Google+ Wie finden wir es ??? : Januar 2016

Sonntag, 31. Januar 2016

Gigaset ZX 830 - Bluetooth Headset


Von Gigaset bekam ich ein wunderbares neues Testprodukt und das sogar in meiner Wunschfarbe weiß.

Das Gigaset ZX830 Bluetooth Headset verspricht kristallklare Klangqualität mit aktiver Rauschunterdrückung, bis zu 8,5 Stunden Sprechzeit, 180 Stunden Standby Zeit. Das Gerät verwendet Bluetooth 4.0, hat eine Reichweite von 10m und äußerst geringen Stromverbrauch. Der mitgelieferte Kopfhörer ermöglicht sogar Stereo Qualität. 

Sieht schick aus, oder???



Hier einmal eine Rundum-Ansicht des Headsets:


Das Headset habe ich nun inzwischen an verschiedenen Smartphones getestet. Unter anderem am Microsoft Lumia 950, am iPhone 6s und am Phicomm Energy L und natürlich wurde es auch mit unserem Gigaset SL930H getestet.

Die Bedienung ist sehr einfach... es gibt einen Power-Schalter, eine Lautstärkewippe, die gleichzeitig auch dazu dient, einen Titel vor- oder zurückzuspringen und die Multifunktionstaste. Diese ist nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Die Frontseite mit dem Gigaset Logo ist nämlich eine komplette Taste.  Diese dient zum Beispiel zum Annehmen eines Gesprächs oder um zwischen zwei Anrufern hin- und herzuschalten.

Zum Lieferumfang des Gigaset ZX 830 gehört eine Menge Zubehör.


So gibt es ein Micro USB Kabel und das passende Netzteil dazu. Heutzutage bin ich froh über jedes Netzteil, denn oft sind diese im Lieferumfang nicht mehr dabei.

Außerdem ist ein KFZ-Ladeadapter dabei, was ich auch sehr klasse finde! Wobei ich diesen mit seinen 350 mA wirklich nur für das Headset nehmen kann, denn alle meine anderen Geräte brauchen doch etwas mehr Leistung. :-) Aber er ist ja nun mal auch dafür gedacht, also kein Problem.

Dann gehören noch das zusätzliche Micro USB Kopfhörer-Anschlusskabel mit einem extra Ohrhörer für die Stereofunktion dazu.


Die Koppelung mit den NFC-fähigen Smartphones geht spielend einfach (nur die Geräte aneinander halten und schon sind sie gekoppelt). Bei allen anderen, nicht NFC-fähigen Geräten dauert die Koppelung über Bluetooth ein paar Sekunden länger und man macht ein zwei Klicks mehr, aber auch hier gab es keine Probleme.

Ob die Sprechdauer wirklich über 8 Stunden beträgt, habe ich nicht getestet, da ich so lange nicht telefoniere. Ich gestehe, ich nutze das Headset meistens zum Musik hören oder zum Filme schauen, denn dafür ist es durch die Stereo Funktion wirklich ideal! Die Leistung ist aber definitiv beachtlich und schnell aufgeladen ist es auch wieder (ca. 2 Stunden).

Die Sprachqualität ist wirklich top und auch das Mikrofon ist perfekt, denn der andere Gesprächspartner hat vom Headset nichts mitbekommen, was für mich immer wichtig ist. Da ich selbst im Callcenter arbeite und ständig den Satz: "Schalten Sie bitte Ihre Freisprecheinrichtung aus!" sagen muss, weil es oft sehr hallt oder sich sehr blechern anhört, bin ich da schon echt empfindlich. 

Das Gigaset ZX 830 ist ein Winzling und ein Leichtgewicht, was wirklich sehr positiv ist. Es ist gerade mal  1 x 5,7 x 1,5 cm groß und wiegt knapp 9g.

Einen Nachteil habe ich direkt beim Auspacken festgestellt und auf Nachfrage auch eine eher
ernüchternde Antwort bekommen. Es geht um den Bügel:


Dieser ist wirklich sehr dünn und ich habe Angst, ihn direkt zu zerbrechen. Nach mehrmaliger Nutzung ist das zwar nicht passiert, aber trotzdem hat mich die Frage, was passiert, wenn der Bügel gebrochen ist, keine Ruhe gelassen. Also habe ich meinen Ansprechpartner von Gigaset gefragt, ob es diesen Bügel zu kaufen gibt.

Leider ist er kein Zubehör und somit hat man letztendlich eher Pech gehabt... Wie gesagt, mein Bügel ist noch ganz, aber umso behutsamer bin ich nach dem Wissen eben auch mit dem Headset umgegangen.

Nach einigen Kommentaren in Foren und Bewertungsportalen weiß ich, dass man diesen ersetzt bekommt, wenn er defekt ist, aber mit Sicherheit nicht stets und ständig. Also hier ist einfach etwas Vorsicht geboten.

Das Headset bekommt von mir auf Grund des etwas zerbrechlich wirkenden Bügels nur 4 von 5 Sternen. Ich hoffe, dass hier noch etwas getan wird oder es dass es bald eine neue Generation mit stabiler wirkenden Bügeln geben wird.

Die UVP beträgt 69,99 € im Gigaset Shop, aber es ist bei diversen Händlern auch im Angebot. 

Mein Dank geht an Gigaset, ich freu mich über mein schickes Headset, welches übrigens auch in Schwarz erhältlich ist. Auch Jens ist übrigens total begeistert! Zum Joggen oder Radfahren ist das Headset ideal.



Samstag, 30. Januar 2016

Sound2Go WATERBOOM Bluetooth - wasserfester Lautsprecher im Test


Hier mal wieder ein Testprodukt, von welchem die Teenagertochter ja "sososososososo mega" begeistert ist und das kommt bei ihr gar nicht so oft vor;-)


Bluetoothlautsprecher gibt es viele, die Qualität der Sound2Go Lautsprecher durften wir schon mehrmals testen und 2 der kleinen, wirklich hochwertigen Powerboxen haben wir auch im Gebrauch. Sie sind meistens spritzwasser- geschützt und halten damit schon einige Wassertropfen aus!

Mit dem WATERBOOM hat Sound2Go sogar einen wasserfesten, schwimmenden Lautsprecher herausgebracht! Das heißt jetzt nicht, dass er stundenlang im Schwimmbecken liegen darf, aber ein zeitweiliges Eintauchen kann ihm nichts anhaben.


Zum Lieferumfang gehören:

eine Bedienungsanleitung, 1 Karabinerhaken, ein Micro USB Ladekabel und ein 3.5 mm Audiokabel


Das erste, was mir auffiel, war die griffige Softgummioberfläche, so rutscht einem der WATERBOOM auch nicht so schnell aus nassen Händen.


Dann das coole, sportliche Design, man sieht sofort, dass dieser Lautsprecher sich besonders für Outdoor-Aktivitäten eignet. Meine Tochter entdeckte dann noch, dass der WATERBOOM ein "Gesicht" hat ;-)


Oben mittig sind folgende Bedientasten angebracht: 

unten links: Ein- / Ausschalter 
unten rechts: Wiedergabe / Pause / Anruf
oben links:  Titel rückwärts / Lautstärke - 
oben rechts: Titel vorwärts / Lautstärke + 

Außerdem gibt es noch 3 kleine LED-Anzeigen:

links: blaues LED (Bluetooth)
Mitte: rotes LED (Laden)
rechts: grünes LED (AUX)



Unter einer Abdeckung verstecken sich der Micro-USB- und der AUX-IN-Anschluss.


Praktisch ist auch der zum Lieferumfang gehörende Karabinerhaken, den man an der Öse des Lautsprechers befestigen kann. 

 

Dadurch ist es möglich, ihn z.B. in einer Dusche, im Zelt oder auf einem Boot so zu sichern, dass er nicht verloren bzw. aus einer höheren Position abstürzt und kaputt geht. Auch am Rucksack oder an einer Tasche lässt er sich damit befestigen.


Die Verbindung mit meinem LG G4 funktionierte sofort. Sobald man den WATERBOOM einschaltet, befindet er sich im Koppelungsmodus. Im Bluetooth-Menü des Smartphones sucht man dann nur nach dem Lautsprecher, der unter "S2G WATERBOOM" gefunden wird.


Nun nur noch koppeln und die Verbindung war sofort da. Ab da erfolgte jede weitere Verbindung zwischen Waterboom und Smartphone, sobald ich den Lautsprecher anschaltete. Auch die Koppelung mit dem iPhone 6 meiner Tochter funktionierte ohne Probleme. Alternativ ist noch die Verbindung via AUX-Kabel möglich. Der mobile Lautsprecher ist auch ganz einfach als Freisprecheinrichtung nutzbar.


 
 
Unser Mitbewohner Sascha von den Living Puppets findet den Waterboom übrigens auch ganz toll - weil er so ne coole Mucke macht - nicht nur cool - vor allem laut!!! Da steckt schon echt Bums dahinter und selbst wenn man voll aufdreht, ist der Sound nicht blechern und es rauscht nichts. Auch die Bässe können sich hören lassen. Da kann man wirklich seine Gäste bei der Poolparty ordentlich mit Musik unterhalten oder die bösen Nachbarn ärgern;-) (Nein, unsere sind ganz lieb!). Die Länge der angegebenen Akkulaufzeit von 10 Stunden haben wir nicht genau nachgemessen, aber auf jeden Fall hält der Akku stundenlang durch und lässt sich innerhalb von 4 Stunden wieder aufladen.


Aber nun noch der wichtigste Test, hält der WATERBOOM wirklich einen Tauchgang im Wasser aus?
Ein bisschen Bammel hatte ich ja und meine Tochter war ganz und gar nicht begeistert, ihr neues Schätzchen dieser Gefahr auszusetzen, aber das muss nun mal sein, wenn man so ein Produkt testet.
Sascha ist ja ein echter Lausbub und übernahm die Aufgabe sehr gern:

 

He cool, der schwimmt sogar in Milch - ähm, ich mein im Wasser;-)))


...und der WATERBOOM spielte, während er sein Bad nahm, ohne Probleme weiter die Musik ab. Ca. 1 Minute haben wir ihn schwimmen lassen. Genial!!!



Hier nun noch ein paar technische Daten (Quelle Sound2Go)

Lautsprecher 182x70 mm
Gewicht ca.240g
Akku 1000 mAh
Betriebsdauer ca. 10 Stunden
Übertragungsart Bluetooth Klasse 4.0
Reichweite max. 10 m
RMS-Leistung 3x3 W
Signalrauschabstand ≥80 dB
Frequenzgang 20 Hz - 20 kHz

Die UVP liegt bei 89,80 €, bei Amazon ist der WATERBOOM im Moment sogar für 69,99 € zu haben. Er ist in den Farben orange/schwarz, weiß/schwarz und blau/schwarz erhältlich.


Fazit:

Mit dem WATERBOOM hat Sound2Go wieder ein extrem gutes Qualitätsprodukt auf den Markt gebracht. Die rutschfeste Softgummioberfläche sorgt dafür, dass einem der Lautsprecher nicht so einfach aus den Händen fällt und er lässt uns auch nicht im Regen stehen, wenn er mal versehentlich im Pool, der Wanne oder dem See landet (vorausgesetzt, er wird bald wieder herausgefischt, was durch seine Schwimmfähigkeit ja nicht schwer sein dürfte).
Das wasserfeste und robuste Gehäuse, die lange Akkulaufzeit, die schnelle und einfache Bluetoothverbindung und der wirklich gute Sound machen den WATERBOOM zu einem perfekten Outdoor-Gerät mit hohem Spaßfaktor.

Einziger winziger Kritikpunkt, die Bedientasten würde ich mir in einer anderen Farbe wünschen, im Dunkeln sind sie nur zu erahnen.

Hier findet Ihr weitere Testberichte von uns zu Sound2Go Lautsprecher

Wir bedanken uns bei Sound2Go für die Kooperation, der WATERBOOM-Test hat uns echt Freude gemacht und die Teenagertochter freut sich schon auf die Sommerzeit: Ferien - Urlaub ohne Eltern - Meer und Partyspaß mit WATERBOOM!

Krosse Hähnchenbrust mit Basilikum-Mandelcreme - kochen mit HelloFresh


Krosse Hähnchenbrust mit Basilikum-Mandelcreme, im Ofen geschmorten Kirschtomaten und Drillingen


Dieses Rezept hat der ganzen Familie so sehr geschmeckt, dass wird ganz, ganz sicher bald wieder nachgekocht.


Hähnchenbrust, Kirschtomaten, Drillinge, Basilikum, Mandeln, Knoblauch, Mozzarella, Paprikapulver und Pankomehl waren in der Kochbox, lediglich Zucker, Pfeffer, Salz und Olivenöl wurden noch benötigt und ich denke, das findet sich in jedem Haushalt.
 

Basilikumblätter, Knoblauch, Mandelblättchen und Olivenöl wurden mit Hilfe eines Pürierstabes zu einer Creme gemixt, mit Zucker, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.



Die Hähnchenbrust sollte man nur trockentupfen, ok, ich spülte sie kurz unter kaltem Wasser ab und tupfte sie dann erst mit Küchenpapier ab. Die Drillinge habe ich schon vorher gewaschen, halbiert, in einem Kochtopf aufgekocht und ca. 7 Minuten gegart.


Hähnchenbrüste wurden in der Pfanne von jeder Seite kurz angebraten, kamen dann in die Mitte eines tiefen Backbleches und wurden auf der Oberseite mit der Basilikum-Mandelcreme und Mozzarella-Scheiben belegt. Dann mit Pankomehl und Paprika bestreut. Die Drillinge kamen rundherum und alles wurde noch mal mit Pfeffer und Salz gewürzt und mit etwas Olivenöl beträufelt.


Im vorgeheizten Backofen habe ich alles ca. 30 Minuten überbacken, nach 15 Minuten kamen die halbierten Tomaten dazu.



Wir waren wirklich begeistert, diese Hähnchenbrust ist der Hammer!

Der Salat mit dem Rucola war noch vom vorherigen Rezept übrig - schmeckt auch nach einem Tag noch toll.

Und inzwischen habe ich auch die Rezepte online gefunden, die kann man als PDF-Datei herunterladen:

https://www.hellofresh.de/recipe/detail/558bdfcb4dab711e528b4567/krosse-hahnchenbrust-mit-basilikum-mandelcreme-mit-im-ofen-geschmorten-kirschtomaten-und-drillingen/

Mein Fazit:

Das war ein Rezept, was uns allen gleich gut geschmeckt hat. Ich dachte, dass das Fleisch evtl. nicht reicht, aber durch die reichhaltige Beigabe waren wir alle pappesatt.
Ich hatte vorher noch nie was von Pankomehl gehört, wieder was dazu gelernt! Das ist ein aus der japanischen Küche stammendes Paniermehl, was leichter und lockerer ist, als das hießige. Es macht auf jeden Fall eine feine, knusprige Schicht. Das gefällt mir schon mal klasse, man lernt immer wieder neue Lebensmittel, Gewürze ect. kennen - ich bin da ja auch mit 54 noch sehr lernfähig:-)

Meine Blogberichte zu HelloFresh: klick

Freitag, 29. Januar 2016

O2 Netztester bei Computerbild - Abschlussbericht



4 Wochen lang durften wir nun schon das O2 Netz testen...

Unsere Ergebnisse sind wirklich erstaunlich.

Auf unserem Wochenendgrundstück in einem Dorf bei Lutherstadt Wittenberg gibt es so gut wie gar keinen Empfang mit Vodafone und T-Mobile! Aber mit O2 haben wir fast volle Signalstärke! Da freu ich mich schon auf den Sommer im Garten. E-Mails und WhatsApp Nachrichten zu empfangen war bis jetzt eine Qual. Hätten wir das schon eher gewusst, wären wir schon längst zu O2 gewechselt. Richtig Klasse!

Die Navigation von Apple haben wir auch schon genutzt: Zieladresse eingegeben und innerhalb von ein paar Sekunden wurde mir auch schon die Route angezeigt. Ich wurde ohne Umwege zu meinem Ziel gebracht. Unterwegs habe ich auch noch einmal einen Speedtest gemacht und wurde erneut positiv überrascht, wie schnell das Netz ist. Download 22.2 MBit/s, Upload 16,5 MBit/s. Sobald ich anders abgebogen bin als vorgegeben, wurde die Route zügig neu berechnet! 


Hier mal ein Bericht aus unserem Test direkt auf der Webseite von Computer Bild:




​Wir haben 3 verschiedene Netze getestet und waren wirklich erstaunt. Getestet haben wir unter anderem in Bad Schmiedeberg, einem kleineren Ort in der Nähe von Lutherstadt Wittenberg.

links: Vodafone 256 Kbit/s (iPhone 5), mittig: O2 21,7 MBit/s (iPhone 6s), rechts: T-Mobile 839 KBit/s (LG G4)

Da könnte man fast meinen, wir haben die Ergebnisse gefälscht, aber dies ist wirklich die tatsächliche Messung gewesen.



Heute haben wir nun auch noch Amazon Prime Videos ausgetestet. Wow! Auch hier läuft alles ohne Ruckler und ohne Ladezeiten. Wieder haben wir heute beim Speedtest fast 50 MBit/s als Ergebnis, bis jetzt haben wir auch noch nie einen schlechteren Wert erhalten hier zu Hause.

Unser neuer Mitbewohner Sascha ist auch total begeistert vom neuen O2 Netz. Nachdem er die Autofahrt in sein endgültiges Zuhause von Antje zu uns überstanden hat...


machte er es sich erst mal gemütlich und schaut nun via LTE Benjamin Blümchen auf Amazon Prime. Er ist begeistert, da dies ohne Ruckler und Aussetzer funktioniert und das nur via Mobilfunknetz.


Wir bedanken uns herzlich bei O2 und Computerbild für diesen supertollen Test!

Arabisch mariniertes Rinderhüftsteak - Danke HelloFresh und Paart


Auf das 3. Gericht aus der HelloFresh Box haben wir uns auch richtig gefreut und wir wurden nicht enttäuscht.


Arabisch mariniertes Rinderhüftsteak mit Ofen-Karottensticks, Prinzessbohnen und Joghurt-Soße

Zutaten
Rinderhüftsteak, Karotten, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Prinzessbohnen, Za'atar und Joghurt von HelloFresh, Olivenöl, Pfeffer, Salz und Butter gehörten nicht zum Lieferumfang


     


Karotten wurden gewaschen, geschält und in Stifte geschnitten, gepfeffert, gesalzen und im Backofen ca. 35 Minuten gebacken.


Bei den Prinzessbohnen mussten nur die Enden abgeschnitten werden und nach dem Waschen habe ich sie im Topf ca. 13 min. gekocht. Angegeben war die Zeit mit 8-10 Minuten, das war uns noch zu fest. Vor dem Servieren schwenkte ich sie (nach Rezept) noch in Butter - lecker!


Frühlingszwiebeln und Knoblauch habe ich geschält, Knoblauch gehackt, Zwiebeln mit  Lauch in Scheiben geschnitten. Anschließend kurz in etwas Öl angebraten.


 Die Steaks wurden mit einer Mischung aus Öl, Salz, Pfeffer und Za'atar mariniert

 

und da wir sie well done wollten, sollten sie von jeder Seite ca. 3-4 Minuten gebraten werden. Nun, ich hab sie pro Seite 6 Minuten gebraten und ich fand sie - für uns - perfekt.


Während die Steaks noch ein paar Minuten in Alufolie verpackt ruhen durften, habe ich schnell noch die Joghurt-Soße zusammengerührt:
laut Rezept sollte man nur Pfeffer und Salz abschmecken, ich habe sie mit Curry verfeinert und fand das geschmacklich genial!


Und so sah das fertige Gericht aus:


Eigentlich waren als Beilage nur Möhrensticks und Bohnen vorgesehen, aber ich habe zu den Möhren einfach noch ein paar Herzoginkartoffeln mit aufs Backblech gelegt.

Die Frühlingszwiebeln und die Joghurtsoße denkt Euch bitte dazu, ich habe erst nach dem Foto gemerkt, dass mein Essen noch nicht komplett war;-)



Das komplette Rezept mit genauen Mengenangaben könnt Ihr hier als PDF-Datei herunterladen:

https://www.hellofresh.de/recipe/detail/5564a5c8fd2cb96b1d8b4568/arabisch-mariniertes-rinderhuftsteak-mit-ofen-karottensticks-prinzessbohnen-und-joghurt-sosse/  

Fazit:
Auch dieses Rezept werde ich ganz sicher wieder nachkochen. Diese arabische Gewürzmischung Za'atar ist so genial, kannte ich auch noch nicht. 30 Minuten Zubereitungszeit sind allerdings utopisch. Ich weiß nicht, wie man das schaffen soll. Ich benötigte die doppelte Zeit.

Das war mein letzter Test mit HelloFresh und ich bin von der Idee dieser Kochboxen wirklich begeistert. Die Lebensmittel waren frisch und von guter Qualität, die Lieferung über UPS klappte super und die Rezepte sind wirklich sehr gut und für jeden verständlich erklärt. Im Bekannten- und Familienkreis wurde der Preis heiß diskutiert. Das ist für viele Leute schon ein Batzen Geld. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Wer auf gute, gesunde und abwechslungsreiche Küche wert legt, dazu wirklich wenig Zeit zum Einkaufen hat oder Kochanfänger ist, der macht mit einem HelloFresh-Abo nichts falsch, zumal man auch immer wieder bei einzelnen Boxen aussetzen und laut HelloFresh unkompliziert jeder Zeit ohne Mindestlaufzeit kündigen kann. Was mir fehlt, ist die Möglichkeit, auch für 1 Person oder für 3 Personen bestellen zu können. Ich denke, gerade ein 3-Personen-Haushalt ist doch nicht so selten in Deutschland und Singles gibt es auch genug. Aber vielleicht ist die Nachfrage auch nicht da und ich täusche mich.

Ich bedanke mich bei HelloFresh und Paart für die Möglichkeit dieses besonderen Kochevents und würde die Sache mit dem Abo sicher neu überdenken, wenn es die Möglichkeit gibt, auch für 3 Personen zu bestellen.
Alle meine Blogberichte zu HelloFresh: klick

                                        

Dienstag, 26. Januar 2016

Brandnooz Dezember 2015


Sagt mal, kommt es nur uns so vor, als ob die Zeit immer schneller rast? Gerade hatten wir doch Weihnachten und nun ist bald schon wieder der Januar rum?
Wird also Zeit, Euch die Brandnooz Box vom Dezember vorzustellen, das meiste haben wir inzwischen probiert:



Müller’s Mühle Quinoa – eine leckere Alternative zu klassischen Getreidesorten

Müller’s Mühle Quinoa bietet eine leckere Alternative zu den klassischen Getreidesorten und ist ideal für eine bewusste und vegetarische oder vegane Ernährung. Es wird dem sogenannten Pseudogetreide zugeordnet. Diese sind von Natur aus glutenfrei und haben daher keine Eigenbackfähigkeit, finden aber ansonsten Verwendung wie normale Getreidearten. Quinoa lässt sich wie Reis verwenden, schmeckt aber auch als Salat, Suppeneinlage, Dessert oder in Aufläufen. Es ist ideal geeignet für Menschen mit Glutenunverträglichkeit und hat daneben einen hohen Anteil an Vitaminen und Antioxidantien.

UVP 250 g für 2,49 €


Antje: Noch nie gehört und auch noch nicht getestet, da muss ich mich jetzt mal heranwagen.


Göbber 100Frucht „Erdbeer“ – mehr Frucht – mehr Geschmack – weniger Zucker

Der Fruchtaufstrich von Göbber mit einem besonders hohen Fruchtanteil überzeugt durch einzigartig fruchtigen Geschmack.

100 g Fruchtaufstrich werden aus 100 g erlesenen Erdbeeren hergestellt. Dazu kommen Zucker, Pektin und Citronensäure (entspricht Gelierzucker) – mit rund 30g. Während des schonenden Einkochens verdampfen etwas 30g Wasser. So entsteht der besonders natürliche und fruchtige Geschmack, der Göbber 100Frucht zu einem unwiderstehlichen Frühstücksgenuss macht. Das Produkt ist frei von Farb- und Konservierungsstoffen sowie Süßungsmitteln und erhältlich in 12 abwechslungsreichen Sorten.

UVP 310-g-Glas für 1,99 €


Antje: Extrem lecker - und das sag ich, wo ich doch so viele Marmeladen selbst mache:-)

Rotkäppchen Silvaner Lieblich – Qualitätswein für besinnliche Momente

In der kalten Jahreszeit gönnt sich jeder gerne ein paar gemütliche Stunden in der warmen Wohnung. Für diese Momente sind die lieblichen Qualitätsweine von Rotkäppchen die perfekte Begleitung. Das Duo, bestehend aus einem weißen Silvaner und einem roten Regent, verspricht die perfekte Harmonie von Wein und Augenblick.

Mit seiner fruchtig-weichen Note erinnert der weiße Silvaner Lieblich an Stachelbeere und grünen Apfel. Er bringt die Speisen der asiatischen Küche besonders gut zur Geltung und passt auch wunderbar zu Salaten. Die Trauben für den Qualitätswein stammen aus dem Weinanbaugebiet Rheinhessen.

UVP 0,75 l für 3,99 €


Antje: Ich wusste nicht mal, dass es von Rotkäppchen auch Wein gibt, kenne nur die Sektsorten:-) Der war gut, gab es Weihnachten zum Entenbraten.


Hengstenberg Mildessa Genießer Rotkohl – unvergleichlicher Genuss in nur 3 Minuten

Der Mildessa Genießer Rotkohl ist bereits fertig gewürzt und schonend vorgekocht und sorgt so für 100 % Genuss in nur 3 Minuten – ganz ohne den Zusatz von Geschmacksverstärkern. Ob als Beilage zu Wild, Fisch oder Geflügel, mit seinem leckeren Geschmack passt die leckere Kohlspezialität auf jede weihnachtlich gedeckte Tafel.

Bereits seit Jahrzehnten ist Mildessa der Name für Sauerkraut in Deutschland. Seit Generationen verwendet Hengstenberg für Mildessa ausschließlich besten Kohl aus heimischem, nachhaltigem Anbau und verarbeitet diesen mit viel Erfahrung nach familieneigenen Rezepturen zu echten Krautspezialitäten. Nun ist Mildessa auch der Name für die Rotkohl-Varianten von Hengstenberg und steht so für echte, mit Sorgfalt veredelte Delikatessen.

UVP 400 g für 1,49 €


Antje: Lecker, aber das sind die Produkte von Hengstenberg eigentlich immer!

Wasa Müsli Gourmet – das neue Knäckebrot Geschmackserlebnis

Bei den neuen Knäckebrot-Variationen von Wasa ist jede Scheibe extra reich mit köstlichen Zutaten bestreut – für noch mehr Geschmack! Wasa Sesam Gourmet ist mit einer Selektion gerösteter weißer und schwarzer Sesamkörner verfeinert und Wasa Müsli Gourmet überrascht mit knusprigen Zerealien und Getreideflocken sowie einer feinen Prise Zimt.

UVP 220 g für 1,79 €

 

Antje: Klasse, ich bin nicht so der Knäckebrot Fan, aber diese Sorte hat was!


Lorenz Snack-World FunPop’s „Paprika“ – die Snack-Innovation für Frauen

Ob beim ausgelassenen Mädelstreff, nächsten Shoppingtrip oder spaßigen Spieleabend – FunPop’s ist der unbeschwerte Chips-Genuss, den man sich auch tagsüber gönnen und hemmungslos genießen darf. Er wird aus Kichererbsen und Kartoffeln hergestellt und dabei nicht frittiert, sondern mittels einer innovativen Airpop Technologie mit Hitze und Druck gepoppt. So erhalten sie ihre luftig-leichte Form und kommen mit 55 % weniger Fett als herkömmliche Kartoffelchips aus.

Bei der intensiven Variante „Sour Cream & Onion“ sorgt der cremig-frische Geschmack, verfeinert mit einem Hauch Zwiebel für Suchtpotenzial. Auch die beiden Würzungen FunPop’s „Salt & Pepper“ sowie FunPop’s „Paprika“ sind in Kombination mit wertvollem Sonnenblumenöl ein unwiderstehliches Snack-Vergnügen mit vollem Geschmack – ganz ohne Reue.

UVP 85 g für 1,99 €


Antje: Von der Schärfe gerade noch ok, aber irgendwie kam nicht so wirklich Freude auf, wir mögen aber auch alle nicht so sehr Chips mit Paprikageschmack.

Lorenz Snack-World HofChips "Butter & Salz" – ein ländlich-rustikaler Genuss

Kartoffeln mit Butter und Salz, wer liebt das nicht? Knabberfans können die köstliche Mahlzeit nun auch zwischendurch genießen. HofChips „Butter & Salz“ überzeugen mit dem Geschmack feiner Butter und der leichten Würze von Salz. Das harmonische Zusammenspiel dieser ursprünglichen Zutaten macht den Knabberspaß zu einem ländlich-rustikalen Genuss.

Für die HofChips werden nur ausgewählte Kartoffeln von höchster Qualität aus den besten deutschen Anbauregionen verwendet. Die drei Regionen Lüneburger Heide, Oberpfalz und Niederbayern können auf eine lange Tradition im Kartoffel-Anbau zurückblicken und sind über ihre Landesgrenzen hinaus für ihre schmackhaften Qualitäts-Kartoffeln bekannt. Die hochwertigen Kartoffeln werden in feine Scheiben geschnitten, portionsweise im Kessel geröstet und mit ausgewählten Gewürzen verfeinert – so werden HofChips nicht nur einzigartig knusprig, sondern auch einmalig lecker.

UVP 110 g für 1,99 €

 

Antje: aber so was von extrem gut - macht süchtig!

Hengstenberg Mildessa für… Salate & Wraps – Sauerkraut mal anders

„Mildessa für…“ von Hengstenberg bietet neue Genussideen für die Sauerkrautküche. Ob für Aufläufe und Quiche, für Suppen und Eintöpfe oder für Salate und Wraps: Mit den drei raffinierten Varianten ist eine leckere Abwechslung garantiert. Fertig gewürzt lässt sich mit dem Sauerkraut aus nur wenigen Zutaten in kurzer Zeit ein schmackhaftes Gericht zaubern.

Das milde Sauerkraut für Aufläufe und Quiche ist bereits ofenfertig und mit Kräutern verfeinert. Für Suppen und Eintöpfe ist das Kraut sorgfältig abgeschmeckt und sorgt für ein herzhaftes Geschmackserlebnis. Eine pfiffige Rezeptvariante verspricht die Variante für Salate und Wraps. Für den knackig-frischen Genuss kommt das servierfertige Sauerkraut hier in einer sehr fruchtigen Variation auf den Teller.

UVP 400 g für 1,49 €



Deli Reform Das Original – die wertvolle Margarine

Deli Reform ist der Klassiker unter den rein pflanzlichen Margarinen und für die vegane Ernährung geeignet. Dank des hochwertigen Rapsöls ist sie eine natürliche Omega-3-Quelle, enthält natürliches Vitamin E und ist außerdem frei von Salz, Konservierungsstoffen, Laktose sowie Gluten. Deli Reform kann vielseitig verwendet werden – zum Beispiel zum Backen, Braten und Kochen oder als leckerer Brotaufstrich

UVP 555 g für 1,39 €



Antje: Geht so, ich mag sie nicht auf dem Brot, aber zum Braten voll ok.


Ilka: Wir kannten vieles aus der Box schon, was aber nicht schlimm ist. :-D Der Wein schmeckte uns sehr gut. Der Rotkohl war sehr lecker, den gab es am Wochenende zu einer Putenkeule. Quinoa habe ich einer Freundin geschenkt, die dies liebt und gern Suppe damit zubereitet.  Die Chips liegen mit gefühlten anderen 20 Tüten im Süßigkeitenfach... das ist einfach zu viel für uns, liebes Brandnooz Team. Die Margarine schmeckt nach Margarine... sorry aber ich erkenne unter Wurst und Käse keinen Unterschied... :-D . Aber gesund klingt sie ja.