EMSA CLIP & Go – Lunchbox und Snackbox im Einsatz

EMSA CLIP & Go – Lunchbox und Snackbox                                                         …enthält Werbung…

4 Wochen lang testen wir hier nun schon ausgiebig die EMSA CLIP & Go Frischhaltedosen und wir möchten die Boxen wirklich nicht mehr missen. Sie sind durch ihre herausnehmbaren Einsätze so flexibel nutzbar und sie können auch ganz einfach im Geschirrspüler gereinigt werden.

Mit den 3 einzeln herausnehmbaren Einsätzen und dem  dazugehörigen Teller ist z.B. die

EMSA CLIP & Go Lunchbox

bestens für ein Essen to go geeignet. Durch die Größe von 22,5 x 16,3 x 6,3 cm (1,2 L) passt ein ganzes Mittagessen rein.

Optional würde ich mir auch hier ein dazugehöriges Besteck aus stabilem Kunststoff wünschen oder eine Bestecktasche.

Schulessen für die Tochter – herzhaft gefüllte Blätterteigecken mit Pesto, dazu Käse und Weintrauben als Snack.

Essen to go – es muss nicht immer Schnitte sein

Hier hat die Tochter Tortillas mit selbstgemachter Salsa und Pak Choi mitgenommen.

Oder wie wäre es mit Pizzaecken und Kürbis-Chutney, beides ist  kalt und warm essbar.

Da die EMSA CLIP & Go Boxen und ihre Einsätze mikrowellengeeignet sind, kann man sich sein Essen (wenn die Möglichkeit besteht) auf Arbeit erhitzen und man könnte  seine vorbereiteten Mahlzeiten auch darin einfrieren.

In der Schule hat meine Tochter dazu natürlich keine Möglichkeit, aber sie shoppt nebenbei in einem Modegeschäft und dort kann sie sich in der Pause ihr Essen aufwärmen. Die EMSA CLIP & Go Salatbox z.B. eignet sich super für Suppe. Hier gibt es eine Gemüsecremesuppe mit Möhren, Süßkartoffeln und Würstchen, dazu Baguettescheiben und Senf in den Einsätzen.

Ein deftiges Mittagessen für den Mann, in der EMSA CLIP & Go Lunchbox befindet sich Kartoffelsalat mit Speck, der einfach in der Mikrowelle aufgewärmt werden kann, aber auch kalt schmeckt. Mein Mann schafft es längst nicht immer zur Mittagszeit im Büro zu sein, er ist meistens auf Baustellen und dann gibt es kalte Küche.

EMSA CLIP & Go Snackbox

Auch diese kleine Snackbox inklusive der zwei praktischen Einsätze wird hier fast täglich genutzt.

Durch ihre Größe von 16,3 x 11,3 x 5,8 cm (0,55 L) passt sie in jede noch so kleine Tasche.

 

Sie eignet sich für Obst und Gemüse oder z.B. für Käsehäppchen,

mit nur einem Einsatz bekommt man sogar 2 kleine Schnitten unter.

Alles bleibt appetitlich frisch, wir befüllen unsere EMSA CLIP & Go Frischhaltedosen für den nächsten Tag fast immer abends, selbst der Salat ist dann noch knackig.

Hier habe ich Snacks für einen Familienausflug in die EMSA CLIP & Go Frischhaltedosen verpackt. Es fehlte nur die Salatbox.

Übrigens, wir haben hier nicht nur Testprodukte von EMSA, zum Essen to go gibt es bei uns auch Kaffee to go oder Tee to go. Extra lange heiß bleiben die Getränke in unseren EMSA TRAVEL MUG Thermobechern, die Behälter sind 100 % dicht und schon lange bei uns im Einsatz.

Auf der Produkttesterseite von EMSA könnte Ihr Euch viele tolle Anregungen für ein abwechslungsreiches ESSEN to go holen und natürlich nachlesen, wie die 59 anderen TesterInnen die Produkte finden.

ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. Ich bin gar kein Fan mehr von Plastikboxen. Inzwischen haben wir in unserem Haushalt die meisten Boxen durch Glasboxen ersetzt. Die haben zwar auch noch einen Plastikdeckel und sind schwerer, aber bei manchen Lebensmitteln ist deutlich ein Unterschied zu merken.

    • wiefindenwires

      Steven,
      für unterwegs Glasboxen? Das wäre mir zu gefährlich und viel zu schwer. Es gibt aber auch von EMSA Boxen aus Glas.

  2. Na das sieht ja supi aus. Wir haben zu viele Dosen und verwenden meist nicht einmal die Hälfte weil ein Großteil einfach nicht dicht ist oder oder oder..^^

    • wiefindenwires

      Janine, da hilft nur aussortieren, bei mir sind viele Plasteboxen in die gelbe Tonne gewandert, nun ist es übersichtlich im Schrank! Diese hier sind 100 Prozent dicht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.