Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider – turboschnell und messerscharf

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider                                                   …enthält Werbung…

Seit einigen Wochen teste ich den

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

und möchte Euch dieses kleine Teil, welches ohne Strom und Batterien auskommt, mal näher vorstellen!

Wichtige Produktinformationen über den Emsa Turboline

  • turboschnelles Zerkleinern von Gemüse, Kräutern, Nüssen, Obst etc.
  • ideal zum frischen Zubereiten von Pesto, Dips, Bruschetta, Smoothies, Müsli oder auch Kleinkindnahrung
  • ergonomischer Seilzug mit Soft-Touch Griff
  • patentiertes Klingensystem: besonders effizient durch schwenkbare Klingen
  • kein Stromanschluss oder Batterie nötig
  • einfache Reinigung
  • Farbe: Weiß/Grün
  • Größe: 14 x 14 x 14 cm
  • Volumen: 0,9 Liter
  • Gewicht: 503 g

Der Turboline von Emsa hat seinen Namen wirklich verdient, denn er zerkleinert turboschnell Kräuter, Obst oder Gemüse.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Messer mit den beiden sehr scharfen Klingen wird über den ergonomischen Seilzug mit Soft-Touch Griff betrieben.

Meinen ersten Test fand unser Turboline wahrscheinlich sehr witzig – 3 Zwiebeln zerkleinern – für ihn kein Thema.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und ich bin glücklich, Zwiebeln essen wir alle gern, schneiden will sie aber keiner. Für größere Mengen nehme ich gern meine Krups Prep & Cook bzw. jetzt ganz neu den Nachfolger, die  Krups iPrep&Cook XL Gourmet. Doch für 2 bis 4 Zwiebeln lohnt sich der Aufwand der anschließenden Reinigung nicht. Jetzt halbiere ich die Zwiebeln, gebe sie in den Turboline und mit ca. 10 Zügen am Griff sind die Zwiebelwürfelchen fertig.

Kräuter zerkleinern im Emsa Turboline

funktioniert einwandfrei, hier Thymian und Salbei – 12 Züge am Griff. Die Kräuter sollten einigermaßen trocken sein, so lassen sie sich wunderbar hacken. Schnittlauch soll nicht gut funktionieren. Konnte ich selbst nicht ausprobieren, da der jetzt in meinem Kräuterbeet nicht wächst.

Auch Käse lässt sich im Turboline von EMSA gut zerkleinern

hier Emmentaler.

Nächster Test:

Guacomole im Emsa Turboline,

essen wir oft abends und nun noch lieber, so schnell, wie dieser Avocado-Dip jetzt fertig ist.

Avocado halbieren, entkernen und Fruchtfleisch aus der Schale lösen, 1 Zwiebel dazu (oder Frühlingszwiebeln), 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Koriander, Saft einer halben Zitrone und eine Chilischote, meine Tochter hat hier noch 2 kleine Cocktailtomaten zugegeben.

Ca. 10 mal am Griff ziehen und fertig ist die Avocadocreme.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Früh schnell einen Smoothie –

funzt auch ohne Standmixer! Einfach den Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider mit  Milch und Obst befüllen.  Dauert vielleicht ein paar Sekunden länger als im Mixer, aber das Ergebnis ist super!

Hier z.B. ein Getränk aus 1 Banane, ein paar Heidelbeeren, einer halben Birne und Milch – 20 Züge – perfekt!

Eiersalat im Emsa Turboline – blitzschnell fertig:

5 Eier, 1 EL Mayonnaise, 1 TL Salz, 1 1/2 EL Schnittlauch – 8 bis 12 mal ziehen, je nachdem, wie fein der Salat werden soll – Guten Appetit!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bockwurstsalat im Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Gaaanz schnelle Zwischenmahlzeit, optisch nicht der Brüller, aber echt lecker:

1 (kalte) Bockwurst, 2 EL Ketchup, 1 TL BBQ Soße, 1 TL Senf, 1 TL Currypulver – 15 – 20  Züge – fertig!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch Walnusskerne schafft der Turboline, jedoch sind Nüsse nicht so fein, wie gemahlen. Für Müsli oder einen Salat top, für feine Plätzchen oder Kuchen jedoch zu grob.

Den Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider habe ich übrigens blitzschnell gereinigt, den Behälter kann man auch in den Geschirrspüler geben, für die Säuberung des Messers nutze ich immer die Spülbürste, ich möchte nicht, dass meine Finger mit den scharfen Klingen in Berührung kommen. Den Deckel säubere ich mit einem feuchten Spüllappen.

Egal ob Zwiebelwürfel, feine Kräuter, Dips, Smoothies, Pesto, Gemüse- oder Obstsalat, der Emsa Gemüseschneider ist ein sehr nützlicher Küchenhelfer. Er ist handlich, lässt sich gut verstauen und da er ohne Strom auskommt, kann man ihn sogar mit zum Campen oder Picknicken nehmen. Ich möchte ihn nicht mehr entbehren.

Was ich mir wünschen würde, wäre noch ein extra Deckel für den Behälter, so dass ich z.B. Reste nicht extra umfüllen muss und im Kühlschrank aufbewahren kann. OK, Frischhaltefolie tut es auch. Ob der Deckel mit dem integrierten Seilzug längere Zeit im Kühlfach ausharren darf, weiß ich nämlich nicht und lasse es lieber.

Bei Amazon ist der Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider zur Zeit für 23,49 Euro erhältlich.

Klickt Euch doch auch mal durch die vielen Testberichte und Rezepte der anderen Produkttester, da sind wirklich sehr schöne Ideen dabei.

 

:

 

ähnliche Beiträge

7 Kommentare

  1. Hi,

    das sieht nach einer Wundermaschine aus! 😀 genial, noch nie gesehen.

    Toller Bericht.

    Lg

    Steffi

  2. ein praktisches kleines Teil mit dem man sceinbar vieles anstellen kann 🙂 ich mach diese dinge mit einem smoothie mixer.
    glg karolina

  3. ohh so ein Teil brauche ich eigentlich auch mal! ich liebe ja die Gemüse- und Kräuterküche, nur das ganze Geschnippele eben nicht! v.a. finde ich es cool, dass der total kompakt ausschaut – ich muss nämlich auch immer Platz sparen bei meiner Miniküche 🙂

    sehr cooler Tipps, danke dafür 🙂
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.