EMSA PONZA Pumpkanne – Heißes oder Kaltes perfekt isoliert!

Emsa Ponza Pumpkanne                                                              …enthält Werbung…

Wenn Emsa zum Test aufruft,

dann bewerbe ich mich eigentlich immer, denn die Produkte sind einfach toll, hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis noch!

Diesmal durfte ich mit weiteren 59 Teilnehmern die

EMSA PONZA Pumpkanne

in meiner Wunschfarbe Rot testen. Es gibt sie auch noch in Weiß und Anthrazit zu kaufen. Die Kanne sieht doch wirklich fantastisch aus – oder? Auch das moderne Design gefällt mir sehr.

Trotz der eher schmalen Form kann die PONZA Thermoskanne 1,9 Liter Flüssigkeit aufnehmen – da steht der Glühweinparty oder der gemütlichen Kaffeerunde nichts mehr im Weg.

Na gut, ich habe dem Mann Ingwertee mit viel Liebe selbst gemacht, denn er hat schon seit einiger Zeit einen hartnäckigen Husten und wenn er schon nach einer arbeitsreichen harten Woche den Hof vom Laub befreit, dann soll er wenigstens was Gesundes zu sich nehmen.

 

Die EMSA PONZA Pumpkanne funktioniert wirklich super einfach, durch das Comfort Press-System mit dem extra großen Pumpdeckel oben, lassen sich die Gläser und Tassen schnell und bequem befüllen. Da habe ich in der Vergangenheit schon sehr negative Erfahrungen mit schlecht bedienbaren Kannen gemacht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich mag auch diese kleine Tassen-Abstellfläche vorn, die gleichzeitig als Tropfschutz dient und die perfekt von dem ergonomisch geformten, handlichen Henkel umschlossen wird – voll durchdesignt! Sagte ich es schon…? Ich liebe EMSA – unter anderem genau deshalb! Natürlich ist die Auffangschale auch abnehmbar und leicht zu reinigen.

Durch den hochklappbaren Henkel lässt sich die PONZA Pumpkanne auch prima und sicher transportieren. Perfekt ist auch der drehbare Fuß, man kann die Kanne mit einer Hand um 360 Grad kreisen lassen.

 

Das klingt jetzt erst einmal nicht spektakulär, doch das ist gerade am Kaffeetisch total praktisch, so kann sich jeder selbst bedienen.

Wir haben die Isolierleistung mal getestet, am Nachmittag tranken wir Kaffee und am Morgen danach war der Rest in der Kanne tatsächlich noch warm. Nicht mehr kochend heiß, aber annehmbar. Da waren mehr als 15 Stunden vergangen und die Kanne war ja auch nur noch zu einem 1/4 befüllt. Also ist die von EMSA angegebene Isolierleistung von 12 Stunden realistisch! Natürlich kann man auch im Sommer kalte Getränke einfüllen, die Kalthaltung beträgt sogar 24 Stunden – perfekt! Wenn der nächste Sommer wieder so eine Hitze mit sich bringt, dann werd ich die EMSA  PONZA Pumpkanne ganz sicher auch für Eistee nutzen. Jetzt freu ich mich aber erst mal auf die Glühweinzeit, da hab ich nämlich auch immer das Problem, dass der so schnell abkühlt – mit der PONZA Isolierkanne passiert das nun nicht mehr.

Für die leichte Säuberung kann man den Deckel abnehmen und das Pumpsystem herausnehmen, so lässt sich die Kanne einfach reinigen.

Die wichtigsten Produkteigenschaften der PONZA Pump-Isolierkanne im Überblick

ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.