Frühlingsrollen und süß-saure Soße – selbstgemacht

…Frühlingsrollen und süß-saure Soße…

Heute haben wir uns zum ersten mal Frühlingsrollen selbst gemacht und passend dazu eine süß-saure Soße gekocht.

Am besten eignet sich dafür Reispapier, wir hatten noch eine Packung Yufka Teig und haben diesen mit verbraucht, passt auch gut und sah optisch sogar besser aus.

Rezept für ca. 20 Frühlingsrollen:

  • 4 Möhren
  • 1Glas Bambussprossen oder Sojasprossen (noch besser frisch)
  • 1 Stange Porree
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 2 Pak Choy
  • 1/4 Spitzkohl
  • 500g Hähnchenbrust
  • 2 EL Sojasoße
  • ca. 1 EL Asiagewürz

Die Möhren schälen und mit dem Messer oder Julienneschneider in feine Streifen schneiden. Ich habe – weil das Auge mitisst – verschiedenfarbige Möhren genommen.

Porree, Frühlingszwiebeln, Pak Choy, Spitzkohl ebenfalls in Streifen schneiden, alles in etwas Öl 3 Minuten anbraten, mit 1 EL Sojasoße und Asiagewürz mischen. Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden, im heißen Öl 4 Minuten anbraten, mit 1 EL Sojasoße, Asiagewürz und evtl. etwas Salz mischen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die einzelnen Blätter Reispapier kurz in kaltes Wasser legen bzw. durchziehen.
Immer 2 Blatt auf ein Kunststoffbrettchen legen (kein Holz). 1 EL Füllung auf dem Reispapier verteilen, wie ein Briefkuvert seitlich einschlagen und aufrollen. Auf einen mit Öl eingepinselten Teller legen, sie dürfen sich nicht berühren, weil sie sonst zusammenkleben. Den Yufka Teig in passende Stücke / Rechtecke schneiden und zügig verarbeiten, weil er schnell hart wird und bricht. Hier auch wieder ungefähr einen gehäuften EL Füllung verteilen und die Teiglinge links und rechts mindestens 3cm einschlagen, dann rollen. Die Enden mit verquirltem Eigelb bestreichen, damit sie zusammenhalten. In der Fritteuse oder im Topf bei 170 Grad nacheinander ungefähr 6 Minuten goldgelb ausbacken. Nicht zu viele Teile auf einmal ausbacken, sie kleben sonst schnell zusammen… Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rezept für süß-saure Soße:

  • 1 Porreestange
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3 Ringe Ananas + etwas Saft
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 fingerkuppengroßes Stück Ingwer
  • 200ml Ketchup
  • 2 EL Honig
  • 3 EL Sojasoße
  • 2 EL Reisessig
  • 1 EL dunkler Balsamico
  • 1 getrocknete Chilischote oder etwas Cayennepfeffer
  • Pfeffer, Salz, nach Geschmack noch etwas brauner Zucker

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Porree und Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauchzehen, Ingwer und Chilischote fein hacken. Ananasringe in Würfel schneiden. Alles in 1-2 EL Öl anbraten (z.B. Sesamöl, ich hatte diesmal Mandarinenöl, passt auch super). Ketchup, Essig, Balsamico, ungefähr 80 ml Ananassaft  und Honig zugeben, etwas einköcheln lassen. Mit Sojasoße, Pfeffer, Salz abschmecken, evtl. noch einen EL Balsamico oder braunen Zucker (oder beides) zugeben, bis die Soße süßsauer schmeckt. Mit dem Stabmixer pürieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Angerichtet habe ich die Frühlingsrollen mit der  süßsauren Soße und einer gekauften Chilisoße – extrem lecker – jedoch auch etwas zeitaufwendig, da habe ich mich etwas verschätzt in der Zubereitungszeit. Man kann die Frühlingsrollen wohl auch nur kurz im Fett ausbacken und anschließend einzeln einfrieren. Bei Bedarf dann aus dem Tiefkühler nehmen und in einer Pfanne oder im Wok fertig backen. Das habe ich selbst noch nicht probiert, macht aber eine Freundin öfter.

ähnliche Beiträge

24 Kommentare

  1. ohh das sit ja genial! ich mag Frühlingsrollen sehr gerne, hab die aber noch nie selber gemacht – nur die typischen Sommerrollen, die ja auch nach dem gleichen Prinzip funktionieren, aber nicht frittiert sind 😉

    richt toll finde ich aber, dass du auch die Sauce selber gemacht hast – da weiß man wenigstens, was drinnen ist :9

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  2. Oh wie cool ich hab schon so oft drüber nachgedacht Frühlingsrollen selbst zu machen aber nie das passende Rezept gefunden. Deines klingt lecker aber noch lieber wäre mir ein Rezept wo sie nicht frittiert sind. Liebe Grüße Jacky

    • wiefindenwires

      Hallo Jacky, die mit Reispapier kann man auch nur dünsten. Mit einer scharfen Soße sind die auch sehr lecker!

  3. Das sieht ja wirklich toll aus. Ich habe noch nie welche selber gemacht, aber hatte bisher noch niemanden, der mich auf diese Idee gebracht hat. Danke für das Rezept!

    Liebst Linni

  4. Frühlingsrollen sind ja total lecker! Und auch ein leckeres Rezept für die Sauce ich hätte garnicht gedacht, dass man dafür soviel braucht:)
    Liebe Grüße,
    Lina von linalawnista

  5. Woooowwww die sehen ja toll aus. Genial was ihr da gezaubert habt. Die würde ich jetzt gerne essen 🙂 Super tolle Inspiration und ein tolles Rezept. Vor allem weiß man da wirklich was sich in den Frühlingsrollen befindet und das sie so richtig frisch sind.
    Danke dafür.
    Liebe Grüße
    Patrick

  6. Hey,

    ich liebe Frühlingsrollen, aber klingt nach viel Arbeit 😀 toll das du sogar die Sauce selber gemacht hast. Das werde ich mir merken 🙂

    Lg
    Steffi

  7. Ich habe mich ja noch nie an Frühlingsrollen gewagt, aber ich liebe sie. Deine sehen super aus.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  8. Ich hatte noch nie Frühlingsrollen selber gemacht. Das klingt auf jeden Fall lecker. Werde versuchen dein Rezept vegetarisch nachzumachen.

  9. Ich liebe Frühlingsrollen <3 Auf die Idee sie selbst zu machen bin ich jedoch bisher noch nicht gekommen. Dein Rezept klingt total lecker, das wird auf jeden Fall ausprobiert 🙂

    Liebe Grüße
    Carry

  10. Ich bin vor kurzem erst auf Frühlings- bzw. Sommerrollen zum selber machen gestoßen 🙂 Also die Variante, die nicht frittiet bzw. ausgebacken wird. Sooo lecker und da werde ich bald bestimmt mal deine süß-saure-Soße zu machen.
    Liebe Grüße,
    Emilie
    LA MODE ET MOI

  11. Eine schöne Idee und es sieht so viel leichter aus als ich gedacht habe! Mit Reispapier habe ich öfter mal was gemacht, aber es noch nie frittiert!

  12. Ich esse ja Frühlingsrollen so unglaublich gerne! Aber selber gemacht habe ich sie noch nie. Muss ich mal ändern!

    Liebe Grüße
    Lisa

  13. Das schaut richtig lecker an und hört sich auch gut an.
    Werden wir bestimmt mal nachkochen, da wir gerne Frühlingsrollen und Co essen.
    Danke für das tolle Rezept und die Beschreibung
    LG Sabana

  14. Oh man jetzt hab ich mega lust auf Frühlingsrollen 😀 ich habe diese noch nie selbstgemacht…hab mich einfach noch nie getraut

  15. Vor allem das Rezept für die Süß-sauer Sauce hört sich toll an! Ich war erst letztens vietnamesisch essen und war mal wieder begeistert von der Sauce… 😀 Ich hätte irgendwie gar nicht erwartet, dass man die auch selbst hinbekommt, aber mit deinem Reept hört sich das sogar recht einfach an 🙂
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

  16. Ich liebe Frühlingsrollen, bin aber noch nicht auf die Idee gekommen, selbst welche zu machen. Jetzt hab ich von Dir ein tolles Rezept. Da wage ich mich mal ran.

    Liebe Grüße,

    Bea.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.