Radieschen-Gurken-Salat mit Sauerrahm

Wenn die Sonne hier schon ihre Arbeit verweigert und das Wochenende in einem Einheitsgrau daher kommt, dann muss wenigstens beim Essen ein wenig Frühling auf den Tisch.

Ich habe einen Gurken-Radieschen-Salat gemacht, der ratzfatz aufgegessen war und wo die Familie um baldige Wiederholung bittet.

Radieschen-Gurken-Salat mit Sauerrahm

  • eine kleine Salatgurke
  • ein Bund Radieschen

außerdem für das Dressing:

  • 1/2 Becher saure Sahne oder Schmand
  • Pfeffer, Salz nach Geschmack
  • 2-3  EL Dill
  • 1 TL Estragon
  • 1 EL Essig (ich habe Cranberry-Essig verwendet)
  • 1 EL Öl (neutrales)
  • 1 TL Sojasoße
  • 1/2 Zwiebel
 

Radieschen und Gurke ganz fein hobeln, in eine Schüssel geben und obenauf einen kleinen Teller stellen, damit der Saft etwas herausgepresst wird. Ca. 15 Minuten stehen lassen.
In der Zwischenzeit rührt Ihr alle Zutaten für das Dressing zusammen. Nun den Saft vom Gemüse abgießen.

 

Ganz wie Ihr wollt, könnt Ihr das Dressing nun über die Radieschen und Gurken geben, oder alles vermischen (so haben wir es gemacht)

 

Guten Appetit!

Einen weiteren sehr leckeren Salat mit Radieschen und Äpfeln habe ich hier gepostet! Beide Salate eignen sich auch gut als Zugabe beim Grillen.

ähnliche Beiträge

7 Kommentare

  1. Wirklich schöne Geschenke =) Eben was anderes als freuen geht da nicht. Haha ja echt alles passend für mich, man kennt mich eben schon 😀

    Ich liebe ja Radieschen <3 Da wäre das hier wohl der ideale Salat für mich 😀 Zumal Sauerrahm auch immer mega lecker is. Tolles Rezept =)

  2. HuHu,
    bis auf den Dill genau nach meinem Geschmack 🙂 Mit Dill kann man mich nämlich jagen einzige Ausnahme komischer Weise ist eine Sorte von Knorr Salatfix für Gurkensalat das mag ich nämlich ganz gerne und das obwohl es auch mit Dill verfeinert ist 🙂
    Liebe Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.