Google+ Wie finden wir es ??? : Jojo Moyes - Eine Handvoll Worte

Freitag, 28. Februar 2014

Jojo Moyes - Eine Handvoll Worte



Nachdem ich ja gerade das Buch "Ein ganzes halbes Jahr" gelesen hatte, war ich total neugierig auf den 2. Bestseller der Schriftstellerin "Eine Handvoll Worte" (wobei dieses Buch vor dem gerade erwähnten erschien).

Auch diesmal  habe ich den Roman an einem Tag und einer halben Nacht ausgelesen. Hätte ich das andere Buch nicht davor verschlungen, wäre ich sicher noch begeisterter.

Ohne Zweifel ist der Schriftstellerin auch hier wieder ein hervorragendes Werk gelungen. Nachdem man sich am Anfang erst einlesen muss und versteht, dass sich das Leben der beiden weiblichen Hauptcharaktäre in zwei unterschiedlichen Zeitepochen abspielt, kann man eigentlich nicht mehr aufhören. Zu schnell ist man gefesselt vom Liebesleben und Liebesleid der beiden Frauen, fühlt, fiebert und trauert mit. Interessant sind die beiden unterschiedlichen Schicksale, Ellie, die Journalistin, die einen verheirateten Mann liebt und auf ein gemeinsames Leben mit ihm hofft und Josephine, reich, schön, vergeben und doch so unglücklich, die sich unsterblich in einen anderen Mann verliebt.

Mehr will ich nicht verraten, auch dieses Buch von Jojo Moyes ist emotional, spannend und herzerwärmend geschrieben.  Aber irgendwie hat mich die Geschichte von den beiden Helden aus "Ein ganzes halbes Jahr" noch einen Tick mehr gefesselt, aufgewühlt, verzaubert! Vielleicht sollte man einfach auch nicht so ganz schnell hintereinander 2 Bücher der selben Schriftstellerin lesen. Aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung, trotzdem geb ich auch hier gern 4 von 5 Sterne.

1 Kommentar:

  1. Das Buch ist nicht schlecht,aber ich finde den Vorgänger viel besser
    LG

    AntwortenLöschen