Google+ Wie finden wir es ??? : November 2015

Montag, 30. November 2015

Subox Mini Starter Kit von Smart24.net im Test mit Video



Von Smart24.net haben wir eine tolles Set zum testen erhalten.

Wir durften uns auf der Seite etwas aussuchen und haben uns für das Subox Mini Starter Set entschieden.



3000 Facebook-Fans - das muss gefeiert werden - Gewinnspiel!


Hallo Ihr Lieben, das Bloggeburtstagsgewinnspiel ist beendet, die Adventsgewinnspiele haben begonnen und nun haben wir heute plötzlich die 3000 Likes erreicht.
Grund genug, gleich noch ein Gewinnspiel zu veranstalten:-)

Dieses Set habe ich im Oktober im The Body Shop Leipzig gekauft und nun könnt Ihr es gewinnen.
Das Geschenk-Set mit meinem Lieblingsduft Pink Grapefruit besteht aus Body-Scrup-Gelee 200ml, Lip Butter 10ml, Eau de Toilette 30ml, Body Butter 200ml und einem Badeschwamm.






Wer keinen Facebook-Account hat, darf gern auch hier mitmachen. Dann einfach unten kommentieren:-) Das Gewinnspiel endet am 13.12.2015 Uhr um 20.00 Uhr


Sonntag, 29. November 2015

SCANLIO - mobiles Fotostudio


Von Scanlio durften wir ein mobiles Fotostudio testen und ich bin richtig, richtig, richtig begeistert!!! Eigentlich sollte ich nur eine Amazonbewertung schreiben, aber dieses tolle Produkt wollte ich Euch nicht vorenthalten.

Das kleine Studio gibt es aktuell für 24,90 Euro bei Amazon und den Preis finde ich echt toll!

Mit einer Größe von 34cm x 25cm x 32cm ist es lang nicht so sperrig, wie das Fotozelt meiner Mutter. Ich finde schon allein die Verpackung super! So kann man es auch überall mitnehmen.




Zusammengehalten wird das Zelt mittels Druckknöpfe. Vorher muss man die Kanten etwas biegen, damit alles auch richtig gerade steht. Daran hab ich mich aber sehr schnell gewöhnt. 


Über das Zelt stelle ich meine Lampe, so dass die Folie und der Gegenstand, den ich fotografieren möchte, optimal beleuchtet wird.


Die mitgelieferten Hintergrundfolien in schwarz und weiß haben leider immer Knicke, egal ob ich sie in den Karton lege oder zusammenrolle und daneben stelle. Ich bekomme sie nicht raus. Für mich als Photoshopperin kein Problem... allerdings weiß ich nicht, wie es bei anderen ist. Ich lege die Folien immer eine Zeit vorher gerade auf den Tisch, dann dellt es sich aus. Hier würde ich es super finden, wenn Scanlio da noch etwas bessere Folien herstellt, so dass ich diese nachkaufen kann.



Jetzt zeige ich Euch hier ein paar Fotos die ich mit Hilfe des Fotostudios aufgenommen habe:


 
Ich finde das Lichtzelt wirklich toll! Ich muss endlich keinen störenden Hintergrund auf den Fotos mehr entfernen... ich habe das Licht genau an der richtigen Stelle und ich kann so tolle Makroaufnahmen machen. 

Normalerweise kann ich dort oben, wo ich das Licht herein scheinen lasse, auch meine Handykamera auflegen und etwas einscannen (abfotografieren). Ich benötige diese Funktion nicht, da ich einen Scanner habe... da er auf jeden Fall optimaler ist, als ein Handyscan, möchte ich das auch nicht bewerten.

Einen Punkt Abzug gibt es wegen dem wellenden Hintergrund. Das würde ich mir etwas optimaler wünschen. Allerdings hat meine Mutter ein Lichtzelt aus Stoff und da haben die Hintergründe immer richtig große Falten, die sich auch nicht leicht wegbügeln lassen. Sie findet nun dieses Zelt weitaus besser. Da jammere ich wieder auf hohem Niveau.

Andere, individuelle Hintergründe wären übrigens auch noch klasse... :-D 





Donnerstag, 26. November 2015

Aromen von Freesmoke.eu im Test



Wir durften 10 Aromen von Freesmoke.eu testen und möchten heute mal unsere Erfahrungen mitteilen.


Die Aromen durften wir uns selbst aussuchen, also wenn Euch nun Dinge wie Lavendel, Grüner Tee oder Waffelteig komisch vorkommen, dann darf es das ruhig. :-D

Die Seite von Freesmoke.eu ist sehr naja - pink?


Nachdem sich unsere Augen an das pinke Design gewöhnt hatten, haben wir uns im Shop umgesehen. Der Shop ist eigentlich ganz übersichtlich aufgebaut. Links gibt es eine Liste, auf der man anklicken kann, nach was man sucht. Dort erfährt man auch mit einem Klick auf die Inhalte noch wichtige Infos, wie Gebrauchsanleitungen, Geschmacksrichtungen und viele Erklärungen. Klickt man auf den Button "Meinungen", sieht man die aktuellen Kundenbewertungen und bei Info gibt es noch einmal einige Informationen kurz zusammengefasst.


Wir haben nach Aromen Ausschau gehalten und dann hatten wir die Qual der Wahl. Über 230 Aromen hat der Shop im Angebot.Wow!

Wenn man 10 verschiedene Aromen kauft, bezahlt man 54,95 Euro. Also rund 5,50 Euro pro Aroma. Dies entspricht den üblichen Preisen und ist vollkommen in Ordnung.

Wir suchten dann gefühlte Stunden nach für uns geeignete Aromen, haben gleichzeitig in der Geschmacksrichtungsliste gelesen, nach was die einzelnen Aromen schmecken und noch via Google geprüft, was andere Dampfer von diesen halten.

So landeten dann Aromen wie Grüner Tee oder Lavendel im Warenkorb. 



Als die Ware innerhalb von zwei Werktagen bei uns ankam, ging es auch schon ans Mischen.


Dann ließen wir die Fläschchen ein paar Tage stehen. Denn die Liquids sollen, wenn möglich, immer noch etwas reifen. 

Da wir schon beim Mischen der Aromen mit der Basis bei einigen Sorten skeptisch waren, nahmen wir einen Tröpfler. Der ist ähnlich einem Verdampfer auf einer normalen E-Zigarette, jedoch ohne Tank. Das Liquid wird direkt auf die Watte geträufelt und verdampft. Dann kann man entweder nachträufeln oder die Watte auswechseln. So ein Tröpfler eignet sich zum Testen von neuen Aromen.


Angefangen haben wir mit Aromen wie Cola, Sahne, Waldfrucht. Diese Aromen sind super und entsprechen auch dem, was drauf steht. Auch toll fanden wir, dass die Aromen hoch konzentriert sind, so dass man nur 5 Prozent davon benötigt, so sind sie sehr ergiebig. 

Alle Sorten, die wir bestellten, haben auch tatsächlich nach dem geschmeckt, was angegeben war. Selbst Cola, wobei es eher die Freeway Cola war. :-D Aber stand ja auch keine Coca Cola dabei.

Die Sorten Vanille, Zimt, Cola, Waldfrucht, Irish Cream und Sahne können wir weiter empfehlen. Sie schmecken wirklich gut. Zumindest, wenn man auf diese Sorten steht. Das ist ja immer eine Geschmackssache.

Allerdings, wie kommt man bitte auf die Idee "Lavendel" zu ordern? Die Sorte hatte sich Ilka ausgesucht, weil sie in irgendeinem Forum gelesen hatte, dass es schmeckt. Schon beim Bestellen war mir klar, dass das nicht gut geht! Oder Amaretto! Das trinkt man doch! Wieso soll ich das dampfen? Amaretto war also auch nicht unbedingt unser Fall.

Schon beim Mischen von Lavendel war mir etwas schlecht. Nach dem Dampfen war mir richtig schlecht. Ja, es schmeckt nach Lavendel. Genauso wie Lavendel riecht, so schmeckt es.

Grüner Tee schmeckt wie grüner Tee - wir trinken ihn gern - dampfen eher nicht, haben wir jetzt festgestellt.

Waffelteig schmeckt nach Waffelteig - man muss solche Sorten mögen. Wir mögen sie nicht. Aber wir wollten eben auch mal ungewöhnliche Liquids ausprobieren.

Zimt, Vanille und Sahne haben wir uns vor allem geholt, um sie mit anderen Aromen zu mischen. Pure Vanille schmeckt natürlich nicht so toll. Gemischt mit Früchten, finden wir sie aber klasse. Genauso wie Zimt. Wobei man Zimt wirklich sehr gering dosieren muss.

Alles in allem war es wirklich eine Geschmacksexplosion. :-D Aber das hatten wir auch genauso geplant.

Natürlich gibt es bei Freesmoke auch noch ganz viele andere Sachen, wie fertige Liquids, E-Zigaretten und ganz viel Zubehör. Eine tolle Auswahl!

Wir sind wirklich begeistert von dem Shop.

Toll fanden wir auch den Kundenservice. Wir haben den Hinweis, wieviel Prozent Aroma man zur Basis dazugeben muss, nicht gefunden. Ich habe dann angerufen und innerhalb weniger Minuten hatte ich dann per Mail den Link zur Aromenliste mit den gewünschten Angaben. Echt toll!!!






54,95 EUR

Mittwoch, 25. November 2015

Brandnooz Box Oktober 2015


Das war sie - die Oktober Box von Brandnooz - inzwischen haben wir einige Produkte getestet.



Griesson Keks Geknusper "Schokolade"

Mit Griesson Keks Geknusper kommen alle Brownie- und Keksliebhaber voll auf ihre Kosten, denn mit ihnen kann jeder das Beste eines Brownies, die hauchdünne Kruste, in Form von leckeren Keksen knuspern. Die handlichen Keks-Stücke versprechen ein unkompliziertes Snackvergnügen für die ganze Familie. Ob gemeinsam zuhause auf der Couch oder auch beim gemeinsamen Picknick unterwegs, Griesson Keks Geknusper verspricht Knusperspaß für Groß und Klein. Erhältlich in den drei leckeren Sorten „Schokolade“, „Nuss“ und in einer leicht salzigen Karamell-Variante.

130 g für 1,49 €

Ilka: Naja... sie schmecken nicht schlecht, aber ich würde eher zu anderen Keksen greifen im Regal.
Antje: mir haben sie nicht geschmeckt.

 


Zentis Heimische Früchte „Bodensee Apfel mit Vanille“

Mit den köstlichen Zentis Konfitüren „Heimische Früchte“ kommt ausschließlich Obst aus deutschen Gärten ins Glas. Die erlesenen Brotaufstriche in den Sorten „Badische Erdbeere“, „Badische Schwarzkirsche“, „Bodensee Apfel mit Vanille“ und „Pfälzer Pflaume“ laden zu einem fruchtig-süßen Frühstück ein. So wird aus jedem Morgen ein kleiner Urlaub zu Hause. Seit August 2015 ist die Zentis „Heimische Früchte“ Konfitüre im neuen Glas und im neuen Design erhältlich.

Bei Zentis Heimische Früchte „Bodensee Apfel mit Vanille“ schmeckt man die Sonnenintensität und die kühlen Herbstnächte, die dem Bodensee Apfel sein unwiderstehliches Aroma geben. Mit 50% Fruchtgehalt und einer ausgewogenen süß-säuerlichen Note mit einem Hauch von Vanille zaubert die Konfitüre ein Gefühl wie ein Frühstück auf einer duftenden Apfelwiese.

250 g für 1,89 €


CLIF Bar „White Chocolate Macadamia Nut“ – aktiv durch den Tag

Der Energie-Riegel auf Haferbasis mit gerösteten Macadamia Nüssen und weißer Schokolade von CLIF Bar gibt Energie, um jederzeit an die eigenen Grenzen zu gehen. Zudem erhält er nur natürliche und nahrhafte Zutaten sowie elf Vitamine und Mineralstoffe. Der leckere Riegel aus Nordamerika ist lactosefrei und für Vegetarier und Veganer geeignet. Einfach ideal vor, während oder nach sportlichen Aktivitäten und außerdem in den sechs weiteren leckeren Sorten „Chrunchy Peanut Butter“, „Blueberry Crisp“, „Chocolate Chip“, „Chocolate Almond Fudge“, „Oatmeal Raisin Walnut“ und „Coconut Chocolate Chip“ erhältlich.

68 g für 1,99 €

Antje: war nicht schlecht, aber auch kein AHA-Erlebnis.



PICKSTICK Ungarischer Snack „Mild“

Handlich und einfach lecker – mit dem herzhaft-würzigen Wurstsnack kann jeder den beliebten Geschmack von ungarischer Salami zwischendurch zu Hause, in der Pause oder unterwegs genießen. Die harmonisch aufeinander abgestimmte Gewürzkomposition aus Pfeffer, Ingwer, Paprika und Knoblauch verleiht den milden Salami-Sticks mit Edelschimmeloptik ihre unnachahmliche Note. In der Räucherkammer mit echtem Buchenholz erhalten die Sticks ihren finalen, würzigen Geschmack, bevor sie in der Reifekammer fertig reifen und trocknen und anschließend unter Schutzatmosphäre verpackt werden. PICKSTICK Ungarischer Snack gibt es außerdem in der Sorte „Pikant“ mit scharfer Paprika, delikatem Kümmel und schmackhaftem Knoblauch.

60 g für 1,79 €

Antje: Wenn man nicht auf Kalorien guckt, dann lecker!!!




Ricola Extra Stark „Schweizer Kirsche“

Die gefüllten Kräuterbonbons enthalten eine extra große Menge an flüssiger Füllung mit starkem Effekt und starkem Geschmack, die sich auf spürbar einzigartige Weise entfalten.

Die sorgfältig abgestimmte Dosis Menthol mit Honig und Zitrone und die bewährte Ricola 13-Kräutermischung helfen bei Husten und Heiserkeit und sorgen zuerst für ein sonnig-harmonisches, dann für ein angenehm erfrischendes Geschmackserlebnis.

65 g für 2,49 €

Ricola Extra Stark „Honig-Zitrone“

Die gefüllten Kräuterbonbons enthalten eine extra große Menge an flüssiger Füllung mit starkem Effekt und starkem Geschmack, die sich auf spürbar einzigartige Weise entfalten.
Die sorgfältig abgestimmte Dosis Menthol mit Honig und Zitrone und die bewährte Ricola 13-Kräutermischung helfen bei Husten und Heiserkeit und sorgen zuerst für ein sonnig-harmonisches, dann für ein angenehm erfrischendes Geschmackserlebnis.

65 g für 2,49 €

Antje: Mag ich, Ricola geht immer!



Rotkäppchen Alkoholfrei „Weiß“

Es gibt viele Anlässe im Leben, zu denen man gerne mit dem Partner, den Freunden oder der Familie mit einem Glas Sekt anstößt. Für alle, die eine alkoholfreie Alternative im Sektglas suchen, ist Rotkäppchen Alkoholfrei „Weiß“ der perfekte Begleiter. Er ist besonders schonend entalkoholisiert und sorgt für einen intensiv fruchtigen Geschmack und einen prickelnden Genuss voller Leichtigkeit. Die fruchtig-frische Alternative im Sektglas eignet sich wunderbar zum Anbieten, zum Mitnehmen und zum Genießen und ist ebenfalls in der 0,2-l-Flasche erhältlich.

0,75 Liter für 3,99 €

Antje: Habe ich schon öfter gekauft und bin da sehr zufrieden, ich merke geschmacklich kaum einen Unterschied zum Sekt mit Alkohol.



Loacker Classic "Vanille"

Zwei Lagen zartschmelzende Milchcreme verfeinert mit echter Bourbon-Vanille aus Madagaskar zwischen drei knusprigen Waffelblättchen, sorgen für ein knusprig-cremiges Naschvergnügen. Wie bei allen Loacker-Leckereien wird der Teig für die knusprigen Waffeln nach traditionellem Familienrezept zubereitet und in klassischen Waffeleisen frisch vor der Verarbeitung gebacken.

Die Loacker Classic gibt es außerdem in den Sorten „Cremkakao“ mit Kakaocreme und „Fondente“ mit dunkler Kakaocreme – für alle, die natürlich genießen wollen und Wert auf Premium-Qualität legen. Ein Klassiker ist die Sorte „Napolitaner“. Für die Nusscreme zwischen den drei knusprigen Waffelblättchen kommen die Haselnüsse ausschließlich von ausgewählten Anbaugebieten aus dem sonnigen Süden Italiens und werden chargenweise erst kurz vor der Verarbeitung frisch geknackt und schonend geröstet. So bleibt das typische frische Aroma der Nüsse erhalten.

Erhältlich bei Rewe, real, Kaufland, Karstadt, in vielen Edeka Geschäften sowie tegut.

90 g für 1,19 €

Ilka: Wir lieben Loacker, aber nicht die einfachen Waffeln, sondern eher die, die mit Schokolade umhüllt sind. :-D
Antje: Ging so geschmacklich, aber muss nicht noch mal sein.



Dr. Karg’s Cranberry & Kokos

Dr. Karg’s Knäckebrot mit Cranberry & Kokos ist eine angenehm süße Kombination aus fruchtigen Cranberries, gerösteten Kokos-Chips, cremigem Bienenhonig und Sultaninen. Es sorgt für einen gelungenen Start in den Tag und ist auch für zwischendurch ein leckerer Knuspergenuss. Einfach pur knabbern oder zerkleinert in einer Schale mit Milch übergießen.

200 g für 1,99 €

Ilka: Das ist mein Lieblingsprodukt dieser Box. Richtig lecker und defintiv ein Nachkaufprodukt! Als Snack für die Arbeit ideal!
Antje: Nicht jeden Tag, aber ab und zu mag ich die Sorte gern. Wer gern Süßes ist, der kann hier seinen Appetit gut stillen!

 

Insgesamt eine solide Auswahl, aber ohne den Wow-Effekt, mal sehen, was die nächste Brandnooz Box so bringt!

Dienstag, 24. November 2015

KitSound Beanie mit Musik



Schon länger war ich auf der Suche nach einer Mütze für Tessa, die gleichzeitig Klang auf die Ohren bringt. Ich bin endlich fündig geworden bei MobileFun und das zu einem absoluten Schnäppchenpreis!!!

14,49 Euro - Ist das nicht toll??? Da es die Mütze erst zum Nikolaus gibt, kann Tessa nicht als Model dienen... aber ich habe mich mal zur Verfügung gestellt :-D


Nachdem ich die Mütze nun ein paar Fotos und Lieder lang getragen habe, bin ich absolut begeistert und wollte sie Euch unbedingt mal zeigen! Der Klang ist richtig toll! Für den Preis habe ich damit echt nicht gerechnet.

Ich kann erst Musik hören, wenn ich einen Kaffee getrunken habe, sonst krieg ich schlechte Laune... Ich brauche früh ein paar Minuten Ruhe... Aber Tessa ist absolut musikbegeistert... im Gegensatz zu mir, hört sie schon direkt nach dem Aufstehen ihre Songs.

Und da sie zur Schule läuft (ohne dabei eine Straße gefährliche  zu überqueren) ist die Mütze ideal, sonst nimmt sie immer ihre Kopfhörer.

Jetzt erklär ich die Mütze noch mal im Detail:

Integriert sind zwei Kopfhörer links und rechts, die zwischen dem Innenfutter und der Mütze via Klettband angeschlossen sind. Man kann also sogar die Kopfhörer herausmachen, wenn kein Bedarf ist. Allerdings kann man auch das Kabel in der Lasche verstecken, wenn man es gerade nicht braucht.

Laut dem Etikett kann man die Mütze nicht waschen. Ich wüsste aber nicht, was dagegen spricht. Die Kopfhörer kann man doch vollständig entfernen! Vorsichtshalber empfehle ich Hand- oder Schonwäsche, ich berichte dann noch einmal.



Das kurze Kabel kann dann noch mit einem normalen Klinkenkabel verbunden werden. Dieses ist im Lieferumfang enthalten. So kann man alle Geräte anschließen, die ein 3,5 Klinkensteckplatz haben.

Das geht mit meinem LG G4, dem Phicomm Energy L oder auch dem neuen Nexus 5X, das habe ich heute getestet. Übrigens gibt es auf der Seite auch noch anderes tolles Zubehör, zum Beispiel für das neue Nexus 5X.

Aber auch so ziemlich alle anderen Geräte mit Musik-Funktion haben diesen Ausgang.



Was sagt Ihr zu der Mütze? Würde das für Euch in Frage kommen? Oder für Eure Kinder?

Wichtig ist natürlich, dass man den Straßenverkehr nicht gefährdet und die Musik nicht zu laut macht! Da passe ich bei Tessa immer auf, sie hört aber sowieso lieber leise Musik. Außerdem denke ich auch an lange Winterspaziergänge... Mit so einer Mütze macht das doch noch mehr Spaß und warmhalten tut sie natürlich auch!






Sonntag, 22. November 2015

Asus ZenFone 2 - mein Fazit nach einigen Wochen


Im Unboxing- und im Kamera-Bericht haben wir Euch ja schon vom Asus ZenFone 2 erzählt.

 Hier nun mein Fazit:

Das Asus steht dem LG G4, welches ich in den letzten Monaten genutzt habe, in FAST nichts nach.
Der größte Unterschied besteht meiner Meinung nach zwischen den Kameras. Hier ist es aber eben einfach so, dass das LG auch einige hunderte Euro mehr kostet. Trotz allem sind Fotos und Videos  für ein Handy vollkommen in Ordnung. .

Außerdem gibt es die Dual SIM Funktion, also man kann zwei SIM Karten gleichzeitig betreiben. Davon unterstützt der eine SIM Slot dann 2G, 3G und 4G LTE, der zweite jedoch nur 2G. Beim Einlegefach sieht man dies auch und kann dann so entscheiden, welche SIM Karte man wofür nutzt.


Der große Lautsprecher auf der Rückseite ist optimal. Bei meinem LG G4 ist er hinten rechts verbaut, ich verdecke ihn fast immer versehentlich, wenn ich das Smartphone in der Hand halte. Das ist hier echt super gelöst, zwar ist es auch ein Mono-Lautsprecher, der ist aber so groß, dass man ihn nicht versehentlich abdeckt.
Die Sprach- und Klangqualität ist wirklich großartig! Egal ob ich Musik abspiele oder Ebooks höre, ob ich telefoniere oder das Asus navigiert... ich bin wirklich begeistert! Auch die Kopfhörer leisten gute Arbeit.
Bemerkenswert finde ich den Audio Wizard, mit dem man verschiedene Klangarten einstellen kann. Also zum Beispiel für Musik, Filme, Spiele usw.


Die Geschwindigkeit des Asus ZenFone 2 kann sich definitiv mit meinem LG G4 messen, auch bei grafiklastigen Spielen (Modern Combat 5) ist das Asus einfach hervorragend in dieser Preisklasse. Der Arbeitsspeicher von 4 GB und der eingebaute Speicher von 32 GB sind super. Es gibt das ZenFone 2 in der 4 GB Arbeitsspeicherversion sogar mit 64 GB internem Speicher. Natürlich kann man den Speicher durch eine SD Karte auch erweitern.

Der 3000 mAh Akku hält, was er verspricht. Ich komme locker über den Tag und ich habe mehr Display-An-Zeit (zwischen 4-5 Stunden) als bei meinem LG G4 (3 Stunden). Woher dies kommt, weiß ich nicht, da ich die selben Apps installiert habe, aber es ist der Fall. Einziger Nachteil ist der festverbaute Akku.

Die ZenUI von Asus gefällt mir sehr gut. Die Symbole sind klar ersichtlich, das heißt, ich sehe auf Anhieb, um welche App es sich handelt. Ich mag es bunt und klar. Man kann natürlich auch sein eigenes Design einstellen, z.B. einfarbige Symbole. Die sehen gut aus, jedoch habe ich dann immer das Problem, die jeweilige App nicht sofort zu finden, deswegen bleibe ich bei den Standard-Symbolen. Ist wahrscheinlich einfach Gewohnheitssache.

Ich empfinde die vielen Einstellungsmöglichkeiten und vorinstallierten Apps etwas zu üppig. Nach einigen Jahren Android-Nutzung, habe ich inzwischen meine eigenen individuellen Einstellungen und Apps gefunden. Wenn ich den Hintergrund bunt haben möchte, dann suche ich mir einen Launcher aus dem Playstore usw... Ich finde, es könnte alles etwas aufgeräumter sein. Auch bekomme ich zu viele Benachrichtigungen vom System, was ich alles verbessern kann. Manchmal ist das hilfreich, manchmal aber auch nervig. Klar, ich kann das alles ausstellen und habe damit kein Problem. Wenn ich mir aber einige meiner Bekannten mit diesem Gerät vorstelle, denke ich, sie wären restlos überfordert. Bevor man es also der Mama (außer meiner Mama natürlich, die technisch versiert ist), dem Papa, der Schwiegermutter... schenkt, räumt man vielleicht erst mal auf und deaktiviert ein paar Apps und Benachrichtungseinstellungen. Hier also mein Appell an Asus: Bitte räumt das Asus ZenFone 2 auf und bietet eure Apps als Download an. Mit Sicherheit sind gute Apps vorhanden, aber die möchte ich mir doch lieber selbst aussuchen!  


Nun noch meine Positiv-Negativ-Liste:

Posistiv
fettabweisende Oberfläche des Displays
tolle Displayfarben
super Touch-Empfindlichkeit
tolle Akkulaufzeit
super Sound
schöne Verarbeitung
ansprechendes Design
Super Prozessor
gute Speicherkapazität

Negativ
Power Button macht Ein-Hand-Bedienung schwierig
Navigationsbuttons ohne Hintergrundbeleuchtung
Bildrauschen bei schlechter Beleuchtung
zu viele vorinstallierte Apps

Wie bei den Notebooks und Tablets zeigt Asus auch bei seinen Smartphones, dass hohe Qualität durchaus bezahlbar ist und hat meine Erwartungen wirklich übertroffen.

Danke, dass ich das Asus ZenFone 2 testen durfte! Am liebsten würde ich das Smartphone behalten! Es ist wirklich Top!

Freitag, 20. November 2015

Asus ZenFone 2 - Kamerafunktion


Heute möchte ich Euch mal die Fotofunktion des Asus ZenFone 2 näher bringen, welches Ilka ja zur Zeit testet. Ich habe es mir mal ausgeborgt und ein bisschen mit den Einstellungen gespielt.

Die Hauptkamera des ASUS Zenfone 2 hat 13MP (Blende f 2,0) und die Bildqualität ist bei Tageslicht oder in gut beleuchteten Räumen sehr ordentlich. Der Kontrast ist ok. Manschmal wirken Landschaftsbilder jedoch ganz leicht verschwommen.  Eine  Bildoptimierung ist standardmäßig eingestellt, kann aber auch geändert oder ausgeschaltet werden. Zudem gibt es neben dem Automatik-Modus jede Menge manuelle Einstellmöglichkeiten, die bei einem Smartphone dieser Preisklasse absolut überraschen und wo mein Daumen klar nach oben geht!



Das Wetter hat nicht wirklich mitgespielt, aber ein paar Aufnahmen konnte ich doch machen.
Alle Fotos entstanden im Automatikmodus.







Nahaufnahmen gelingen selbst im Automatikmodus super.

 





Nachtaufnahmen sind im Automatikmodus meistens sehr verrauscht. Auch der Lowlightmodus hilft da nicht überzeugend (dabei ist der Blitz ausgestellt und die Belichtungszeit wird erhöht). Im Nachtaufnahme-Modus hat man deutlich größere Chancen, brauchbare Bilder zu bekommen, das Rauschen ist geringer, der eingebaute Blitz leistet hier eine gute Arbeit.





Innenaufnahme mit Blitz und Deckenbeleuchtung am Abend.


Innenaufnahme am Tag, Automatik ohne Blitz


Mein allerallererstes Panorama, noch nie probiert und auf Anhieb geschafft! Ja, kein Meisterwerk, das war nur heute ein ganz schneller Test in der Mittagspause.



Neben den Möglichkeiten der zahlreichen vorinstallierten Modis, die HDR, Panorama, Gif-Animation, Zeitlupe, Nachtaufnahme, manuelle Einstellungen und mehr bieten, begeistern mich auch die vielen Varianten der nachträglichen Bildbearbeitung.




Alles ist irgendwie selbsterklärend und leicht bedienbar.


Am meisten Spaß macht uns zur Zeit die Spielerei mit der Portrait-Optimierung. Da werden mal schnell kleine Fältchen retuschiert, die blassen Wangen dezent oder auch etwas mehr gerötet und - was für eine Schummelei - die Wangen geschmälert;-) Auch die Augen kann man vergrößern. Bewerbungsfotos selbst machen? Kein Problem mit dem Asus ZenFone 2 ;-) Die Frontkamera mit ihren 8 MP leistet hier einen super Job!
(Also damit keine Missverständnisse aufkommen, das hier wäre natürlich kein Bewerbungsfoto, aber mit passendem Hintergrund könnte es doch klappen).
Die Frontkamera hat übrigens ein Weitwinkelobjektiv für Gruppenfotos.

Hallo Asus: mir fehlt noch eine "Ich-hab-die-Haare-schön App" ;-)


Fazit: Man muss immer das Preis-Leistungs-Verhältnis im Auge behalten und da kann die Kamera des Asus doch überzeugen. Kleinere Abstriche muss man machen, mit dem iPhone 6 meiner jüngsten Tochter kann es nicht mithalten, aber trotzdem ist die Leistung hier ordentlich. Absolut positiv überrascht bin ich von den vielen verschiedenen Einstellmöglichkeiten und das tolle Bildoptimierungsprogramm.

Die Videofunktion habe ich nur kurz ausprobiert und bin zufrieden, aber da wird Ilka noch mal ein Beispiel einstellen.


Hier der erste Bericht zum Asus ZenFone 2.