Google+ Wie finden wir es ??? : Juli 2015

Donnerstag, 23. Juli 2015

Brandnooz Box Juni 2015 - So geht Sommer!



Die Juni Box von brandnooz hat uns wieder mit allerhand Neuigkeiten überrascht. 

Das Motto "So geht Sommer!" finde ich nur teilweise umgesetzt, aber nun gut, ich überleg da schon lange nicht mehr wirklich, was nun warum in der jeweiligen Box ist.


Ich entschuldige mich gleich mal für das Bild oben, das Teenie-Mädchen im Haus sollte fotografieren, weil es ein Produkt probieren wollte. Naja, Selfies kann es eindeutig besser;-) Aber unten kommt ja jedes Produkt noch mal mit Bild!

 

 

ORO di Parma Tomatenmark mit Basilikum – sonnengereifte Tomaten und erlesene Zutaten

Für ORO di Parma Tomatenmark mit Basilikum werden sonnengereifte Tomaten aus der italienischen Region Parma sorgfältig geerntet und frisch verarbeitet. Sie werden mit erlesenen Zutaten verfeinert und behalten ihren natürlichen Geschmack – ganz ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe.
 
ORO di Parma Tomatenmark mit Basilikum ist ein 2-fach konzentriertes Tomatenmark mit italienischem Basilikum. Es ist ideal zum Verfeinern von Suppen, Saucen oder anderen Gerichten und schmeckt auch pur auf dem Brot sehr lecker. In der 200-g-Tube ebenfalls erhältlich in den Varianten „ORO di Parma Tomatenmark 3-fach konzentriert“,  „ORO di Parma Tomatenmark mit Würzgemüse“ und „ORO di Parma Tomatenmark scharf“.
200ml / 1,39 € 
 


ORO di Parma stückig mit Basilikum – natürlich und klein genießen

Tomate ist nicht gleich Tomate. Die ORO di Parma Tomaten stammen ausschließlich aus der italienischen Region Parma und werden vor Ort frisch verarbeitet. Sorgfältig geerntet, werden die sonnengereiften Tomaten mit erlesenen Zutaten verfeinert. So behalten sie ihren natürlichen Geschmack – ganz ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe.
 
Die praktische 250-g-Combibloc Variante lässt sich ideal für die Zubereitung von Saucen, Suppen, Bruschetta oder Pizza verwenden und ist neben „ORO di Parma stückig mit Basilikum“ auch erhältlich in den Varianten „ORO di Parma stückig“ und „ORO di Parma passiert“.
Januar 2015 / 250ml / 0,99 € 
 
Antje: ORO die Parma - Produkte kaufen wir öfter, besonders das normale Tomatenmark in der Tube.
Dass hier schon Basilikum dran ist, find ich klasse, probiert haben wir noch nicht. Aber ich denke, da kann man nicht viel falsch machen.


Leibniz Minis Black `n White – knackiger Kakaokeks mit weißer Schokolade

Der neue Leibniz Minis Black `n White vereint knackige Mini-Kakaokekse mit zart schmelzender weißer Schokolade. Im wiederverschließbaren 125-g-Beutel ist es der perfekte Snack für zwischendurch und bietet maximale Frische. Die kleinen Kekse sind ideal zum Teilen mit Familie und Freunden, egal ob unterwegs oder zu Hause.
Juni 2015 / 125g / 1,49 €

Antje: Hm, ich liebe eigentlich Leibnitz, aber am liebsten mag ich die Doppelkekse,ich hab keine Ahnung, was mir hier fehlt, aber das ist nicht die Sorte, die ich nachkaufen werde.


Kaffeenade Holunderblüte – die Röstlimo

Kaffeenade ist ein natürlicher Mix aus frischer Limonade und dem Besten aus Kaffee. Der sommerliche Geschmack von Holunderblüte wird von feinen Röstaromen und ein wenig Koffein direkt aus der Bohne ergänzt. Eine ganz neue Geschmackswelt – ganz egal, ob nach dem Aufstehen, als zweites Frühstück, in der Mittagspause, während der Arbeit, in der Kaffee(nade)pause, zum Wachbleiben oder im Nightlife.
Der erfrischend-herbe und sanft belebende Durstlöscher ist erhältlich bei Getränke Hoffmann, Dursty und online auf www.coffeefair.de.
Juni 2015 / 0,33l / 0,99 €

Antje: Das ging gar nicht. Weder meine Tochter, noch mein Mann und ich kamen an dieses Getränk ran, die Kaffeebohnen schmecken raus und in Kombination mit Holunderblüte als Limo? Nein, wirklich nicht!




Rotkäppchen Fruchtsecco Mango - holt den Sommer ins Glas

Mit Rotkäppchen Fruchtsecco die Trendfrucht Mango neu entdecken! Ob bei der Gartenfeier im Freundeskreis, beim gemeinsamen Abend auf der Terrasse oder beim romantischen Picknick zu zweit – Rotkäppchen Fruchtsecco Mango ist der unkomplizierte Begleiter für die Genussmomente des Sommers. Rotkäppchen Fruchtsecco Mango schmeckt pur, auf Eis oder mit frischen Früchten.
Den prickelnden Genuss gibt es außerdem in den drei fruchtigen Geschmacksvarianten Granatapfel, Erdbeere und Holunderblüte sowie –ganz neu in der praktischen 0,2 l Kleinflasche.
Februar 2015 / 0,75 l / 3,99 €
 
Antje: Ja, mehr davon! So schmeckt der Sommer! Rotkäppchen geht immer, mein Favorit ist  nach wie vor Granatapfel. Aber Mango ist auch sehr lecker!
 
 

Oettinger Weizen & Zitrone Alkoholfrei - zitronig, spritzig und angenehm frisch

Für alle, die gerne alkoholfrei tanken, gibt es Oettinger Weizen & Zitrone auch ohne Sprit und mit dem besten Geschmack, den Weizenbier und Zitronenlimo zu bieten haben. Zitronig, spritzig und deshalb angenehm erfrischend ist das Biermischgetränk der ideale Durstlöscher in der heißen Jahreszeit. Der Alkoholgehalt liegt unter 0,5 % vol.
Der erfrischende Durstlöscher ist in der umweltfreundlichen Halbliter-Mehrweg-Glasflasche deutschlandweit im gutsortierten Getränkefachhandel und im Lebensmitteleinzelhandel erhältlich und wird zusätzlich in einer Variante mit Alkohol angeboten.
Mai 2014 / 0,5 l / 0,40 €
 
Antje: Und auch so schmeckt der Sommer! Gut gekühlt an einem schönen Sommerabend, mein Feierabendbier ohne Reue - super erfrischend!
 
 
 

 

reis-fit Risbellis „Sour-Cream & Onion“ - luftig-leicht und crunchy

Wenn der kleine Hunger auf herzhafte Knabbereien kommt, gibt es jetzt etwas Neues im Snackregal zu entdecken: reis-fit Risbellis "Sour-Cream & Onion". Die luftig-leichten Reis-Cracker sind eine leichte Alternative zu Chips und Co. - egal ob unterwegs, beim Lernen für die Uni oder beim Fernsehabend mit Freunden auf der Couch. Neben dieser neuen Sorte gibt es noch fünf weitere herzhafte und süße Risbellis-Varianten: "Barbecue", "Apfel-Zimt", "Vanille-Kokos", "Karamell" und "Schokolade". Bei dieser Auswahl findet bestimmt jeder seinen Liebling.

April 2015 / 40g / 1,09 €

Antje: Ging so, nicht schlecht, aber für mich kein Nachkaufprodukt, dafür liebe ich Vanille-Kokos;-)
Wobei ich gerade überlege, zum Dippen bestimmt klasse, daran hab ich gar nicht gedacht! 
 



THOMY Gourmet Remoulade – Feinkostsaucen im THOMY Genießerglas

Feine Gourmet Remoulade aus gutem Sonnenblumenöl und mit Gurken, Zwiebelstückchen sowie zahlreichen Kräutern – verfeinert gekochte Eier, kalten Braten und Fisch in bester THOMY Qualität. Das formschöne Genießerglas ist nicht nur mit der leckeren Feinkostsauce befüllt, es eignet sich auch nach dem Verzehr perfekt zum Anrichten neuer Rezeptkreationen. Damit der Genuss nie aufhört, einfach mit süßen oder herzhaften Inhalten befüllen und bei der nächsten Grill- oder Sommerparty servieren. Die feine Gourmet Remoulade gibt es außerdem im 250-ml-Glas und in der praktischen 200-ml-Tube.
März 2015 / 275 ml / 1,59 €
 

THOMY Delikatess Mayonnaise - leckere Feinkostsauce im THOMY Genießerglas

Viel Eigelb und gutes Sonnenblumenöl machen die THOMY Delikatess Mayonnaise zu einem Premiumprodukt – ideal für die Zubereitung von Kartoffel- und Nudelsalaten. Die Delikatess Mayonnaise gibt es außerdem in den 250-ml- und 500-ml-Gläsern sowie in den praktischen 100-ml- und 200-ml-Tuben.
März 2015 / 275ml / 1,49 €
 
Die formschönen Gläser sind nicht nur mit der leckeren Feinkostsauce befüllt, sie eignen sich auch nach dem Verzehr perfekt zum Anrichten neuer Rezeptkreationen. Damit der Genuss nie aufhört, einfach mit süßen oder herzhaften Inhalten befüllen und bei der nächsten Grill- oder Sommerparty servieren.
Die THOMY Genießergläser mit den leckeren Feinkostsaucen sind ebenfalls erhältlich mit Delikatess Senf.
 
Antje: THOMY Remoulade und auch Mayonnaise sind ja nicht neu, kaufe ich auch immer wieder. Aber die tollen Gläser find ich klasse, eignen sich super für Dessert. 
 
 

 

Allos Frucht Pur 100% „Erdbeere“ – 100 % purer Fruchtgenuss

100 % Frucht und 0 % Schnickschnack: Die neuen veganen Frucht Pur 100 % Riegel ermöglichen echten, natürlichen Geschmack bei weniger als einen Gramm Fett und weniger als 100 Kilokalorien pro Riegel. Im Gegensatz zu anderen Fruchtriegeln bestehen sie aus 100 % Fruchtzutaten mit Fruchtstückchen – ganz ohne Oblaten, Nüsse, Marzipan oder anderen Süßungsmitteln wie Dicksäfte oder Reissirup. Mit nur 0,7 g Fett und 89 kleinen Kalorien hat Frucht Pur 100 % „Erdbeere“ nicht nur 30 % weniger Kalorien, sondern auch 90 % weniger Fett im Vergleich zu handelsüblichen Fruchtriegeln. Ebenfalls erhältlich in den sechs weiteren leckeren Sorten „Himbeere“, „Sauerkirsche“, „Ananas“, „Orange“, „Mango“ und „Banane“.
März 2015 / 30g / 1,29 €

Antje: haben wir schon mal in einer anderen Variante probiert, ziemlich preisintensiv für 30g, geschmacklich gut.
 

 

 

iChoc „Choco Cookie“ – vegane Bio-Schokolade in vier leckeren Sorten

Verantwortung, Natürlichkeit und Geschmack, liebevoll vereint in 80 g tierleidfreier Schokolade. Die neuen leckeren Sorten der veganen Bio-Schokolade von VIVANI schmecken wie klassische Vollmilchschokolade, sind aber – dank der Verwendung von Reisdrink anstelle von Kuhmilch – völlig tierproduktfrei gefertigt. 
Hergestellt werden die veganen iChoc Schokoladen in der renommierten Ludwig Weinrich Schokoladenfabrik im ostwestfälischen Herford. Neben „Choco Cookie“ erhältlich in den Sorten „White Nougat Crisp“, „White Vanilla“ und „Almond Orange“ und zu finden im ausgewählten Einzelhandel, gut sortierten Biomarkt und Reformhaus, im dm-drogerie markt sowie im Onlineshop von VIVANI.
März 2015 / 80g / 1.99 €
 
Antje: für Veganer sicher eine tolle Alternative, noch nicht probiert!
 
Wir sind zufrieden, klar waren ein paar Produkte dabei, die wir nicht brauchen oder uns nicht ganz so schmecken, aber insgesamt war die Auswahl wieder prima.
 
Was sagt Ihr dazu?


 
 
 
 
 
 
 
 


 

Freitag, 17. Juli 2015

AVANTEK Universal KFZ FM-Transmitter im Test - clevere Alternative zum neuen Autoradio


Wer, wie wir, noch ein altes Autoradio ohne USB- und SD-Karten-Slot besitzt, für den könnte unser neues Testprodukt interessant sein:




Wir haben den AVANTEK FM Transmitter kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.
Damit kann man Musik via microSD-Karte, USB-Stick oder auch direkt vom Smartphone drahtlos aufs Autoradio streamen.

Und ich war wirklich gespannt, wieviel ich am Autoradio verstellen muss...
Ob das so einfach funktioniert?

Das Produkt kam sehr schnell und ordentlich verpackt bei uns an.
Im Lieferumfang enthalten waren:
  • der FM Transmitter
  • eine Bedienungsanleitung in Englisch und Deutsch,
  • ein AUX-Kabel
  • eine Ersatzsicherung

Ich habe sofort eine microSD-Karte mit MP3s bestückt und in den microSD-Slot gesteckt. Im Auto kam der Transmitter an die Buchse des Zigarettenanzünders. Das Display ist schon einmal klasse, man kann alles lesen, ähnlich wie bei einem Radio Wecker mit blauer Hintergrundbeleuchtung.

Die Frequenz, die bereits eingestellt war, haben wir gelassen und im Autoradio die gleiche Frequenz eingestellt. Die Kopplung klappte, aber es rauschte. Wir haben dann am Radio und am Transmitter eine andere Frequenz eingestellt und alles funktionierte wie erhofft. Also hier sollte man etwas experimentieren, bis man die ideale Frequenz hat. 

Die Qualität ist wirklich Autoradioqualität, hier gibt es absolut nichts zu meckern. Auch mit USB Stick und Handy klappte die Verbindung gleich. Toll, dass wir nun im Auto die neueste Musik hören können. Da bei unserem Auto dafür ein teurer Umbau fällig wäre, haben wir eine clevere Alternative gefunden. Echt klasse!
Das Material ist auch vollkommen in Ordnung, wir haben nichts zu beanstanden!
Preis-Leistungs-Verhältnis ist Klasse! 



Herzlichen Dank an AVANTEK für dieses Testprodukt!

Montag, 13. Juli 2015

Kulturinsel Einsiedel - ein Abenteuer für die ganze Familie


Nachdem ich ja schon einmal über unser tolles Wochenende auf der Kulturinsel Einsiedel berichtet habe, waren wir vor 2 Wochen mit der ganzen Familie da (naja fast, der Herr im Haus blieb daheim, das hatte aber private Gründe). Nachdem mein Schwiegersohn in spe scheinbar am Anfang gar nicht so erfreut war über meine Einladung (soso, da hatte er aber gut Freude geheuchelt...;-), war er anschließend so begeistert, dass er spontan einen Blogbeitrag schrieb. Das Wochenende war ein voller Erfolg, ich kann Euch so einen Besuch nur ans Herz legen. Ihr erlebt eine ganz andere Welt, wie heißt es so schön am Eingang der Kulturinsel:


Darunter steht noch: EIN ORT FÜR DIE SEELE (und das ist nicht übertrieben)

LG Antje ... und nun Jens mit seinem Bericht:

Heute möchte ich gerne über meine Eindrücke in der "Kulturinsel Einsiedel" berichten. Zu Beginn muss ich sagen, dass ich nicht so der "Camper" bin und als uns meine Schwiegermutter in spe zu Ostern mit einem Gutschein (Abenteuerpark und Übernachtung im Waldsiedlum) überraschte, war ich nicht so begeistert. Aber wie "Mann" so ist, machen wir ja gerne gute Miene. Ich dachte mir, so schlimm kann die eine Nacht ja nicht werden. Als ich dann den Wetterbericht (16 Grad und 89 Prozent Regenwahrscheinlichkeit) las, dachte ich mir: Sch…, wie kommst du da aus der Nummer wieder raus? Aber es war zu spät und wir haben uns auf den Weg in die Oberlausitz gemacht.

Tolles Wetter auf der Fahrt... 
genauso stellte ich mir den Trip zur Kulturinsel NICHT vor:



Von der Autobahnabfahrt an war der Weg super ausgeschildert. Selbst wenn man gewollt hätte, man hätte sich einfach nicht verfahren können.



Von Weiten haben wir schon die ersten Eindrücke bekommen: bemalte Baumstämme und das erste Baumhaus waren zu sehen. Nun wussten wir, da sind wir richtig. Selbst der Parkplatz war nicht zu übersehen.



Bereits am Eingang hat man gemerkt, dass dies kein "gewöhnlicher Freizeitpark" ist, sondern dass er was Besonderes hat.



Dieses Gefühl hat man auch die ganze Zeit im Park, denn wo man hinschaut, sieht man immer wieder was Neues. Aber erst einmal zurück zur Ankunft. Wir sind dort angekommen und wurden sehr nett und freundlich begrüßt. Uns wurde erklärt, wo unsere Zelte zu finden sind. Leider fing es in diesem Moment an mit regnen, also dachten wir uns, dass wir einen Moment warten, bis der Schauer nachgelassen hat. Nach ca. 10 Minuten machten wir uns dann auf den Weg zu unseren Zelten. Genau in diesem Moment ging ein richtiger Platzregen los. Dabei haben wir uns leider mehrfach verlaufen, die Beschilderung zu dem Waldsiedlum war nicht gegeben oder zumindest haben wir alle kein Schild gefunden. Wir haben zwar eine Karte bekommen... aber was passiert, wenn man Papier bei einem Regenguss ausbreitet? Richtig, es weicht auf.

Hier einmal die Karte, sie ist aus Zeitungspapier:


So mussten wir die Karte leider schnell wieder einpacken.  Was ich erst zur Abreise festgestellt habe ist, dass es auch "Kofferwagen" gibt, dies sind angemalte Schubkarren. Ein Hinweis bei unserem vielen Gepäck, dass es so etwas gibt, wäre toll gewesen.


Nach minutenlanger Suche hatten wir endlich das Waldsiedlum (ein orientalisch angehauchtes Schlaflager) erreicht. Der erste Eindruck machte schon ganz schön was her. Die Zelte waren als solche nicht gleich zu erkennen, sondern sahen eher wie gemütliche kleine Hütten aus.


Da es aber immer noch so sehr geregnet hat, haben wir uns erst einmal untergestellt, um kurz zu verschnaufen. Wir sind dann auf die Suche nach unseren Alkoven gegangen. Nach kurzer Suche hatten wir diese dann auch gefunden. Nun muss ich sagen, dass wir mit acht Personen da waren. 6 Erwachsene und 2 Kinder. Meine Frau, unsere beiden Kinder (10 und fast 4 Jahre alt) und ich bekamen ein Viermann-Zelt. Der erste Eindruck von diesem, einfach nur "WOW". Der zweite Eindruck "WOW, die haben sogar richtige Betten". Die Nacht wird also gar nicht so schlimm :). Unser Zelt war sehr geräumig. Das Zweimann-Zelt war etwas kleiner, aber für ein Wochenende vollkommen ok. Der Regen hörte dann zum Glück auf und wir machten uns auf den Weg, um den Park zu erkunden.

Schon nach den ersten Schritten kamen wir an einem riesengroßen Klettergerüst vorbei.



Wir haben uns aber erst einmal dazu entschieden etwas zu essen und zu trinken (Schwiegermutter hatte für uns alle gebacken) und wir fanden auch ein geeignetes Plätzchen. 




Auch wieder sehr liebevoll gestaltet. Von diesen Hütten / Unterständen gibt es viele.




Frisch gestärkt ging es weiter durch den Park und man wusste nicht, wo man zuerst hinschauen sollte, überall gab es was Neues zu entdecken und zu probieren. Das eine Kind (10) waren wir dann auch schnell "los". Leider musste ich sehr schnell feststellen, dass ich als Vater vollen körperlichen Einsatz zeigen musste, um meiner Kleinen (3) alles mögliche an Kletterwünschen zu erfüllen. Ich habe gar nicht mehr gewusst, dass ich so gelenkig bin :) Bei der Kleinen musste immer ein Erwachsener dabei sein und helfen, da die Klettergerüste eher was für größere Kinder sind. Aber auch die Jüngsten haben die Möglichkeiten, ein Trampolin zu benutzen oder im Sandkasten zu spielen. Außerdem gibt es jede Menge Hütten, kleine Holztiere zum draufklettern, einen tollen Wasserspielplatz und natürlich Rutschen. Auch die Tunnel sind super geeignet für die Sprösslinge, wenn ein großes Kind oder ein Erwachsener dabei ist. Ich musste dann leider in einer verzinkten Röhre (ca. 5 Meter in der Höhe) feststellen, dass an den Stäben mehrere Schweißnähte gebrochen sind. Ich habe dies sofort gemeldet und man hat mir gesagt, dass man es sofort prüfen will. In dem Schloss bemerkte ich, dass einige Trittbretter sehr stark abgenutzt waren und die Verletzungsgefahr auch dort hoch ist. Auch hier wurde mir sofortige Nachbesserung zugesagt. Ich denke, es ist wirklich wichtig, dass man diese Mängel als Elternteil auch meldet, denn die Augen der Mitarbeiter dort können bei dieser Vielzahl an Spielgeräten und meterlangen Tunnelgängen nicht überall sein.



Wenn man mich fragt, was das perfekte Alter für Kinder zum Besuch dieses Parks ist, kann ich darauf keine Antwort geben. Sobald ihr sagen könnt, dass euer Kind sich sicher festhalten und hochziehen kann, dann nichts wie los und rein in das Abenteuer. Oder ihr habt genug Ausdauer, um eure Kinder die ganze Zeit bei den Kletterabenteuern zu begleiten, dann kann man natürlich auch schon eher diesen tollen Park besuchen.


Als es dann Abend wurde, haben wir uns auf dem Weg zum Krönum gemacht. Ich habe nicht gewusst, was mich erwartet. Aber auch dort, als sich die Pforten geöffnet haben: Eine herzliche Begrüßung und man war schon mitten im Geschehen, denn da fing schon die ganze Show an. Wir bekamen Kostüme und waren auf einmal nicht mehr Mutter und Vater, sondern die Gewürzhändler. Als wir im Inneren des Krönum waren, wurden wir nach einem sehr speziellen Begrüßungstrunk zu unseren sehr gemütlichen Plätzen geführt und langsam in die Show eingewiesen. 
Das Krönum wurde erst vor wenigen Jahren eröffnet und ist eine Mischung aus Theater und Restaurant, mit 199 Sitzplätzen auf 23 Ebenen. Auch dort hat man sich wieder gefühlt, als wäre man in einer anderen Welt. Die Mischung aus Theater und Restaurant war ein Erlebnis der besonderen Art und einfach nur empfehlenswert.



Zu Beginn des "Check In", bekamen wir einen Brief, der in dieser Nacht noch einen besonderen Sinn hatte. Es war eine Art "Schatzkarte." Wer denkt, dass ich die Lösung zu der Schatzkarte verrate, der liegt falsch. Taucht mit eurer Familie selbst in eine andere Welt ein und lasst euch verzaubern, um die Lösung herauszubekommen. Es ging jedenfalls abenteuerlich zu.



Die Nacht in dem Zelt war einfach nur super, ich habe geschlafen wie ein Murmeltier! Geweckt wurde ich durch ein leises "Iih Aah" (ja auch einen Esel gibt es hier) und kurz darauf dann auch durch unsere kleine Tochter. Am nächsten Tag haben wir an dem reichhaltigen Buffet gefrühstückt und den Park noch weiter unsicher gemacht. Und hurra, die Sonne ließ sich blicken und es wurde sogar richtig warm.

Wir entdeckten das große Holzlager,


das Streichelgehege,


haben uns mit den Kids ein Rennen geliefert,


 fanden immer wieder neue Fotomotive


badeten zwar nicht in den großen Kesseln, aber gegen Abend gab es einige Leute, die es sich darin gemütlich machten;-)


und durften sogar einen Blick in die Baumhäuser werfen. (Wow, die sind der absolute Hit – ja
einfach Wahnsinn!!!)












Baumhausaussichten




 Es gibt sogar extra Kinderbaumhäuser, klasse oder?


Am Nachmittag haben wir uns dann noch einmal gestärkt, bevor es wieder in Richtung Heimat ging.
Diesmal besuchten wir den Feuertempel, wo man  total gemütlich in der Gruppe sein Essen am Spieß selbst zubereiten kann. Alternativ bekommt man seine Mahlzeit auch gleich fertig aus der Küche.


Dort stellten wir fest, dass viele Leute in der Schlange standen und wir etwas auf unser Essen warten mussten. Die Bedienung selbst tat aber ihr Möglichstes, blieb immer freundlich und ruhig und arbeitete gewissenhaft und ohne Pause. Hier sollte vielleicht dafür gesorgt werden, dass die Mitarbeiter an Wochenenden Unterstützung bekommen, sie tat uns echt leid.


Ok, wir waren nicht auf der Flucht und nach dem opulenten Frühstück auch nicht am verhungern, also haben wir geduldig gewartet und dann unsere mit Wurst- bzw. Knüppelkuchen bestückten Spieße erhalten.





Fazit:
Ein unvergessliches Wochenende mit vielen tollen Eindrücken und Erlebnissen. Tolles Showprogramm und ein reichhaltiges Essen. Eine Welt wie für Kinder gemacht und ein einziger riesiger Abenteuerspielplatz. Wo auch noch "echte Männer" wieder zu Kinder werden. Es ist einfach für jedes Alter etwas dabei, nur an regnerischen Tagen wünscht man sich als Erwachsener, die ein oder andere Möglichkeit, was im Trockenen zu machen. (Wobei es ja wiederum genug Hütten, Restaurants oder z.B. das Museum gibt). Und Kinder haben ja auch im Regen richtig Spaß!




Alle Mitarbeiter waren äußerst höflich und haben jede Frage zur vollsten Zufriedenheit beantwortet. Das einzige Manko war, dass die Beschilderung nicht so toll war und man sich das ein oder andere Mal (zumindest am Anfang) etwas verloren gefühlt hat.

Ich würde immer wieder mit meiner family hinfahren um noch mehr zu entdecken.

Hier noch mal ergänzend der Bericht von Antje M., die ja schon einmal 2013 dort war. 


Sonntag, 12. Juli 2015

GEFRO Balance - 2. Test



Heute ergänze ich meinen GEFRO-Balance Testbericht, denn ich habe wieder 2 Produkte getestet.

Die Produkte aus der Balance-Reihe sind allesamt vegan, lactose- und glutenfrei und sehr ballaststoffreich. Wertvolle Inhaltsstoffe ohne Geschmacksverstärker sorgen für eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Unter anderem sorgt Isomaltulose dafür, dass die Produkte alle stoffwechseloptimiert sind. Außerdem regt der hohe Ballaststoffanteil der Gefro-Produkte die Darmtätigkeit an. Nachlesen könnt Ihr es genau hier: klick

Suppen-Pause Tom Soja


Eigentlich waren die Tassensuppen für die Mittagspause im Büro gedacht, aber da ich heute Abend feiern gehe, wollte ich mittags nur was Leichtes zu mir nehmen.


Nährwerte
pro Portion (= 250 ml) je 100 g Pulver
Brennwert 412 kJ/ 98 kcal 1249 kJ /297 kcal
Fett 1,4 g 4,2 g
davon gesättigte FS 0,2 g 0,7 g
Kohlenhydrate 11,5 g 34,8 g
davon Zucker** 8,6 g 26,1 g
Ballaststoffe 5,1 g 15,4 g
Eiweiß 7,3 g 22,2 g
Salz 4,2 g 12,7 g
Vitamin C 29,9 mg (38%*) 91,6 mg (115%*)
Kalium 487 mg (24%*) 1476 mg (74%*)
*Prozent der empfohlenen Referenzmenge für die Tageszufuhr eines Erwachsenen
**davon Isomaltulose 8,7%
                                                                                   (Quelle: GEFRO Balance Website)


Und ich muss sagen, die Suppe schmeckt viel besser, als ich gedacht hätte. Ich bin ja eigentlich kein Freund von Tassensuppen, aber diese hier hat mich überrascht. Sie schmeckt wirklich nach Tomate und die vielen Gemüsestücke darin sind der Hit. Sie sind bissfest, aber nicht zu hart und die Suppe sieht dadurch sehr appetitlich aus.

Jetzt bin ich richtig neugierig auf die anderen beiden Sorten  TASTE OF ASIA und GEMÜSE-LUST.

Gestern Abend gab es einen Tomatensalat und dabei kam das GEFRO  Salat-Dressing AMORE POMODORE zum Einsatz.


Zubereitung;
1 EL (ca. 12 g) in 2 EL (ca. 30 ml) Öl und 4 EL (ca. 60 ml) Wasser einrühren und über den Salat geben – fertig!



Zutaten:
32% Gemüse (Karotten, 12% Tomaten, Zwiebeln, Paprika), Meersalz, 12,5% Isomaltulose*, 8% Ballaststoffe (Inulin (aus der Zichorie), Erbsenfaser), Hefeextrakt, Säuerungsmittel: Citronensäure, Leinsamenpulver, Apfelpulver, Knoblauchpulver, Senfmehl, Moringablattpulver, Basilikum, Kräuter, Gewürze, Acerolasaftpulver, Traubenkernextrakt, Trennmittel: Kieselsäure,  D-alpha Tocopherol, Sonnenblumenöl.
*) Isomaltulose ist ein Glucose-/ Fructosequelle.
Allergene Stoffe: Senf & Senferzeugnisse


Nährwerte:

pro 100 ml pro 100g Pulver
Brennwert 1158 kJ/ 281 kcal 1184 kJ / 282 kcal
Fett 28,1 g 4,9 g
davon gesättigte FS 2,2 g 0,6 g
Kohlenhydrate 4,3 g 36,2 g
davon Zucker** 3,6 g 29,6 g
Ballaststoffe 1,9 g 15,9 g
Eiweiß 1,2 g 10,4 g
Salz 2,2 g 18,0 g
Vitamin C 25,6 mg (32%*) 214 mg (267%*)
Vitamin E 11,6 mg (96%*) 32,4 mg (270%*)
*Prozent der empfohlenen Referenzmenge für die Tageszufuhr eines Erwachsenen
** davon Isomaltulose 12,5%
                                                                              (Quelle GEFRO Balance Website)

Auch dieses Dressing hat uns gut geschmeckt, ich hab nichts zu bemängeln, es passte perfekt zu den Tomaten.

Gerade habe ich selbst was neues auf der GEFRO Webseite entdeckt, schaut Euch mal die tollen Suppentassen an:

https://www.gefro.de/weitere-produkte/gefro-suppentassen/

Oh je, mal schnell Platz schaffen - will ich haben!!!
 

Hier noch mal mein 1. Testbericht zu GEFRO Balance

Und hier die Website von GEFRO Balance

Ein Testpaket zum Kennenlernen gibt es auch für nur 5,00 Euro: klick  



Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash