Kartoffel-Kürbis-Püree – Krups Prep & Cook

…enthält rechtlich gesehen ein bisschen Werbung….

Kartoffel-Kürbis-Püree – ein schmackhaftes Herbstrezept

Für 4 Portionen braucht Ihr:

  • 500g mehlig kochende Kartoffeln
  • 400g Kürbisfleisch (z.B. Hokkaido)
  • 1 gestrichener EL Butterschmalz oder neutrales Öl
  • 1 EL Butter
  • Pfeffer, Salz
  • Muskatnuss gerieben
  • ca. 100 ml Milch

Kartoffeln waschen, schälen und in grobe Würfel schneiden, Kürbis waschen, teilen, Fasern und Kerne mit dem Löffel ausschaben, 400g Kürbisfleisch in Würfel schneiden, beim Hokkaido bleibt die Schale dran.

Kürbisstückchen salzen und pfeffern und in einer Pfanne in Butterschmalz oder Öl ca. 10 Minuten anbraten.

Kartoffelstückchen ein wenig salzen und im Körbchen der Krups Prep & Cook für 30 Minuten dampfgaren, ich gebe unten zu 700ml Wasser immer einen EL Gemüsebrühe rein.

Nach 20 Minuten die Kürbisstückchen zugeben (wird voll, reicht aber gerade so).

Nach Programmende das Körbchen vorsichtig herausnehmen, Topf leeren, Schlag- / Rühraufsatz einsetzen, Kürbis- und Kartoffelstückchen hineinschütten, Milch und Butter dazugeben und ungefähr 3 Minuten bei Stufe 6 und 90 Grad cremig rühren, evtl. noch mal salzen und eine gute Prise geriebene Muskatnuss zugeben. Habt Ihr noch grobe Stückchen, dann für ein paar Sekunden die Stufe erhöhen (dabei den Stopfen nicht vergessen).

Bei der Milch müsst Ihr etwas vorsichtig sein, man braucht wenig, es können aber auch etwas mehr als 100ml werden, zwischendurch mal schauen, ob das Püree zu fest ist und gegebenenfalls etwas zugießen.

Das Kartoffel-Kürbis-Püree schmeckt zu Hackbraten, gebratenen Kürbisscheiben oder zu einem gefüllten Kürbis. Hier habe ich es als Beilage zu einem Mikrowellenkürbis gereicht.

Den Hokkaido und viele andere Kürbisse bekam ich freundlicherweise vom Descena – Gärtnerei-Onlineshop kostenfrei zur Verfügung gestellt. Kein Schleppen der Kürbisse mehr, eine reiche Auswahl und erstklassige Qualität, die Kürbisse werden von der Gärtnerei selbst angebaut und Ihr findet auf der Seite auch tolle Rezepte rund um das gesunde und kalorienarme Herbstgemüse.

 

ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Lecker.
    Kürbis gehen immer in Herbst und gehören einfach dazu, wie im Spätfrühling die Erdbeeren ;).
    Püree gab es jedoch noch nicht. Meist Suppe. Danke für den Tipp.

    Alles liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.