Google+ Wie finden wir es ??? : September 2015

Sonntag, 27. September 2015

Premium Sandford 3-in-1 Sparschäler & Julienneschneider



Einen Sparschäler hat wohl jeder zu Hause, ich habe sogar 5. Allerdings sind die meisten nicht wirklich in Betrieb, zu stumpf, zu unhandlich oder gar völlig unbrauchbar.



So war ich neugierig, als mir der Premium Sandford 3-in-1 Sparschäler & Julienneschneider zum Testen angeboten wurde. Erst einmal war ich schon überrascht, dass ein kleines Haushaltsgerät in so einem schicken Karton geliefert wird, ich bin da eindeutig ein Verpackungsopfer.

  

Der Schäler wird mit einer kleinen Reinigungsbürste geliefert, außerdem befand sich noch eine sehr gut erklärende Bedienungsanleitung im Karton.


Hier seht Ihr den neuen Schäler im Vergleich zu meinen anderen, er ist deutlich größer und macht schon auf den ersten Blick einen viel stabileren Eindruck. Es fehlt übrigens noch so ein länglicher Spargelschäler auf dem Bild, selbst der ist aber kleiner.

  

Detailaufnahmen:

 

Der Praxistest zeigte dann auch, dass der Sparschäler sehr leicht händelbar ist. Ohne Kraftaufwand schält er Kartoffeln, Möhren, Äpfel und anderes Obst und Gemüse. Mit den Ösen an der Seite kann man z.B. die  "Augen" aus den Kartoffeln entfernen.

 

Der Julienneschneider sorgt für feine Streifen. Hier muss man ein kleines bisschen mehr Kraft aufwenden, trotzdem finde ich auch diese Funktion super und man hat z.B. schnell einen Möhrensalat gezaubert.

Dass der Schäler auch für Linkshänder (wie mich) geeignet ist, kann ich bestätigen.



Ich habe übrigens aus Neugier mal Tomaten und Pflaumen geschält, auch das gelingt einwandfrei und zeigt, wie scharf die Klinge ist.

Reinigen sollte man den Schneider gleich mit der kleinen Bürste, am besten unter fließendem Wasser. Das geht recht einfach, eingetrocknete Speisereste lassen sich dagegen wohl schwer entfernen.

Da der Premium Sandford 3-in-1 Sparschäler & Julienneschneider so super verpackt ankommt, kann man ihn auch gut verschenken, Weihnachten naht;-)

Beim Kauf gibt es kein Risiko, Ihr habt 30 Tage Rückgaberecht, ohne Angabe von Gründen. 
Die gute Qualität und das edle Design rechtfertigen den Preis von 14,90 €. Für Amazon-Prime Kunden ist der Versand kostenlos.



Samstag, 26. September 2015

Brandnooz Box August 2015




 


Auch wir haben Ende August wieder die Brandnooz Box erhalten und haben nun inzwischen die Produkte getestet.



Hengstenberg KNAX „knackig & würzig“ – so knackt nur die KNAX Gurke

Extra-knackige Gewürzgurken mit einem frisch-würzigen Geschmack, eingelegt in einen fein abgestimmten Essigaufguss mit feinen Kräutern und Dill. Die Gurken für KNAX „knackig & würzig“ kommen zu 100 % aus deutschem Anbau. Seit über 30 Jahren arbeitet Hengstenberg nachhaltig und partnerschaftlich mit Gurkenerzeugern vor allem rund um den Produktionsstandort Baden-Württemberg zusammen. Die Gurken werden direkt vom Feld angeliefert und verarbeitet. So bleibt ihre unverkennbare Knackigkeit stets erhalten. Damit sich jeder auf diese Qualität verlassen kann, wurde das Herkunftssiegel und Herkunftsversprechen auf den Etiketten und Deckeln der Gewürzgurken integriert.

UVP EUR 1,49 / 370 ml

Ilka: Hengstenberg ist lecker! Wir können die Gurken empfehlen. 
Antje: Wir sind auch zufrieden, sie sind wirklich knackig und schmecken super!



Maggi Für Genießer „Klare Gemüsesuppe“

Mit dem Designrelaunch von „Meisterklasse“ zu „Für Genießer“ bringt Maggi einen besonderen Genuss in die Küche. Zum Beispiel mit der leckeren Klaren Gemüsesuppe. Mit ihrem hohen Anteil an verschiedenem Gemüse und mediterraner Würzung ist die Klare Gemüsesuppe ideal für den kleinen Hunger und auch im Sommer eine perfekte leichte Zwischenmahlzeit.

Neben vielen Muschelnudeln enthält sie auch extra große Gemüsestücke, wie knackige Zucchinischeiben, Tomaten- und Karottenstücke, aber auch Erbsen und Broccoliröschen. Abgerundet wird die tomatig-fruchtige Suppe mit fein ausgewählten, mediterranen Kräutern. Mit diesem Minestrone-Charakter vermittelt sie ein Stück mediterranes Lebensgefühl und holt den Urlaub direkt nach Hause.

UVP EUR 1,19

Ilka: Hmmm, Suppe gibt es bei uns selten. Ich weiß nicht, wann wir die mal probieren werden. :-D Vielleicht wenn jemand krank ist? 
Antje: Also wir essen gern Suppe, haben sie jetzt aber noch nicht probiert. Die meisten Maggi-Suppen mag ich aber gern. Und man kann sie ja noch aufpeppen, ein paar frische Kräuter und vielleicht noch ein Ei eingequirlt und schon hat man eine warem Mahlzeit, wenn der kleine Hunger kommt.


 

Barilla Pesto Rustico „Mediterranes Gemüse“ – rustikaler Pesto-Genuss

Pesto Rustico „Mediterranes Gemüse“ ist die perfekte Mischung aus saftigen Tomaten, gelber und roter Paprika und schmackhafter Zucchini und sorgt für rustikalen Pesto-Genuss. Durch die Komposition aus fein geschnittenem Gemüse und italienischen Kräutern schmeckt es wie frisch zubereitet und ist ideal für vielfältige Pasta-Gerichte, aber auch pur aufs Brot einfach raffiniert.

Barilla Pesto Rustico ist außerdem in den beiden leckeren Varianten „Getrocknete Tomaten“ und „Aubergine mit Kräutern“ erhältlich.

UVP EUR 2,99 / 175 g



Bitburger Fassbrause „Apfel“ – spritziger Genuss für die ganze Familie

Als Alternative zu Schorlen und Fruchtsäften bietet Bitburger Fassbrause „Apfel“ spannende Geschmackserlebnisse für die ganze Familie. Der fruchtige Durstlöscher mit echtem Apfelgeschmack wird nach überlieferter Originalrezeptur für Fassbrausen mit hochwertigem Malzextrakt und frischem Brauwasser hergestellt – auf alkoholfreies Bier wird bewusst verzichtet.

Bitburger Fassbrause „Apfel“ enthält Vitamine und Magnesium und kommt ganz ohne künstliche Farb-, Konservierungs- und Süßstoffe aus. Erhältlich ist der spritzige Genuss außerdem in den Sorten „Rhabarber“, „Zitrone“ und „Waldmeister“.

UVP EUR 0,69 / 0,33 l

Ilka: Super lecker! Definitiv zu empfehlen! 
Antje: Mag ich auch, kauf ich bestimmt bald mal wieder! 

 


Lorenz Crunchips Roasted „Smoky Paprika“ – schmecken nach Freiheit und Abenteuer

Crunchips Roasted „Smoky Paprika“ machen Lust auf Abenteuer und sind der ideale Begleiter für zwanglose lockere Stunden mit den besten Freunden. Die Kartoffelchips mit herzhaftem, intensivem Grillflavour vereinen alles, was abenteuerliches Flair ausmacht: intensiv-würzige Aromen von leckerer roter Paprika – wie über dem offenen Feuer traditionell und saftig gegart. Der besondere, grob gewellte Schnitt macht Crunchips Roasted außerdem einzigartig knusprig, ohne hart zu sein.

Auch mit den beiden weiteren Varianten werden Chips-Fans Feuer und Flamme sein. Crunchips Roasted „Spare Rips“ schmeckt einzigartig nach perfekt gegrillten Spare Rips und würziger Marinade und Crunchips Roasted „BBQ Sauce“ vereint süß-würzigen BBQ-Geschmack mit einem leicht rauchigen Geschmack von Lagerfeuer.

UVP EUR 1,99 / 150 g

Ilka: Sehr lecker! 





Hello Kitty Berry Mix – besonders prickelnder Früchte-Spaß

Der fruchtig-prickelnde Trinkspaß mit dem leckeren Geschmack von reifen Beeren ist ein Muss für alle Hello Kitty-Fans und ein absolutes Highlight auf jeder Kinderparty. Abgefüllt in eine praktische Kleinflasche mit Schraubverschluss ist der leckere, alkoholfreie Partydrink auch der perfekte Begleiter für unterwegs – zum Beispiel bei Feten im Grünen oder an lustigen Sommerabenden. Er ist ebenfalls erhältlich in der Geschmacksrichtung Apple- Peach mit dem leckeren Mix aus fruchtigem Apfel und süßem Pfirsich. Beide Sorten gibt es auch in der 0,75-l-Flasche.

Zu kaufen gibt es Hello Kitty Berry Mix und Hello Kitty Apple- Peach u. a. bei Kaufland, Real, Globus, HIT, Sky und Kaiser’s Tengelmann, sowie bei ausgewählten Rewe und Edeka Märkten oder auch ganz bequem bei verschiedenen Onlinehändlern von zu Hause.

UVP EUR 1,49 / 0,2 l

Ilka: Tessa und Amy lieben diesen Sekt. Wir kaufen ihn gern mal für einen gemütlicen Fernsehabend oder wenn mal Partys sind. 
Antje: Das ist süßes Blubberwasser, aber ok, die Kids scheinen drauf zu stehen;-)

Loacker Quadratini Napolitaner – Waffel-Minis ganz groß beim Naschen

Fünf knusprig-leichte Waffelblätter umschließen vier zartschmelzende Cremeschichten aus Haselnüssen. Für die Creme werden die Haselnüsse von ausgewählten italienischen Anbauregionen frisch geröstet. Anschließend werden sie solange gemahlen und feinst-gewalzt, bis aus ihnen die zartschmelzende Creme entsteht, die Loacker Quadratini Napolitaner so einzigartig macht. Mit ihrer mundgerechten Leckerbissengröße verführen die kleinen Knusperwürfel zum genussvollen Naschen.

Ob alt oder jung, Süßmäulchen, Feinschmecker oder Gourmet – alleine oder gemeinsam mit Freunden und Familie, auf Reisen, vor dem Fernseher oder unterwegs im Freien, als Süßes für Zwischendurch oder als Dessert – die Quadratini Mini-Würfel sind stets ein unwiderstehlicher Genuss zum Wohlfühlen.

UVP EUR 1,99 (125 g)

Ilka: Loacker - einfach eine richtig tolle Fima. Ich liebe fast alle Produkte aus dem Sortiment.
Antje: Ja, mag ich auch gern. 

 


Diamant Moussezauber „Frucht“ – luftig-lockere Mousse nach eigenem Geschmack

Liebhaber von verführerisch-luftiger Mousse können sich freuen! Der französische Dessertklassiker lässt sich mit dem Diamant Moussezauber in den Sorten „Milch“, „Joghurt“ und „Frucht“ ganz leicht und in unzähligen Varianten zubereiten. Das Besondere: Jeder entscheidet selbst, welche Mousse er aus den Basisprodukten zaubert, denn es gibt keine vorgeschriebenen Geschmacksrichtungen. Einfach für eine Basissorte entscheiden, Milch, Joghurt oder Früchte mit passendem Diamant Moussezauber und Zutaten nach Wahl aufschlagen, kühlen, fertig. Ob mit Erdbeeren, Kirschen, der Lieblingsschokolade, Nüssen, Sirup, oder Likör – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Leckere und individuelle Mousse-Variationen mit den Lieblingsfrüchten gelingen mit Diamant Moussezauber „Frucht“. Wer möchte, verleiht seiner Mousse zusätzlich mit Schokoladenraspeln, Keksbröseln oder Gewürzen und Kräutern – wie z. B. Basilikum oder Minze – das besondere Etwas.

UVP: EUR 1,29 / 2 x 50 g

Ilka: Ist in Ordnung - mein Lieblingsmousse ist es nicht.
Antje: Ich brauch das nicht, find es auch ziemlich süß. 

 

Zirkulin Vitamine und Mineralstoffe für Vegetarier und Veganer – für das sichere Gefühl täglich, optimal mit Mikronährstoffen versorgt zu sein
Wer sich überwiegend oder ausschließlich pflanzlich ernährt, sollte auf die Zufuhr von Mikronährstoffen achten, die nur begrenzt über pflanzliche Produkte aufgenommen werden können. Die veganen, fruchtigen Brausetabletten von Zirkulin enthalten diese Vitamine (B12, B2 und D) und das Spurenelemente Eisen in einer 100 % Tagesdosierung. Nährstoffe mit besserer Verfügbarkeit durch pflanzliche Ernährung, wie Jod, Zink und Vitamin C (wird für Aufnahme von Eisen benötigt) sind entsprechend niedriger dosiert.

Das Produkt enthält keine tierischen Bestandteile und ist frei von Gluten, Laktose und künstlichen Farbstoffen. Insbesondere zu empfehlen für Heranwachsende, schwangere und stillende Frauen sowie Senioren.

UVP: EUR 3,95 / 20 Tabletten

Ilka: Wird bei uns nicht genommen... weiß noch nicht, was wir damit machen.
Antje: Gehört nicht in eine Lebensmittelbox, wer das braucht, sollte sich beraten lassen und nicht einfach irgend welche Pillen schlucken. 


Fazit: Eine ganz solide Zusammenstellung, aber auch kein besonderes Highlight, wir sind einigermaßen zufrieden, mehr nicht!

Oma Claras Holundersuppe oder -soße und GREEN and PURE Nut Milk Bag im Test


Gestern habe ich noch mal einen Korb Holunderbeeren gepflückt und nach dem Verlesen waren es genau 1650g Beeren. Das war eine gute Ausbeute.



Damit wurde erst mal mein Vorrat an Holunderbeerensaft erweitert, denn der hilft uns auch bei Erkältungen gut durch die kalte Jahreszeit. Allerdings habe ich diesmal nur 300ml Wasser auf 1kg Beeren genommen und auch nur 400g Zucker. So ist es dann eher ein Sirup, der noch verdünnt werden kann.

Ganz neu ist mein GREEN & PURE Nussmilchbeutel, der sich auch hervorragend als Filtertuch zur Fruchtsaftgewinnung eignet. Bis jetzt habe ich ja immer Baumwolltücher genommen, aber die bekomme ich schlecht sauber und beim Saftauspressen muss man immer aufpassen, dass man auch wirklich alle 4 Zipfel oben festhält, sonst hat man das Fruchtmus schnell wieder mit im Saft.

 

Dieser Beutel hier ist aus reißfestem Nylon, hat doppelte Nähte und mit 27 x 23 cm eine optimale Größe.


       

Genial, um den letzten Tropfen Saft auch noch herauszuquetschen.

               


Außerdem kann man ihn ruckzuck in der Spüle auswaschen oder auch bei 40°C in der Waschmaschine. Man muss nur darauf achten, dass die Nähte immer außen sind, so kann sich beim Auskippen des Tresters nur wenig darin verfangen und die Säuberung mit ein wenig Wasser und Spülmittel geht schnell voran. Ach und es gibt 2 Jahre Herstellergarantie, das will was heißen!

So, nun genug davon, ich hatte noch Beeren übrig und davon wurde 

Oma Claras Holundersuppe 

gekocht, die ich aber in eine Soße umwandelte. 

Das Grundrezept für 2 Personen:

700g Holundersaft, 2 EL Stärkemehl, etwas Zimt, evtl. Zucker, eine Handvoll Obst (z.B. Apfel- oder Birnenstückchen, Pflaumenhälften, Beeren, Pfirsiche oder Orangenfilets)

Den Saft mit den Obststückchen aufkochen und mit dem (in wenig kaltem Wasser verrührten) Stärkemehl binden, die Suppe soll gut sämig sein. Mit Zimt und Zucker abschmecken. Dazu passen z.B. Grießklößchen oder in Butter gebratene Weißbrotwürfel sehr gut. 

Ich nahm noch ein wenig mehr Speisestärke und habe eine ziemlich dicke, aber sehr leckere Soße daraus gemacht, die perfekt zu Hefeklöße passte. Das Obst schwenkte ich hier nur mal kurz im kochendem Zuckerwasser, damit man auf dem Foto noch was erkennt, natürlich kann man es, wie oben beschrieben, auch gleich mit im Saft kochen.

 



Weitere Rezepte für Holunderlikör, Holundersaft und Marmeladen gibt es hier:

http://www.wiefindenwires.de/2015/09/holundersaft-und-holunderlikor-die.html


Rezepte mit Holunderblüten:

http://www.wiefindenwires.de/2015/06/holunderblutensirup-selbst-gemacht.html

http://www.wiefindenwires.de/2015/06/erdbeermarmelade-mit-holunderbluten.html

http://www.wiefindenwires.de/2015/06/orangengelee-mit-holunderbluten.html





Donnerstag, 24. September 2015

DiningZone "GRASTER" - 2-in-1 Edelstahl Reibe und Zester + Teigschaber getestet


Heute zeig ich Euch wieder ein paar nützliche Küchenhelfer, die ich seit 2 Wochen besitze.

Den DiningZone "Graster" bekam ich als Produkttest rabattiert über Amazon.de und ich bin sehr begeistert. 


Er kam schnell und gut verpackt an, macht einen hochwertigen Eindruck und liegt super leicht in der Hand. Ich habe bis jetzt Zitronen- und Orangenschale, Muskatnuss und Knoblauch gerieben, das ging alles wunderbar, ohne Anstrengung. Meine Tochter hat Schokoladenraspel hergestellt, auch das funktionierte ohne Probleme. Ich habe noch eine andere Reibe, aber diese hier ist eindeutig schärfer, damit lässt sich dann auch besser und leichter arbeiten. Und die Raspel werden richtig fein. 

Zur Reinigung benutze ich eine Spülbürste, damit bekomme ich schnell alles ab, ohne mich zu verletzen.

Auf der Reibe ist noch eine Schutzkappe aus Kunststoff, die empfehle ich auch bei Nichtgebrauch wirklich drauf zu stecken, denn die Reibefläche ist sehr scharf.




Außerdem durfte ich noch dieses DiningZone "Premium Teigschaber Set" testen.



Ich hatte schon andere, billige Silikonschaber, da brach jedoch nach mehrmaliger Benutzung der leichte Plastegriff ab. Außerdem war die Form unpraktisch und im Geschirrspüler wurden sie nicht richtig sauber.

Diese hier sind wirklich super. Schon beim Auspacken merkt man, dass sie stabil sind, dafür sorgt der Kern aus Edelstahl. Außerdem haben sie nicht unangenehm gerochen, auch das ist nicht selbstverständlich. Sie sind aus einem Guss und deshalb einfach zu reinigen, da bleiben wirklich keine Speisereste in den Rillen hängen. Die Teigschaber sind absolut spülmaschinentauglich.

Durch den stabilen, leicht gebogenen Griff kann man gut mit arbeiten, ich habe den Löffel und den großen Teigschaber im Edelstahltopf meiner Krups Prep & Cook ausprobiert, denn da darf man nicht mit harten Materialien ran. Außerdem besitze ich gute beschichtete Pfannen, auch dafür kann ich nun die Schaber verwenden, weil sie bis 230°C hitzebeständig sind.

Ich habe übrigens Holunderbeermarmelade gekocht und beim ersten Durchgang einen Holzlöffel zum Ausschaben des Topfes genommen, der ist für alle Ewigkeiten verfärbt. Die Silikonlöffel dagegen nahmen keine Farbe an, super!

Der Versand ging blitzschnell und die Teigschaber waren in einem Karton und außerdem noch einzeln in Folie verpackt.

Meiner Meinung nach stimmt auch hier das Preis- Leistungs -Verhältnis. Der Graster ist zur Zeit für 16,95 € im Angebot bei Amazon, das Teigschaberset für 18,95 €.

Mittwoch, 23. September 2015

Liquid von Powercigs.de im Test



Da wir ja seit vier Wochen keine Raucher mehr sind, sondern Dampfer (was für ein Wort;-), testen wir uns langsam durch das riesige Angebot an Liquids.

Wir durften uns aus dem Sortiment von Powercigs.de  zwei Liquids aussuchen und entschieden uns für einen der neuen Liquids "Lemon Soda" und für "Wassermelone".

Die Liquids aus dem Shop sehen von denen, die wir bis jetzt ausprobierten, am hochwertigsten aus und sind meiner Meinung nach auch am intensivsten.




Die Liquids kosten pro 10 ml 5,95 Euro. Im Durchschnitt 1 Euro mehr, als andere Sorten, die wir bis jetzt hatten.

Es gibt natürlich auch noch viele andere Geschmacksrichtungen, wie zum Beispiel Kirsche, Minze, Grapefruit oder richtiger Tabakgeschmack.

Meiner Meinung nach ist der eine Euro mehr, gut investiert. Der Geschmack ist kräftiger, als bei anderen Liquids. Schade finde ich, dass es erst ab 6mg Nikotingehalt los geht im Shop. Mir persönlich ist das leider zu stark. Jedoch gibt es auch die Variante ohne Nikotin, so dass ich, wenn ich beide zusammen mische, auf meine 3mg Nikotin komme. Also wird dies demnächst noch nachbestellt.

Natürlich hat der Shop nicht nur Liquids zu bieten. Es gibt dort auch meinen Verdampfer, mit dem ich absolut zufrieden bin. Dieser kostet 29,95 Euro, zusätzlich benötigt man noch einen Akku, auch da sind einige im Angebot. Ich habe den Joyetech Ego One Akku mit 1100 mAh für 24,95 Euro.



Wir finden die Qualität wirklich klasse. Die Preise könnten einen Tick günstiger sein. Die Ersatz-Verdampfereinheiten kosten zum Beispiel inklusive Versandkosten ca. 1,50 Euro mehr als bei einigen anderen Händlern.

Dafür überzeugte die Qualität und der Lieferservice uns auf ganzer Linie. Der Online Shop ist super aufgebaut und wirklich übersichtlich. Ich mag es nicht, wenn die Seiten zu überladen sind.

Herzlichen Dank für diesen Test.

Kleine Anmerkung am Rande: Von vorher 15-20 Zigaretten pro Tag bin ich nun aufs Dampfen umgestiegen. Mir reicht eine Tankfüllung für mindestens zwei Tage. Ich rauche (bzw. dampfe) mitunter manchmal mehr als einen halben Tag gar nicht und vermisse es nicht einmal. Mit Zigaretten war dies nicht denkbar. Es sind zwar erst vier Wochen. Aber das Geld und die Zeit, die ich vorher mit dem Stopfen von Zigaretten verbracht habe, sind für mich jetzt schon ein Grund, damit definitiv weiterzumachen und so schnell wie möglich ganz aufzuhören.


Dienstag, 22. September 2015

Gewonnen: Purina Gourmet - Fischer´s Delikatessen für Katzen und schöne Fischplatte


Auf Filines Testblog nahm ich an einem tollen Gewinnspiel teil und he, ich hab gewonnen!



Einige Tage später kam ein großes Paket von Purina Gourmet an:

Purina hat ein großes Sortiment an Katzenfutter. Es gibt Purina One Trockenfutter, welches wir auch immer für unsere beiden Fellnasen kaufen und das Nassfutter Purina Gourmet in ganz vielen Sorten. Meine Katzen dürfen nun die Produktlinie "GOURMET Fischer´s Delikatessen" in den 6 Sorten:
  • Scholle
  • Lachs
  • Weißfisch
  • Thunfisch
  • Lachs und Spinat
  • Kabeljau und Zucchini
testen. Und davon waren reichlich von den kleinen 80g Dosen im Paket. Insggesamt 60 Stück. Aber das ist noch nicht alles:


Für mich war eine superklasse Fischplatte von Villeroy & Boch mit dabei, wie klasse ist die denn!
Ich hab auch noch gar keine und diese ist so schön, ich mag Villeroy & Boch sehr.


Kater Sylvester habe ich schon mal vor die Linse bekommen, Findus nahm gerade sein Mittagsschläfchen.



Ich habe gleich eine Büchse aufgemacht und ich finde es toll, dass man hier wirklich richtige Fleischstücke sieht.


Sylvester war nicht von abzuhalten, während ich noch fotografierte, sprang er schon auf den Tisch und das macht er sonst wirklich nie. Ich freu mich darüber, dass er so gut frisst, er war nämlich krank und hat wochenlang fast gar kein Fressen angerührt. Wir müssen ihn langsam wieder aufpäppeln.

Jetzt testen sich beide Kater durch das Menü, wobei Sylvester eindeutig am meisten zuschlägt. Das liegt aber daran, dass Findus am liebsten Trockenfutter zu sich nimmt, Sylvester wechselt schon immer gern und frisst beides. Findus scheint besonders der Lachs zu schmecken, er ist halt ein richtiger Gourmet:-)

Ich freue mich so sehr über dieses wunderbare Paket und möchte mich ganz herzlich bedanken bei Silvia von Filines Testblog und bei Purina Gourmet!

Übrigens gehört Filines Testblog zu meinen Lieblingsblogs, sie und ihre Tochter haben immer so schöne kreative Ideen und leckere Rezeptvorschläge.








Montag, 21. September 2015

GOURMEO Grill- und Backhandschuh und Dauerbackfolie im Test



Heute stelle ich Euch 2 Produkte vor, die uns ab jetzt die Arbeit in der Küche erleichtern.

GOURMEO Grillhandschuh



Ein Grill- und Backhandschuh, der wie ein normaler Fingerhandschuh aussieht, machte mich neugierig. Bis jetzt hatte ich immer diese dicken unförmigen Handschuhe, mit denen man kaum zufassen kann und die eine Stäbchenprobe oder das Herausnehmen einer vollen, heißen Auflaufform zum Balanceakt werden lassen. Dann gibt es noch Silikon- und Baumwolltopflappen. Beide Sorten sind meistens zu klein, um wirklich optimal zu schützen, bei den Topflappen aus Baumwolle habe ich schon einige gehabt, die mir einfach zu dünn sind und wo ich mir trotzdem schon die Finger verbrannte. Außerdem hat man gerade bei Auflaufformen immer Angst, dass sie einem aus der Hand rutschen.

Der GOURMEO Handschuh ist zwar auch etwas dicker, aber trotzdem kann ich perfekt zufassen.
Egal ob Backblech, Bräter oder Auflaufform, bis jetzt hat er jede Hitze von meinen Fingern ferngehalten, ohne dass ich mich beeilen muss.

Super finde ich auch, dass er durch den längeren Bund auch gleich den Unterarm schützt, denn da hab ich mich schon mehrmals verbrannt, wenn ich z.B. das Fleisch gleich im Backofen begießen will (meiner hat leider kein Teleskopschienen).

Außerdem ist er für mich als Linkshänderin genau so anwendbar, wie für Rechtshänder.

Hier mal noch die wichtigsten Eigenschaften (Quelle Gourmeo):
  • DOPPELWANDIGER HITZESCHUTZ: Zuverlässiger Hitzeschutz durch hochwertiges Aramid-Gewebe an der Außenseite und kühlendes Baumwollfutter
  • PERFEKTE GRIFFIGKEIT! Silikonstreifen auf beiden Seiten des Grillhandschuhs garantieren hohe Griffigkeit und Sicherheit
  • EXTRA LANGER BUND: Der extra lange Bund sorgt dafür, dass nicht nur die Hände, sondern auch die Unterarme geschützt sind
  • UNIVERSAL FÜR RECHTS- UND LINKSHÄNDER: Handschuh kann von beiden Seiten genutzt werden und ist damit für Rechts- und Linkshänder geeignet
  • ZUFRIEDENHEITSGARANTIE: Aus Überzeugung für den Gourmeo Grillhandschuh geben wir eine Zufriedenheitsgarantie von 2 Jahren

  


Man kann den Handschuh natürlich in der Waschmaschine waschen und er hat eine Schlaufe zum Aufhängen. 
Er eignet sich auch perfekt für Arbeiten am Grill, Kamin oder Mikrowelle, selbst das Wechseln von heißen Glühbirnen ist kein Problem mehr. 
Von der Größe ist er passend für eine Männerhand, aber trotzdem hab auch ich keinerlei Schwierigkeiten zuzufassen.

Der Handschuh kostet bei Amazon zur Zeit 11,95 €, für Prime-Kunden ist der Versand frei.



Zusätzlich durfte ich die Dauerbackformen von GOURMEO testen.

Kennt Ihr das, wenn man Backpapier nimmt und dann trotzdem das ganze Blech fettig ist oder man versucht schweren Teig auf dem Papier glatt zu streichen und hat schon dabei die ersten Risse im Papier.
Schluss damit! Ich war ja nicht wirklich davon überzeugt, dass die Dauerbackfolie was taugt. Bei dem Preis von 9,95 € für 2 Stück hab ich nicht viel erwartet. Außerdem dachte ich, dass sie so eine silikonartige Matte ist.
Aber ich bin so zufrieden! Sie ist extrem reißfest und trotzdem dünn. Man braucht keinerlei zusätzliche Fette und bekommt das Backgut trotzdem super vom Blech, Dank der Antihaftbeschichtung.



Zum Saubermachen kann die Dauerbackfolie entweder in der Spüle oder auch im Geschirrspüler benutzt werden, wir haben beides ausprobiert und es funktioniert einwandfrei. 



Die Folie kam absolut geruchsneutral an und sie ist es auch nach jeder Reinigung wieder, egal ob wir Pommes oder Kuchen damit zubereiten.

Wir sparen mit der Zeit Geld und vor allem auch Müll, also perfekt!

 Auch hier noch mal die Zusammenfassung (Quelle GOURMEO)
  • DAUERHAFT VERWENDBAR: Jahrelange Verwendung durch besonders hohe Langlebigkeit der Dauerbackfolie und Reißfestigkeit
  • GELD SPAREN: Sparen Sie bares Geld indem Sie kein Einweg-Backpapier mehr benötigen
  • LEICHTE REINIGUNG: Ultra leichte Reinigung durch Handspülung oder in der Spülmaschine
  • KALORIENARME SPEISEN: Verwendung ohne zusätzlichem Öl oder Fett
  • 2er SET: Ideal für zwei Backbleche oder zur Weitergabe an Familie und Freunde 

Ilka und Jens haben auch beide Produkte getestet und sind genau so glücklich wie ich darüber!
Nur vom Handschuh wünschte ich mir in der Zukunft mehrere Farben, vielleicht pink;-) Auf jeden Fall kaufe ich noch einen dazu, denn ab und zu hätte ich gern 2 zum Zufassen.

Hier noch mal beide Links:

GOURMET Grillhandschuh
GOURMET Dauerbackfolie
 



Sonntag, 20. September 2015

Klarstein - Country-Life Brotbackautomat bis 1 kg



Von der Firma Klarstein haben wir ein Produkt zum Testen erhalten. Und ich bin wirklich richtig happy und habe gestern den gaaaaaanzen Tag auf die Postbotin gewartet. Als es dann endlich klingelte, ist mein Freund der Postfrau entgegen gegangen. Und was sagt Jens, als er hochkommt? "Das ist nur ein kleines Päckchen..." Oh nein, umsonst gefreut. :-(

Aber er hat mich einfach nur geärgert. :-) Er wusste, wie sehr ich mich freue... 

Hier haben wir direkt ein Unboxing Video für Euch gedreht:



Warum habe ich mich für einen Brotbackautomaten entschieden?

Ich hatte schon mal einen, der auch fast täglich im Einsatz war. Ich mag das Brot einfach super gern, ich kann so viele unterschiedliche Sorten Brot backen. Und ich hab es vor allem immer frisch auf dem Tisch.

Außerdem liebe ich es gar nicht, nur wegen einem "Brot" einkaufen zu gehen. Denn fehlt doch eigentlich nur das Brot, sieht man im Supermarkt noch tausend andere Sachen, die man braucht oder einfach nur haben möchte. Von ursprünglich geplanten 1,50 Euro sind es dann oft locker 10-15 Euro für "Ich geh noch schnell ein Brot holen". Dabei ist es auch egal, ob Jens oder ich "mal eben nur ein Brot holen" ... wir sind da Beide gleich.


Mein alter Backautomat war preiswert und hat nicht lange gehalten. Ziemlich schnell war die Antihaftbeschichtung des Behälters hinüber und ich bekam das Brot nur noch mit Mühe heraus. Irgendwann wollte er dann gar nicht mehr backen.

Der Country-Life Automat kann größere Brote bis 1000 Gramm herstellen, außerdem kann man Kuchen oder Marmeladen damit machen... oder einfach nur Teig kneten... und und und... einfach der Wahnsinn. Und natürlich kann ich einstellen, wann das Brot anfangen soll mit backen, damit wir z.B. früh unser frisches Brot genießen können oder auch abends nach der Arbeit.

In den nächsten Tagen werde ich noch einige Funktionen testen und Euch vorstellen!

Zum Anfang starten wir mit einer Brotbackmischung. Dazu haben wir ebenfalls ein Video gedreht:



Das war der erste Post zum Klarstein Country-Life Brotbackautomaten. Im nächsten Beitrag zeigen wir Euch die Detailfotos des Automaten und stellen die Funktionen genauer vor.

Für heute sag ich erst mal ein herzliches DANKE an die Firma Klarstein!








Samstag, 19. September 2015

Quedlinburg, Bodetal-Therme und Bad Suderode - 2 Tage im schönen Harz


Auszeit vom Alltag, oft genug für uns nur ein Wunschgedanke, denn wenn beide Partner vollberufstätig sind und familiäre Verpflichtungen sowie Haus und Hof haben, dann bleibt doch viel zu wenig Zeit für Erholung und Freizeit.

Umso mehr haben wir uns auf dieses Wochenende im September gefreut. Es ging für 2 Tage in den schönen Harz. Am Samstag stand Entspannung in der Bodetal-Therme in Thale auf dem Plan.


Besonders die herrliche Aussicht vom Saunagarten aus auf Rosstrappe und Hexentanzplatz hat uns ehrlich begeistert.


Das schöne Spätsommerwetter lockte scheinbar viele Badegäste in die Therme und auch der Saunagarten war sehr gut besucht. Leider waren zwischenzeitlich zu wenig Liegeplätze vorhanden und was macht das Pesonal dann? Es nimmt einfach mal alle Handtücher, Taschen und Bademäntel von den verlassenen Liegen. Ähm ja, ich sehe es ein, wenn diese stundenlang blockiert werden, ohne dass sich jemand wirklich darauf befindet, aber ansonsten gehört für mich zu einem Saunatag auch das Entspannen auf der Liege dazu, ohne dass ich jedesmal nach einem einzigen Saunagang auf die Suche nach einem neuen Platz gehen muss. Oder seh ich das zu eng? Auf jeden Fall habe ich es so noch nicht erlebt.



Die Krönung war dann das Essen. Da wir sehr zeitig angereist sind (immerhin 2 1/2 Stunden Fahrt) meldete sich irgendwann der Hunger. Also ab in die Saunalounge, wo wir bei herrlichem Sonnenschein gemütlich draußen sitzen konnten. Ein Blick in die Speisekarte erstaunte uns, es war eine ordentliche Auswahl und was wir an Speisen auf den Nachbartischen sahen, war wirklich appetitlich und kein Fastfood. Womit wir allerdings nicht rechneten, dass wir auch nach einer Stunde noch kein Essen bekamen. Mein Mann ging deshalb an den Thresen um nachzufragen, darauf bekam er die Antwort, dass er gern stornieren kann. Ja klasse, wir hatten aber Hunger und nichts mit. Der Bedienstete bot dann an, in der Küche nachzufragen. Nach einer weiteren halben Stunde, wo sich noch nichts tat, ging mein Mann ein zweites Mal vor. Ja, das Essen ist in Arbeit aber wenn wir wollen, könnten wir stornieren...

Da alle anderen Besucher ihre Speisen zeitnah bekamen, gehen wir davon aus, dass unsere Bestellung einfach untergegangen war. Und wir sind da die Letzten, die solche Fehler für unentschuldbar halten, jedoch hätten wir uns eine ehrliche Erklärung gewünscht. Vielleicht auch eine Tischreservierung und die Bitte, in einer halben Stunde wiederzukommen,  da hätten wir schön gemütlich relaxen können inzwischen. Oder ein Getränk als Entschuldigung, oder, oder, oder..... Eigentlich wollten wir uns die Wartezeit schriftlich bestätigen lassen, jetzt ärgere ich mich auch, dass wir es nicht gemacht haben. Da wir ja eine Tageskarte hatten, fiel die Zeit nicht so ins Gewicht, wie bei 4 Stunden, aber trotzdem, das war einfach völlig unprofessionell. Nach 2 Stunden kam dann endlich unser Essen und geschmeckt hat es ausgezeichnet, da kann ich nicht meckern.


So haben wir uns dann die Laune auch nicht mehr verderben lassen, wechselten zwischenzeitlich mal kurz in die Thermenlandschaft, um dann doch lieber den restlichen Tag in der Sauna zu verbringen.
Unser Fazit: Obwohl die Anlage wirklich schön ist und auch sehr gepflegt wirkte, werden wir wohl nicht so schnell wieder dort Gäste sein.

          


Unser nächstes Ziel war Bad Suderode, hier hatten wir im Hotel am Kurcafé "Haus Kehrwieder" ein Zimmer gebucht. Und darüber kann ich auch gar nichts Negatives schreiben.
Das Kurcafé befindet sich seit über 90 Jahren im Familienbesitz, das Hotel kam nach der Wende dazu.



Es ist ein 3 Sterne-Hotel und entspricht dem Standard der Zimmer. Überrascht hat uns die Größe, das war ein halber Tanzsaal, mit extra Sitzecke und Flur.



Zur Begrüßung standen eine kleine Flasche Sekt und 2 Flaschen Mineralwasser bereit, was man für den moderaden Preis von 70,00 € inkl. Frühstück für 2 Personen (über booking.com)  durchaus nicht als selbstverständlich erachten kann. Das Abendessen war ausgezeichnet und die Wartezeit trotz vieler Gäste (Familienfeiern) fast schon erstaunlich gering. Auch das Frühstück war super und die Inhaber des Hotels + Personal sehr freundlich.


Das Hotel befindet sich in der Nähe zum Kurpark und da komme ich zum traurigen Kapitel des kleinen Ortes. Nachdem 1819 eine Calciumquelle gefunden wurde, entwickelte sich Suderode nach und nach zum Kurort, seit 1911 hieß es offiziell Bad Suderode. Der Behringer Brunnen ist das Wahrzeichen der Gemeinde, er spendet das calciumhaltige Heilwasser.


                          
1996 wurde ein großes neues Kurzentrum gebaut mit modernem Solebad, Kurmittelhaus, Wellness- und Fitnesszentrum, Café, Bibliothek und Parkhaus, direkt am Kurpark gelegen. Seit 2013 ist dieses Objekt geschlossen und ich hoffe sehr für diesen schönen kleinen Ort, dass bald ein neuer Käufer gefunden wird. Es gibt noch eine Kurklinik, die liegt aber etwas außerhalb.



Kurpark und altes Badehaus

  
 

Diese wunderschönen Rosen entdeckte ich am Haus.


Herbstimpressionen im Kurpark      



Der schöne Kurpark grenzt direkt an ein Waldstück an, ich hätte stundenlang spazieren gehen können, leider wurde es dann langsam dunkel. Den Gesteinsgarten habe ich mir noch angesehen.



Auf dem Rückweg kam ich an dem so schön restaurierten Kurhotel vorbei, welches sich genau neben dem geschlossenen Kurzentrum befindet. 


Diese alte verlassene Villa könnte sicher viele Geschichten erzählen. Ich mag so was total und muss mich immer zusammenreißen, nicht mal aus Neugier Hausfriedensbruch zu begehen;-)


Bad Suderode ist ein wunderschöner kleiner Ort. Die Lage im Harz, die Nähe zu Quedlinburg, Wernigerode, Thale mit Bergtheater und Seilbahnen, bietet sich für einen Besuch wirklich an. Und die Übernachtungspreise sind absolut in Ordnung. 



Am nächsten Morgen fuhren wir gleich nach dem Frühstück nach Quedlinburg. Nicht mit der Bimmelbahn, mit dem Auto;-) Aber die entdeckten wir dann auf dem Markt und so haben wir uns während der gemütlichen Fahrt einen wunderbaren Überblick verschafft. Mein Gott, wie schön ist diese alte Stadt!


Hier reihen sich Fachwerkhäuser aus mehreren Jahrhunderten aneinander, alle Epochen des Fachwerkbaus kann man bestaunen. Seit 1994 gehört Quedlinburg zum Weltkulturerbe der UNESCO und das ist sicher auch der Grund, warum die Gebäude so wundervoll restauriert werden konnten. Denn 1990 war Quedlinburg eine sehr kaputte Stadt, in der DDR-Zeit konnte der Zerfall der Häuser nicht ausreichend gestoppt werden. Es gab sogar Pläne in den 60ziger Jahren, die historische Altstadt vollständig abzureißen und durch Plattenbauten zu ersetzen. Gott sei Dank scheiterte dies an den finanziellen Mitteln. 




Überall in der Altstadt laden Cafés und kleine Gaststätten zum Verweilen ein. Freundlich und zuvorkommend wird man bedient und die Preise fand ich kein bisschen überzogen, wie man es sonst aus anderen Touristenstädten kennt. Oben im Bild Café Vincent, berühmt für seine vielen Käsekuchenvariationen. Das Bild entstand sehr früh, am Nachmittag waren fast alle Plätze besetzt.


Unser Ziel war aber erst mal der Schlossberg mit der Stiftskirche St. Servatii.
Der romanische Bau wurde zwischen 1070 und 1129 errichtet, nachdem schon 3 Vorgängerbauten an gleicher Stelle standen.





Hier hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt.



Altes Türschloss an der Kirche


Im Inneren der Kirche

      


Wir nahmen an einer sehr interessanten Führung teil und besichtigten anschließend den berühmten Domschatz. Leider habe ich von den imposanten Stücken keine Fotos, da das Fotografieren in der Schatzkammer verboten war. Es handelt sich um über 50 Einzelstücke, sie sind aus Gold, Silber, Elfenbein, Bergkristall und Edelsteinen gefertigt. Und es ist wirklich eine beachtenswerte Sammlung! 12 Teile davon verschwanden nach dem 2. Weltkrieg und 10 Stück konnten erst 45 Jahre später wieder zurückgeholt werden, der Dieb war ein amerikanischer Offizier. 2 fehlen immer noch. Die Bildersuche über Google spuckt dann doch so einige Fotos aus: klick

Übrigens befinden sich in der Kirche die Gräber von Heinrich I. und seiner Gemahlin Mathilde, wobei heute nur noch die Gattin wirklich dort liegt, wo Heinrichs Leichnam abgeblieben ist, ist nicht geklärt.



Kurze Besichtigung des Hofes und der früheren Wirschaftgebäude, hier befindet sich heute auch das städtische Museum.



Danach zog es uns wieder in die Altstadt. Sieht das nicht herrlich aus!

          

Immer wieder sieht man noch Häuser, die renoviert werden oder auch leer stehen und trotzdem haben auch die ihren ganz eigenen Charme.
     

     
    
Auf dem Markt steht eines der ältesten Rathäuser Mitteldeutschlands. Urkundlich erwähnt wurde es erstmals 1310, danach erfolgten aber noch mehrmalige Umbauten und Erweiterungen. Eines seiner Wahrzeichen ist der Roland, mit 2.75m ist er der Kleinste und auch einer der Ältesten (erstmals wurde er 1460 erwähnt).



       

Cafés, Restaurants und Brunnen (Münzenberger Musikanten) auf dem Markt


Pause im Café Roland, kann ich sehr empfehlen. Ein Restaurant in 7 Häusern, habt Ihr das schon mal gehört? Und die Kuchenauswahl war der Hit!



Gleich in der Nähe befindet sich der Schuhhof, seit Mitte des 13. Jahrhunderts gibt es diese kleine Gasse schon. Hier wohnten meistens die Schuhmacher und Flickschuster und heute befindet sich dort das Hotel "Vorhof zur Hölle", anschließend gelangt man in die "Hölle" (einem weiteren kleinen, sehenswerten Gässchen).


Das Hotel besteht übrigens aus 5 kleinen Ferienwohungen im Fachwerkstil und die Nähe zum Markt finde ich sehr genial.






"Stieg", ist noch so eine idyllische kleine Straße, sie grenzt an die "Hölle" an.


   



      

 Häuser am Kornmarkt


 Drachen als Wasserspeier auf einem Dach am Kornmarkt 5


Restaurierter Hof im Kornmarkt 5


Quedlinburg hat einige schöne Kirchen, auch die Sankt-Benedikti-Kirche sollte man unbedingt besuchen. Sie wurde bereits 1233 erstmals erwähnt, wurde aber wohl schon 1173 geweiht. Altar, Taufbecken und Kanzel stammen aus dem 16. und 17. Jahrhundert.



Fast vorbeigelaufen sind wir an dem gegenüberliegenden Bauwerk. Es ist das Goetzsche Mausoleum, eine denkmalgeschützte Grabanlage. Dieses Grufthaus wurde 1726 für den verstorbenen Kaufmann Christoph Gebhardt errichtet, damals befand sich hier wohl die Kirchmauer, heute steht das Mausoleum am Anfang einer Häuserzeile.


Langsam machten wir uns auf zum Parkplatz, doch ich konnte nicht aufhören, diese alte Stadt in Bildern festzuhalten und ich bin mir sicher, dass ich bald mal wieder hier aufschlage.




Vielleicht sogar schon in der Vorweihnachtszeit, denn dann heißt es für 3 Wochenenden


es ist wohl der schönste Weihnachtsmarkt in Sachsen-Anhalt!

Kennt Ihr Quedlinburg? Ich hab wieder mal gemerkt, es gibt für uns auch in Deutschland noch so viel Schönes zu entdecken!