Käsekuchen aus dem Philips Airfryer

 …enthält Werbung…
 
Da steht dem Sonntagskuchen nun nichts mehr im Weg – so schnell, wie man mit dem Airfryer einen Kuchen bäckt, das ist ja fast Lichtgeschwindigkeit;-)))
 
Ilka hat es vorgemacht (nach einem Rezept von http://testhaushalt.blogspot.de/)

Käsekuchen aus dem Philips Airfryer

 
75 g Butter, 100 g Zucker, 2 Eier, 250 g Magerquark, 200 g Frischkäse, 3 EL Milch, 50 g Grieß (mein Tipp: noch eine geriebene Zitronenschale dazu, ich habe eine halbe Tüte Finesse von Dr. Oetker genommen).
 
 
Das war Versuch Nummer eins! Und weil der Käsekuchen so lecker war, gab es am nächsten Tag gleich noch einen, macht so Spaß, dieses Küchenwunder zu benutzen;-) Diesmal habe ich Finesse Orangenschalen Aroma genommen und passend dazu 1 Büchse Mandarinen (ohne Saft) auf die Hälfte des Teiges verteilt, dann den Rest Teig drauf – und 25 Minuten später holte ich diesen saftigen Kuchen aus dem Airfryer!

Da konnte der Herbstwind draußen noch so blasen, wir haben es uns mit einer Tasse Tee und unserem Käsekuchen gut gehen lassen.

Weitere Erfahrungsberichte zum Philips Airfryer → klick

 

ähnliche Beiträge

8 Kommentare

  1. Oh NEID!
    Ich bin immer noch am Suchen der passenden Formen für den Airfryer und finde es total schade, dass da keine mit dabei sind.
    Sieht aber super lecker aus. Da bekomme ich glatt Hunger 😀

    LG

  2. Jetzt bin ich aber wirklich baff, dass das geht! Wie groß ist der Kuchen denn? Welchen Durchmesser hat er?
    Sieht wirklich toll aus. Will auch so ein Spielzeug!

  3. The cake looks very stimulate the taste! 🙂 I love how high-tech Philip's products are 🙂
    And super thanks for sharing that recipe, will definitely try it.. I love cooking!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.