Google+ Wie finden wir es ??? : Asus ZenFone 2 - mein Fazit nach einigen Wochen

Sonntag, 22. November 2015

Asus ZenFone 2 - mein Fazit nach einigen Wochen


Im Unboxing- und im Kamera-Bericht haben wir Euch ja schon vom Asus ZenFone 2 erzählt.

 Hier nun mein Fazit:

Das Asus steht dem LG G4, welches ich in den letzten Monaten genutzt habe, in FAST nichts nach.
Der größte Unterschied besteht meiner Meinung nach zwischen den Kameras. Hier ist es aber eben einfach so, dass das LG auch einige hunderte Euro mehr kostet. Trotz allem sind Fotos und Videos  für ein Handy vollkommen in Ordnung. .

Außerdem gibt es die Dual SIM Funktion, also man kann zwei SIM Karten gleichzeitig betreiben. Davon unterstützt der eine SIM Slot dann 2G, 3G und 4G LTE, der zweite jedoch nur 2G. Beim Einlegefach sieht man dies auch und kann dann so entscheiden, welche SIM Karte man wofür nutzt.


Der große Lautsprecher auf der Rückseite ist optimal. Bei meinem LG G4 ist er hinten rechts verbaut, ich verdecke ihn fast immer versehentlich, wenn ich das Smartphone in der Hand halte. Das ist hier echt super gelöst, zwar ist es auch ein Mono-Lautsprecher, der ist aber so groß, dass man ihn nicht versehentlich abdeckt.
Die Sprach- und Klangqualität ist wirklich großartig! Egal ob ich Musik abspiele oder Ebooks höre, ob ich telefoniere oder das Asus navigiert... ich bin wirklich begeistert! Auch die Kopfhörer leisten gute Arbeit.
Bemerkenswert finde ich den Audio Wizard, mit dem man verschiedene Klangarten einstellen kann. Also zum Beispiel für Musik, Filme, Spiele usw.


Die Geschwindigkeit des Asus ZenFone 2 kann sich definitiv mit meinem LG G4 messen, auch bei grafiklastigen Spielen (Modern Combat 5) ist das Asus einfach hervorragend in dieser Preisklasse. Der Arbeitsspeicher von 4 GB und der eingebaute Speicher von 32 GB sind super. Es gibt das ZenFone 2 in der 4 GB Arbeitsspeicherversion sogar mit 64 GB internem Speicher. Natürlich kann man den Speicher durch eine SD Karte auch erweitern.

Der 3000 mAh Akku hält, was er verspricht. Ich komme locker über den Tag und ich habe mehr Display-An-Zeit (zwischen 4-5 Stunden) als bei meinem LG G4 (3 Stunden). Woher dies kommt, weiß ich nicht, da ich die selben Apps installiert habe, aber es ist der Fall. Einziger Nachteil ist der festverbaute Akku.

Die ZenUI von Asus gefällt mir sehr gut. Die Symbole sind klar ersichtlich, das heißt, ich sehe auf Anhieb, um welche App es sich handelt. Ich mag es bunt und klar. Man kann natürlich auch sein eigenes Design einstellen, z.B. einfarbige Symbole. Die sehen gut aus, jedoch habe ich dann immer das Problem, die jeweilige App nicht sofort zu finden, deswegen bleibe ich bei den Standard-Symbolen. Ist wahrscheinlich einfach Gewohnheitssache.

Ich empfinde die vielen Einstellungsmöglichkeiten und vorinstallierten Apps etwas zu üppig. Nach einigen Jahren Android-Nutzung, habe ich inzwischen meine eigenen individuellen Einstellungen und Apps gefunden. Wenn ich den Hintergrund bunt haben möchte, dann suche ich mir einen Launcher aus dem Playstore usw... Ich finde, es könnte alles etwas aufgeräumter sein. Auch bekomme ich zu viele Benachrichtigungen vom System, was ich alles verbessern kann. Manchmal ist das hilfreich, manchmal aber auch nervig. Klar, ich kann das alles ausstellen und habe damit kein Problem. Wenn ich mir aber einige meiner Bekannten mit diesem Gerät vorstelle, denke ich, sie wären restlos überfordert. Bevor man es also der Mama (außer meiner Mama natürlich, die technisch versiert ist), dem Papa, der Schwiegermutter... schenkt, räumt man vielleicht erst mal auf und deaktiviert ein paar Apps und Benachrichtungseinstellungen. Hier also mein Appell an Asus: Bitte räumt das Asus ZenFone 2 auf und bietet eure Apps als Download an. Mit Sicherheit sind gute Apps vorhanden, aber die möchte ich mir doch lieber selbst aussuchen!  


Nun noch meine Positiv-Negativ-Liste:

Posistiv
fettabweisende Oberfläche des Displays
tolle Displayfarben
super Touch-Empfindlichkeit
tolle Akkulaufzeit
super Sound
schöne Verarbeitung
ansprechendes Design
Super Prozessor
gute Speicherkapazität

Negativ
Power Button macht Ein-Hand-Bedienung schwierig
Navigationsbuttons ohne Hintergrundbeleuchtung
Bildrauschen bei schlechter Beleuchtung
zu viele vorinstallierte Apps

Wie bei den Notebooks und Tablets zeigt Asus auch bei seinen Smartphones, dass hohe Qualität durchaus bezahlbar ist und hat meine Erwartungen wirklich übertroffen.

Danke, dass ich das Asus ZenFone 2 testen durfte! Am liebsten würde ich das Smartphone behalten! Es ist wirklich Top!

1 Kommentar:

  1. Das hört sich doch gar nicht so schlecht an. Für eine bessere Kamera muss man wohl mehr Geld ausgeben. LG

    AntwortenLöschen