Phicomm Energy 2 – Smartphone-Testbericht

                                                                                             … enthält Werbung

Vor einigen Wochen erreichte mich ein Testpaket von Phicomm. Das im Jahr 2008 in China gegründete Unternehmen hat große Expansionspläne. In Deutschland entsteht bis Ende 2017 ein 34.000m² Büro in Unterhaching in München. Von hier aus sollen dann der Vertrieb, das Marketing, die Entwicklung und der Support der Smartphones für ganz Europa erfolgen.


Das Energy 2 ist der Nachfolger des Energy L, welches ich im letzten Jahr bereits getestet habe. Es repräsentiert das Mittelklasse-Modell von Phicomm. Aktuell kostet es bei Amazon ca. 130 Euro, also ein wirklich günstiger Preis für ein Smartphone.

Das Phicomm Energy 2 hat im Gegensatz zum Vorgänger nur geringe Änderungen: von 1 GB RAM wurde auf 2 aufgestockt und der interne Speicher von 8 auf 16 GB erhöht.


Das Smartphone hat folgende Merkmale:

  • Android 5

  • Dual-SIM

  • LTE

  • Speichererweiterung via Micro SD

  • HD Display

  • Snapdragon 210

  • wechselbarer Akku mit 2300 mAh

  • Gewicht 131 g

  • Maße 144 × 70,5 × 8,4mm, 5 Zoll, 5.0“ Display

  • Beschleunigungs-, Licht- und Annäherungssensor 

  • E-Kompass


Das Phicomm Energy 2 besteht zum größten Teil aus Kunststoff, in diesem Fall in der Farbe weiß. Es gibt aber auch ein schwarzes Modell. Der Kunststoff ist matt. Die Seiten sind abgerundet und das Smartphone liegt super in der Hand. Die Tasten des Smartphones sind ebenfalls aus Kunststoff, sind aber wirklich sehr gut verarbeitet und sie lassen sich angenehm drücken.


Unter dem Akkudeckel befindet sich der auswechselbare 2300 mAh Akku, die beiden Sim Karten Slots und der Mikro SD Slot. Wofür nun zwei Sim Karten Slots??? Zum Beispiel, wenn man eine Nummer geschäftlich und eine privat nutzt… oder eine für mobile Daten und die andere für Anrufe und SMS. Erweiterbar ist der Speicher durch Mikro SD Karten auf bis zu 64 GB. Der nicht fest verbaute Akku (super!!!) macht keine Probleme. Einen Tag mit Whats-App, Kamera-Nutzung, Telefonieren und kleinen Spielchen hält er aus.

Die Hauptkamera mit 8 Megapixeln ist nicht mit denen der Smartphones in gehobener Preisklasse zu vergleichen. Die Fotos sind für Schnappschüsse geeignet. Auf Leinwand würde ich sie nun nicht unbedingt bringen. Hier nun der Vergleich gegen das Samsung S7 Edge. Beide im Automatikmodus. Die Phicomm-Kamera macht sehr blasse Farben. Je nach Lichteinfall wird ein Bild mal besser und mal schlechter. Der Autofokus ist ok, aber auch nicht hervorstechend. Auf die Kamera wurde also nicht wirklich besonders viel wert gelegt, aber bei der Preisklasse wäre das auch eher unwahrscheinlich. Für meine Schwiegereltern, die nur ab und an mal ein paar Schnappschüsse machen, reicht die Kamera vollkommen aus. Meiner Tochter würde die Qualität der Fotos auch reichen.


Die Nahaufnahme finde ich wiederum gar nicht so schlecht:


Die Selfiekamera macht auch ganz passable Fotos.

Der Lautsprecher ist ok. Für Klingeltöne, Videos und Hörbücher reicht der Sound vollkommen aus. Musikfreaks werden wohl eher enttäuscht sein. Auch via Kopfhörer ok, aber nicht optimal. Die im Lieferumfang enthaltenen Kopfhörer sind leider mangelhaft. Sie halten kein bisschen in meinen Ohren und sie klingen auch nicht gut. Aber ich habe meine Bluetooth-Kopfhörer, also kein Problem.

Die 3 Tasten sind silber und nicht beleuchtet. Im Menü kann man die Belegung der Tasten selbst wählen, das ist wirklich klasse!

Das Display des Phicomm Energy 2 ist 5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Die Inhalte sind sauber und scharf und auch wenn man das Display schräg hält, kann man alles super lesen. Bei direkter Sonneneinstrahlung sieht man nicht viel, dies ist aber bei meinen anderen Smartphones auch der Fall. Der Touchscreen ist super, hat Multitouch Funktion und funktioniert auch flüssig. 

Die Performance des Smartphones ist ok. Auch hier muss man eben zwischen Top-Smartphones und einfachen Smartphones unterscheiden. 

Ebenfalls an Board sind 2G, 3G und 4G, also LTE. Die Übertragung funktioniert auch gut. Der Seitenaufbau könnte etwas flüssiger sein, ich vermute hier jedoch nicht den Empfang als den Übeltäter, sondern es liegt eher an der Performance des Phicomm Energy L. Telefonieren klappt super und die Stimme des Gesprächspartners ist klar und deutlich. Auch ich selbst bin gut zu verstehen. WLAN funktioniert bestens. GPS klappt super, da konnte ich keine Mängel feststellen. Bin prima ans Ziel gekommen.

Im Lieferumfang waren neben der Bedienungsanleitung, den Kopfhörern auch noch ein Ladekabel und ein Stecker enthalten, sowie eine Displayschutzfolie. Das nenne ich mal ein grandioses Zubehör, Daumen hoch dafür!

Fazit:

Das Phicomm Energy 2 ist ein super Einsteiger-Smartphone. Verarbeitung und Design sind top. Trotz Kunststoff-Gehäuse macht es einen hochwertigen Eindruck. Auch für Kinder ist es gut geeignet. Wenn man das Smartphone nicht vorwiegend als Kameraersatz oder zum Musikhören nutzt, dann spreche ich eine Kaufempfehlung aus. Alle, denen guter Musikgenuss und perfekte Fotos wichtig sind, die sollten sich eher das Phicomm Passion anschauen. Das hat z.B. eine 13 Megapixel Kamera.

ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. Eine super Beschreibung und ein ganz passables Smartphone. Die Marke kannte ich bisher gar nicht, aber interessant-es muss ja nicht immer Apple & Co. sein. Lieben Gruß von Silvia

  2. Ich kenn die Marke auch nicht ,du hast ader alles super erklärt. Was mir auch gut gefällt ist das mit den zwei Simkarten.Ja man sollte anderen Marken auch eine schanze geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.