörwand…

und mein Verkaufstresen wurde mit der Datei von Miriamkreativ verschönert.

Ich liebe dieses Motiv und hab es auch schon zu Hause am Fenster verewigt.

Ihr seht, es ist mal wieder wahnsinnig viel entstanden mit dem Plotter und ich kann den Cameo echt nur allen empfehlen, die Lust haben sich kreativ auszutoben. Man braucht dafür kein Bastelhändchen, sondern wirklich nur etwas Geduld, Papier und Zeit. Ok, ich habe eigentlich keine… aber ich nehme sie mir einfach… mein Göttergatte muss dann eben für den Haushalt herhalten, schließlich habe ich auch einen Kalender für seine Eltern und seine Tochter gemacht 😉

Das war übrigens einer der Kalender, die wir voriges Jahr gemacht haben: klick

Was sagt Ihr zu meinen „Kunstwerken“ ? Und welche Adventskalender stehen (oder hängen) denn bei Euch?

ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Wuuunderschön 🙂 Und viel Arbeit, da steckt Liebe dahinter, sonst macht man sich die nicht.
    Ich selber habe mir zwei Adventskalender gegönnt (Foodist und Brigitte) und auch meinen Jungs „nur“ welche gekauft. Als die noch kleiner waren, hab ich auch selbergemacht und -gefüllt, aber die Zeit fehlt mir mittlerweile und sie legen auch keinen so großen Wert mehr drauf.
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit, Kerstin

  2. Martina L.

    Wow, die sind wunderschön geworden. Ich hab mir einen Adventskalender von ALDI gekauft und gestern noch einen von Douglas geholt.

    LG Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.