EMSA CLIP & Go – Frischhaltedosen mit Einsätzen

…enthält Werbung…

Wenn EMSA zum Produkttest einlädt – dann bewerbe ich mich immer wieder gern! Und die Freude war groß, dass ich auch diesmal als eine der 60 TesterInnen ausgewählt wurde, denn solche Bento Boxen mit Einsätzen wollten meine Tochter und ich schon längst mal kaufen. Aber wie das so ist, wenn man sie nicht direkt im Geschäft sieht, dann weiß man nicht, welche tatsächlich gut sind, wieviel man hineinbekommt und ob sie wirklich praktisch sind.

EMSA CLIP & Go – Frischhaltedosen mit Einsätzen

Nicht erkennbar war für mich bei der Bewerbung, wieviel Testprodukte ich tatsächlich bekomme und so hat mich das EMSA-Paket voll überrascht – positiv versteht sich!

Folgende Produkte waren enthalten:

  • EMSA CLIP & Go Lunchbox für unterwegs mit separatem Teller zum Essen, inklusive drei Einsätzen für den Transport
  • EMSA CLIP & Go Joghurtbox mit „Knick-Ecke“
  • EMSA CLIP & Go Salatbox mit separaten Einsätzen für Toppings und Dressing
  • EMSA CLIP & Go Brunchbox mit Gittereinsatz für zweite Ebene und extra Einsatz für Snacks
  • EMSA CLIP & Go Snackbox inklusive zwei praktischen Einsätzen

Für alle  CLIP & Go Boxen garantiert EMSA

  • halten länger frisch – wissenschaftlich bestätigt
  • 100 % dicht
  • 100 % hygienisch: keine Zwischenräume – keine Keime
  • 100 % unbedenklich: sogar für Babynahrung zertifiziert
  • BPA-frei
  • mikrowellengeeignet und gefrierfest Temperaturbereich von -40 bis +110 Grad
  • spülmaschinenfest
  • 100 % Made in Germany
  • 30 Jahre Garantie

Da wir hier alle 3 von früh bis abends auf der Arbeit oder in der Schule sind und unser Essen immer mitnehmen, können wir diese Eigenschaften nun in den nächsten Wochen ausgiebig testen.

Während der Testwochen bekommen die 60 TesterInnen wöchentlich Aufgaben oder besser Anregungen, was bzw. wie wir testen können.

In der ersten Woche dreht sich alles um die Salatbox. Wie finden wir Optik und Material? Wie verwenden wir die Einsätze? Unterscheidet sich die Box von anderen Salatdosen? Welches ist unser Lieblings-Sommersalat und  wie machen wir ihn transportfähig.

EMSA CLIP & Go Salatbox im Praxistest

Über diese Box hat sich besonders meine 18jährige Tochter gefreut, da sie liebend gern frische Salate mit in die Schule nimmt und die Frischhaltedose hier mit den Maßen 16,7 x 9,5 cm (Durchmesser x Höhe) und dem Volumen von 1,0 L) genau die richtige Größe für einen langen Schultag hat. Früh verlässt meine Tochter schon 6.00 Uhr das Haus und nach der Schule jobbt sie noch mehrmals in der Woche in einem Laden, so dass sie oft erst 20.00 Uhr zuhause ist. Da ist uns wichtig, dass sie genügend Proviant mitnimmt und die Lebensmittel auch frisch und knackig bleiben.

Wenn man frische Salatblätter im Salat verarbeitet, hat man nach kurzer Zeit das Problem, dass diese unansehnlich und matschig werden. Mit den separaten Einsätzen der EMSA CLIP & Go Salatbox kann Wencke nun Topping und Dressing getrennt von den Blättern aufbewahren und erst kurz vorm Verzehr untermischen. In der Schüssel befinden sich Salatblätter (Lollo Bianco) Frühlingszwiebeln, Pak Choi und geraspelte Möhren. Darüber kommt der Einsatz.

Hier z. B. hat meine Tochter sogar frisch geröstete Croutons beigefügt.

In der Mitte gibt es ein extra Schälchen mit Deckel für das Dressing. Da muss man aufpassen, dass der Deckel wirklich gut geschlossen ist, es darf kein Spalt zu sehen sein, wie auf dem unteren Foto, sonst ist die Dose nicht dicht.

Aber wenn man dies beachtet, läuft auch nichts aus.

Hier ist die Schüssel übrigens schon wieder neu befüllt, diesmal u.a. mit Mozzarella in der oberen Etage.

Und gestern habe ich der Tochter die Salatbox befüllt.

Chili-Knoblauch-Spaghetti-Salat mit Hähnchenspießen

Von den Chili-Knoblauch Spaghetti (Birkels Nudel-Inspiration aus der Brandnooz Box), die es zum Abendessen gab, blieben ein paar Nudeln übrig.  Die Spaghetti wurden nur noch mit wenig frischen Pfeffer und einer Messerspitze Salz gewürzt, dazu kamen auf diese Portion hier ein EL Olivenöl und 2 TL weißer Basalmico sowie 1 Frühlingszwiebel und 4 Cocktailtomaten (in Scheiben). Zusätzlich hätte ich eigentlich gern noch einige Oliven zugegeben, leider hatten wir keine mehr da. Die kleine Spitzpaprika habe ich ausgehöhlt und mit Mozzarella gefüllt, dazu gab es 2 kleine Hähnchenspieße, die wurden vorher eine Stunde in einer  Marinade eingelegt und anschließend gebraten. 

Soja-Honig-Marinade

  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Honig
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL getrockneter Thymain

Und hier noch mal die gefüllte Salatbox komplett mit den oberen Einsätzen.

Oben mit Cocktailtomaten, Mozzarella, Möhre, Pak Choi, Basilikum und Frühlingszwiebeln.

Perfekt, dass alle Teile in den Geschirrspüler können. Die Boxen und Einsätze machen einen sehr stabilen Eindruck, mal sehen, ob wir in den nächsten Wochen noch was zu bemängeln haben, im Moment sind wir rundum zufrieden.

Wobei… Die Tochter meinte, einen Einsatz für Besteck würde sie noch toll finden. Vielleicht zusammenklapp- oder steckbar, so dass es wenig Platz braucht.

Unsere Blogbeiträge über getestete EMSA Produkte: klick

 

 

ähnliche Beiträge

6 Kommentare

  1. Das hast du echt gut dargestellt. Da ich auch teste, kann ich nur bestätigen, was du geschrieben hast. Ich nehme die Box jeden Tag mit in die Firma.
    Für deine Tochter mit so einem langen Arbeitstag ist das einer praktische und gesunde Sache.

    Liebe Grüße Sabine

  2. Hallo Ilka,

    emsa hat gute Produkte und überzeugt immer wieder mit tollen Sachen 🙂 Ich liebe die emsa Produkte und Dein Bericht gefällt mir sehr gut. Weiterhin viel Spaß mit den Produkten – für Deine Tochter und den Rest der Familie 🙂

    LG und schönen Wochenteiler
    Katrin

  3. Das ist ja wirklich ein super Paket Inhalt!!! 🙂
    Ich selbst bin ja absolut Fan vom Klickverschluss im Allgemeinen.
    Kommt gut durch die zweite Wochenhälfte!
    Pamela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.