Google+ Wie finden wir es ??? : März 2015

Sonntag, 29. März 2015

Rot- und Weißkraut mit der Krups Prep & Cook - eine echte Herausforderung!


Nun arbeite ich schon über eine Woche mit meinem neuen Zauberkesselchen - der Krups Prep & Cook, die mir freundlicherweise von Lecker Scouts und Krups zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurde. 

Was habe ich nicht schon alles gemacht: Brot-, Brötchen- und Kuchenteig, alles kein Problem für die Maschine. Sie rührt gewissenhaft und schnell alle Zutaten zusammen und lässt den Hefeteig auch gleich bei 30°C im Behälter gehen. Suppen rührt und kocht sie auf den Punkt genau, Pudding wird schön cremig, ohne zu klumpen, Milchreis brennt nicht an, Marmelade wird perfekt, die Früchte werden dabei gleich püriert. Eis kann ich in Windeseile für die ganze Familie zaubern - nie mehr ein enttäuschter Blick in den Tiefkühlschrank, weil wieder mal keins da ist;-) Heute gab es Frikassee, einfach herrlich!

Aber genug gelobt, ich bin wirklich begeistert. Einen Wermutstropfen gab es aber doch! Mein erster Versuch Kartoffelpürree zu machen schlug völlig fehl. Die Familie bekam eine klebrige Masse auf den Tisch. Nun ja, beim Nachlesen, woran es wohl gelegen hat, war mir schlagartig mein Fehler klar. Statt den Einsatz zum Rühren zu nehmen, hab ich das Unversalmesser verwendet, das konnte nichts werden. 

Ein 2. Reinfall war mein Weißkrautsalat. Das war nur noch eine breiige Masse oder wie sagte der Herr im Haus so nett : "Oh, heute gibt es Essen für Zahnlose!" Die völlig zermatschten Zwiebelwürfel waren dann das I-Tüpfelchen;-)


Was habe ich falsch gemacht? Das war gar nicht so einfach zu beantworten und ich habe ganz schön experimentiert. Fakt ist, die Krups Prep & Cook hat nun mal keinen Schnitzelaufsatz, mit dem man die perfekten Stücke für so einen Salat bekommt. Hier mal ein Vergleich, wie mein Weißkrautsalat sonst aussieht: mit dem Schnitzelaufsatz der Bosch Mum hergestellt.

Die Krups Prep & Cook hat zudem ordentlich Power, so dass die Einstellung einer zu hohen Stufe beim Zerkleinern (es gibt 12 Stufen) einfach schon mal ein ernüchterndes Ergebnis bringt. Zudem ist es gerade bei Kohl so, dass  unten im Topf schon alles super zerkleinert ist und oben drauf noch ganze Blätter liegen. Ich habe dann den Fehler gemacht, einfach eine höhere Stufe zu wählen (ich glaube es war sogar die 12) und weiter drauf los zu mixen. Grober Fehler! In dem Fall hilft nur, nicht zerkleinerte Blätter raus, dann das fertig zerkleinerte Kraut in eine Schüssel geben, die nächste Portion Kohl rein und die groben Stücke aus dem 1. Durchgang wieder mit dazu. Hört sich kompliziert an, geht aber trotzdem relativ zügig. In den Behälter der Maschine kommt jetzt immer nur 1/4 Kohlkopf (der natürlich auch vorher noch grob von Hand zerkleinert wird). Ich wähle die Stufe 3 oder 4 oder höchstens zum Schluss für 5 Sek. Stufe 5 und zerkleinere nur in kurzen Intervallen. 


Das Ergebnis ist wirklich klasse!


Und hier noch das Rezept:

für 1,1 kg Rotkohl:

2 mittelgroße Zwiebeln
3 säuerliche Äpfel
80g Schweineschmalz
3 Lorbeerblätter, 3 Nelken, 3 Pimentkörner
4 ELCranberry-Essig
150ml trockener Rotwein
50g Zucker
5 EL Preiselbeeren (aus dem Glas)
Salz, Pfeffer

Kraut in die Prep & Cook, Schweineschmalz, Lorbeerblätter, zerstoßene Nelken und Pimentkörner, Essig, Zucker, etwas Pfeffer und Salz, Zwiebeln und Rotwein beigeben. 45min. Stufe 3 (Rühreinsatz) bei 100°C kochen. Dann die Äpfel und Preiselbeeren dazu. Wieder 15 min. mit den gleichen Einstellungen kochen. Zum Schluss nochmals abschmecken. Guten Appetit!


Samstag, 28. März 2015

Hasenfrühstück (Ostermarmelade) mit der Krups Prep & Cook zubereitet



Es gibt ja jede Menge Rezepte von diesem österlichen Brotaufstrich. Da ich nicht unbedingt für so ganz süße Marmelade bin, habe ich den Karottenanteil etwas reduziert.

Man nehme:

250g geputzte Möhren
400g geschälte Äpfel
250ml frischen Orangensaft
50ml Zitronensaft 
500g Gelierzucker 1:2
15g Ingwer

Möhren in Stücke schneiden
Äpfel vierteln

Beides in die Krups Prep & Cook (Universalmesser vorher einsetzen) den geschälten Ingwer dazu und alles mit der Turbotaste Stufe 12 sehr fein zerkleinern (dauert vielleicht 20sec.) Die Schnitzel vom Rand des Behälters mit dem Küchenspachtel nach unten zur Mitte schieben und wieder kurz die Turbotaste anschalten.

 
So sollte es dann aussehen. Nun Saft und Gelierzucker dazu, nochmals kurz mixen (Turbo), dann das Dessertprogramm, Stufe 5, 100°C, 25 Minuten starten. Stopfen auf Dampf stellen.


Zum Schluss noch mal kurz mixen (Turbo), dann in die vorbereiteten Gläser füllen und sofort den Deckel drauf und fest zudrehen. Gläser auf den Kopf stellen und auskühlen lassen. Ich habe 4 mittlere Gläser und ein Kompottschälchen gefüllt.


Eignet sich super für den Osterbrunch oder auch als Geschenk.

Freitag, 27. März 2015

Bananen-Nutella-Eis mit der Krups Prep & Cook



Das ist ja wohl das beste Eis, welches wir in der letzten Zeit gegessen haben! So genial und so einfach:


Man friere 4 reife Bananen ein (in Scheiben geschnitten) und gebe sie dann in die Krups Prep & Cook. Dazu 2 Eßlöffel Nutella und ab geht die Post - Turbotaste Stufe 12, ca 30sec. Vorsicht, nicht den Stopfen vergessen! Danach noch einmal die Reste vom Rand des Behälters in die Mitte schieben und nochmals mixen. Evtl. Vorgang noch einmal wiederholen. In ca. 1min. habt Ihr ein absolut cremiges und so leckeres Eis! 

Schmeckt bestimmt auch super mit der Toffitella-Creme, die ist nur schon wieder alle! 
Notiz an mich: Morgen ganz viele reife Bananen kaufen und mindestens 6 Päckchen Toffifee!


Donnerstag, 26. März 2015

Exotische Moehrensuppe mit der Krups Prep & Cook perfekt zubereitet



Heute gab es Möhrensuppe, passt ja zur Osterzeit und da sie wunderbar schmeckt (dabei mag ich sonst gar keine Mohrrüben) hier das Rezept:

350g geschälte Möhren
ein kleines Stück Ingwer (nach Geschmack)
1 mittelgroße Zwiebel
1 Teelöffel Zucker
400ml Hühnerbrühe
125ml ungesüßte Kokosmilch
Pfeffer, Salz, Currypulver, Zitronengras (ich hatte es nur in Pulverform)
Sojasoße

Die grob zerteilten Möhren, den Ingwer und die halbierte Zwiebel in den Preppie, auf Stufe 12 ca. 30s mixen (da hat mein Zauberkesselchen Freude dran, der häckselt alles klitzeklein;-) dann die Hühnerbrühe und die Gewürze dazu und die Suppenfunktion P1, 100°C und 30min. starten. Ca. 5min. vor Programmende die Kokosmilch über die Öffnung einschütten.

Die Suppe ist sehr cremig und sollte sofort serviert werden. Nach Belieben mit Sojasoße abschmecken. Dazu gab es frisches Bauernbrot (seitdem ich den Krups Prep & Cook teste, backe ich täglich Brot oder Brötchen;-)


Als Brühe benutze ich gern Maggi  Purer Genuss (hier Geflügelfond), die Gläser habe ich eigentlich immer auf Vorrat zu Hause.








Mittwoch, 25. März 2015

Choco - Coco - Dessert mit Tapioka-Perlen aus der Krups Prep & Cook



Meine Tochter ist ja so ein Bubble-Tea Fan und so fand sie natürlich sofort Gefallen an diesem Rezept:   Choco-Coco-Dessert  aus dem Krups Prep & Cook Kochbuch 1 Million Menüs (Nr. 261)




Zutaten:
400ml Kokosmilch                                                                         
400ml Milch 1,5% Fett
50g Zucker
50g dunkle Schokolade
60g Tapioka Perlen (Stärkeperlen)              

                                                                                                                
Misch-Rühr-Aufsatz einsetzen. Kokosmilch, Milch, Schokolade und Zucker in den Behälter geben. Stufe 3, 5 min., 90°C rühren, ohne Stopfen.


Tapioka-Perlen dazu, Dessertprogramm, Stufe 3, 30min., 95°C, ohne Stopfen.


 Danach gleich in Gläser füllen (6 Dessertgläser) und für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank.


 Ich mag weder Pudding, noch diese Bubble-Tea-Perlen, aber meine Tochter war begeistert.









Montag, 23. März 2015

Kiwi-Mango-Marmelade aus der Krups Prep & Cook



Hier habe ich schnell mal Resteverwertung gemacht, es trieben sich einige reife Kiwis und eine verschmähte Mango im Obstkorb herum. Heraus kam ein so leckerer Fruchtaufstrich, den will ich Euch nicht vorenthalten.




Kiwi-Mango-Marmelade

350g geschälte Kiwi
150g geschälte Mango
1/2 Zitrone
Mark einer 1/2 Vanilleschote
275g Gelierzucker 2:1

Außer die Zitrone alles in die Preppie, erst mal manuell ca 15sec. auf Stufe 10 mixen, dann Einstellung Dessert wählen, 15min. 100°C. Nach ca. 10min. den Zitronensaft dazugeben, nach dem Programmende sofort in saubere ausgekochte Einweckgläser füllen und mit Deckel verschließen. Gläser auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.





Sonntag, 22. März 2015

Toffitella (süßer Aufstrich) aus der Krups Prep & Cook




Macht es lieber nicht nach, Toffitella ist einfach so lecker, ich konnte nicht aufhören zu naschen - echt, das ist böse, böse, böse;-)))

Hier das Rezept, sagt nicht, ich hab Euch nicht gewarnt;-)

Toffitella:
2 Packungen Toffifee
80g Butter
80g Sahne
 
Toffifee einfrieren, am besten mehrere Stunden oder noch besser einen Tag. 
Die gefrorenen Pralinen in den Prep&Cook, mit dem Knet- und Mahlmesser sehr fein hacken (ca. 60sec.), dann Butter und Sahne dazu, anschließend 5min. bei 50°C verrühren, noch heiß in Gläser füllen (ergibt 2 kleine Marmeladengläser), im Kühlschrank aufbewahren, als Brotaufstrich oder auch zum Backen oder mit heißer Milch als Getränk zu verwenden.

Brot und Brötchen mit der Krups Prep & Cook HP 5031 so schnell zubereitet!



Hier mal 2 einfache Rezepte, die ich am Wochenende ausprobiert habe und die es ganz sicher bald wieder geben wird:



Morgenmuffelchen

Das Rezept findet Ihr auf ganz vielen Seiten in verschiedenen Varianten.

Ihr braucht:
10g Hefe (1/4 Würfel)
250 ml lauwarmes Wasser
425g Weizenmehl Typ 550
1 1/2 TL Salz
1 TL Zucker
1 EL Sonnenblumenöl

Hefe in das Wasser einrühren
andere Zutaten in den Prep&Cook geben, dann das Hefewasser dazu, Teigprogramm starten, geht 2,5min. (also nur das Rühren) Danach ausschalten.



Dann den Teig aus dem Topf nehmen, zu einer Rolle formen, in 8 möglichst gleichgroße Teile schneiden, diese zu Brötchen formen, auf eine mit Backpapier ausgelegte runde Form legen, sie sollen sich noch nicht berühren. (Ich hab sie nach dem Bild noch etwas gerückt;-) Wer mag, kann jetzt Saaten, Körner, Mohn oder Haferflocken darüberstreuen.


dann die Form mit Alufolie abdecken und ab in den Kühlschrank über Nacht. Früh Alufolie abnehmen, Brötchen sollten deutlich größer sein.
   

 Im nicht vorgeheizten Backofen bei 200°C (Ober- und Unterhitze backen) ca. 25min. backen.


Und am besten noch warm genießen:-) 



Weißbrot für Faule

1/2 Würfel Hefe (21g)
500g Mehl
1 TL Salz
2 TL Zucker
3 EL Öl
250ml lauwarme Milch
 
Hefe in der Milch auflösen
Rest in den Prep&Cook (Mahlaufsatz)
Dann die Hefemilch dazu
Teigprogramm starten, wenn zu Ende, Teigprogramm ein zweites Mal starten (je 30min.)
Dann Teig aus dem Topf in eine Kastenbackform geben, ich habe ihn nur in die Form gedrückt, nicht noch mal geknetet. 

Ca. 20min. bei 180°C Ober- und Unterhitze backen, dann wegen der Bräune noch mal auf 210°C ca. 5 min. backen. (Alternativ wählt einfach 190°C, müsste auch klappen;-)


Freitag, 20. März 2015

Lachs auf Bärlauchsoße mit der Krups Prep and Cook zubereitet


So, heute kommt mein erstes Rezept für die Krups Prep and Cook.

Ich muss sagen, das war sehr spontan, gab es doch beim Obst- und Gemüsehändler meines Vertrauens den ersten frischen Bärlauch - juhu;-)


Und bei Edeka am Fischstand meinte meine Tochter, sie hätte Hunger auf Lachs.


Zu Hause kurz überlegt und dann losgelegt mit meinem Zauberkessel. Etwas chaotisch war ich noch, aber eigentlich hat trotzdem alles super geklappt und ging schnell.

Zuerst hab ich die Soße zusammengerührt (ne, ich hab sie zusammenrühren lassen)

2 Knoblauchzehen kamen in den Topf, wurden kurz manuell mit dem Universalmesser kleingehackt. (Turbo und Geschwindigkeit 12)


Weiter auf manueller Stufe  den gewaschenen und trockengetupften Bärlauch dazu, dauerte ungefähr 1 Minute und klappt hervorragend.


Nun kurz 10 Cocktailtomaten und 1 guten Eßlöffel Olivenöl untergemischt (wieder manuelle Einstellung Turbo und 10)


Das Gemisch danach mit dem Spatel kurz von den Seitenwänden des Topfes nach unten schieben. Dann pfeffern und salzen. Jetzt das Soßenprogramm wählen, Temperatur auf 95°C und 5 Minuten köcheln lassen.


In der Zwischenzeit Gareinsatz mit den Lachsscheiben bestücken, diese pfeffern und salzen, mit Zitronenscheiben und Dill bestreuen.


Bärlauchsoße aus dem Topf in eine Schüssel geben und zur Seite stellen. Universalmesser rausnehmen, Topf und Deckel auswischen und mit 500ml Wasser füllen. 

Gareinsatz in den Topf, Deckel drauf und das Dampfgaren-Programm auf 30 Minuten eingestellt. 

In der Zwischenzeit habe ich Tagliatella auf dem Herd zubereitet und den Tisch gedeckt.

Nach 30 Minuten war der Lachs fertig und unfassbar lecker und saftig;-)

Den Gareinsatz mit dem Fisch nahm ich raus, Wasser wurde aus dem Topf gekippt, Soße aus der Schüssel habe ich mit 200ml Crème fraîche wieder in den Topf gefüllt und noch einmal für 3min. und 90°C das Soßenprogramm gestartet.

Jetzt schnell die fertigen Tagliatella und den Lachs auf dem Teller angerichtet und schon war auch die Soße fertig. Sie war so lecker und vor allem cremig, die gibt es bald wieder!


Also für den 1. richtigen Test mit eigenem Rezept und ohne dabei  die Gebrauchsanweisung zu benutzen, bin ich echt begeistert. Ich fiebere der neuen Aufgabe entgegen - aber dazu bald mehr;-)



Zutatenliste für 4 Personen:
  • 4 Scheiben frischen Lachs 
  • 1 Zitrone
  • Dill
  •  Pfeffer, Salz
Soße
  • 1 Bund Bärlauch (waren bei mir ungefähr 80g)
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 10 Cocktailtomaten (oder 3-4 mittelgroße) 
  • Pfeffer, Salz

Zum Schluss kann man auch Parmesan über das fertige Gericht reiben.













Donnerstag, 19. März 2015

Krups Prep and Cook HP 5031 im Test by Lecker Scouts

 

Krups Prep & Cook HP 5031



Darf ich vorstellen: mein Zauberkessel, mein Küchenwunder, mein neues sosososososo geniales Testprodukt! Ihr werdet in nächster Zeit viel von mir hören und sicher auch viele Rezepte mit Fotos auf dem Blog finden. Ich bin einer von 50 Lecker Scouts und darf dieses Maschinchen auf Herz und Nieren prüfen. Ich kam heute erst spät nach Hause, habe mein "Baby" von der Nachbarin abgeholt, die es liebenswerter Weise vom GLS-Fahrer entgegennahm und mich dann sofort ans Auspacken, Bestaunen, Platz schaffen und Aufbauen gemacht, hab die Gebrauchsanleitung studiert, Rezepte gelesen und den ersten Test gemacht - hach - ich bräuchte jetzt mal Urlaub - zum Glück ist morgen ein kurzer Arbeitstag, ich hab so viel vor mit dem Schnuckelchen;-)

Genaue Beschreibung usw. folgt natürlich, wollte nur die ersten Fotos senden und mein Glück in die Welt hinausschreien;-)


Mein erster Test war simpel und wahrscheinlich hat mein Zauberkesselchen mich heimlich ausgelacht wegen dieser, für ihn, so einfachen Aufgabe. Also hartes Brot und 1 superhartes Brötchen waren kein Problem für ihn. Das Semmelmehl kauf ich ab jetzt nicht mehr;-)

Herzlichen Dank an Lecker Scouts und Krups - das ist ein megatoller, aufregender, vielseitiger und kreativer Test, ich freu mich so sehr über die Prep&Cook!



Sonntag, 15. März 2015

Radieschen-Gurken-Salat mit Sauerrahm


Wenn die Sonne hier schon ihre Arbeit verweigert und das Wochenende in einem Einheitsgrau daher kommt, dann muss wenigstens beim Essen ein wenig Frühling auf den Tisch.

Ich habe einen Gurken-Radieschen-Salat gemacht, der ratzfatz aufgegessen war und wo die Familie um baldige Wiederholung bittet.


Ihr braucht:

eine kleine Salatgurke
ein Bund Radieschen

außerdem für das Dressing:

1/2 Becher saure Sahne oder Schmand
Pfeffer, Salz nach Geschmack
2-3  EL Dill
1 TL Estragon
1 EL Essig (ich habe Cranberry-Essig verwendet)
1 EL Öl (neutrales)
1 TL Sojasoße
1/2 Zwiebel


Radieschen und Gurke ganz fein hobeln, in eine Schüssel geben und obenauf einen kleinen Teller stellen, damit der Saft etwas herausgepresst wird. Ca. 15 Minuten stehen lassen.
In der Zwischenzeit rührt Ihr alle Zutaten für das Dressing zusammen. Nun den Saft vom Gemüse abgießen.


Ganz wie Ihr wollt, könnt Ihr das Dressing nun über die Radieschen und Gurken geben, oder alles vermischen (so haben wir es gemacht)


Guten Appetit!

Einen weiteren sehr leckeren Salat mit Radieschen und Äpfeln habe ich hier gepostet! Beide Salate eignen sich auch gut als Zugabe beim Grillen.

Mittwoch, 11. März 2015

LEICKE KanaaN USB Kabel für iPhone6 und andere Apple Mobilgeräte im Test



Von der Firma Leicke habe ich freundlicherweise ein iPhone Kabel zum testen erhalten. Die Bestellung lief ganz normal über Amazon. Das Kabel kam zwei Tage nach der Online-Bestellung an. Eine klasse Lieferzeit.

Und da meine kleine Schwester Wencke ja ein neues iPhone 6 hat, war ich froh, dass es auch für dieses relativ neue Gerät geeignet ist.

Das Leicke KanaaN USB Kabel kam gut verpackt im Karton an und steckte noch extra in einem wieder verwendbaren Zip-Beutel. Wie Ihr seht, ist es wirklich lang, nämlich 1,8 m. Das finde ich sehr praktisch, wenn man z.B. im Bett oder auf der Couch liegt. Meine Kabel sind dann immer zu kurz, um bequem zu liegen und gleichzeitig das Handy aufzuladen. Zum Vergleich: ein Original-Ladekabel von Apple ist nur 1,0 m lang.



Es ist wirklich äußerst stabil verarbeitet und macht nicht den Eindruck, als ob es schnell bricht. (Meine Schwester hat nämlich mit Kabelbrüchen bei ihren iPhone-Ladekabeln immer echt Pech.) Da es ein Flachkabel ist, lässt es sich auch aufrollen ohne zu verknoten und gut transportieren (z.B. im Rucksack oder in der Tasche). Übrigens ist es in Wirklichkeit heller als auf dem Foto, es ist ein schönes Grau.


Das Kabel haben wir sofort ausprobiert. Der Anschluss passt perfekt und das iPhone 6 wurde innerhalb weniger Minuten von 77 auf 100 Prozent aufgeladen. Super!


Produktbeschreibung laut Amazon:
  • 180cm Kabellänge, kompatibel mit iPad 4, iPad Air, iPad Mini, iPhone 5, iPhone 6 und iPhone 6 Plus
  • funktioniert mit jeder iOS und iTunes Version - Von Apple zertifiziert
  • das KanaaN Kabel hat hochwertige Stecker mit Apple Originalteilen
  • Robustes Flachkabel sorgt für hohe Lebensdauer

Also wir sind sehr zufrieden. Auch das iPad 2 lädt sehr schnell auf und die Datenübertragung läuft ohne Zeitverzögerung ab. Das Kabel kostet 22,99 Euro. Es ist zwar teurer als einige andere Kabel bei Amazon, diese halten aber bei uns auch immer nur relativ kurz. Die Original-Kabel im Elektrofachmarkt kosten ca. 18,00 Euro, sind aber viel kürzer.

Hier noch einige Informationen über die Firma:

Die LEICKE GmbH mit Sitz in Leipzig wurde von Netzteil- und IT-Spezialisten der Universität Leipzig im Jahr 2008 gegründet. Sie designen und entwickeln einzigartige, harmonische Produkte. Zum Produktportfolio zählen unter anderem LEICKE ULL-Netzteile, Sharon Tastaturen, KanaaN Konverter, Hebron Dockingstationen und Manna Lederwaren. Zudem erweitern sie kontinuierlich ihr Angebot und bieten häufig eigene Neuentwicklungen im Bereich von Hardware und Software an. 

Bei der Entwicklung und dem Design ihrer Produkte wird besonders auf hohe Qualität der Materialien und der Verarbeitung geachtet. Jedes LEICKE Produkt ist seit dem Jahr 2011 mit einer eigenen Seriennummer versehen. Das heißt, jedes Produkt ist einzigartig. Außerdem setzt Leicke auf freundlichen und persönlichen Kundenservice. So können sie z.B. mit ihren Kunden in mehr als 8 Sprachen kommunizieren, möglich macht dies ein internationales Team. 
Wir danken der LEICKE GmbH für den Test und können das Kabel mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

Sonntag, 8. März 2015

Bei Maggi kann man bis 31.03.2015 noch traumhafte Preise gewinnen


Wir haben schon vor einiger Zeit als Maggibloggerinnen einen netten Brief bekommen, den ich aber leider erst heute in den Händen hielt, nachdem ich mal die Einkaufsbeutel des Teenagers aus dem Zimmer zusammenklaubte;-(

Ilka hatte die Post erhalten und da ich aber immer die Maggi-Produkte unter die Lupe nehme und gern koche, gab sie diese der 16jährigen Schwester für mich mit. Ja und in einer der Tüten fand ich heute den Brief samt Maggi-Produkt - herzlichen Dank auch, mein liebes Kind;-)


Bis zum 31.03.2015 ist jedes Maggi-Produkt, welches Ihr kauft, ein Glückslos. Dazu müsst Ihr nur den Kassenbon auf www.maggi.de hochladen und Euch für die Aktion anmelden. Innerhalb von 24 Stunden bekommt Ihr per E-Mail einen persönlichen Gewinncode und so erfahrt Ihr dann, was Ihr gewonnen habt. Jedes gekaufte Produkt gewinnt, die Preise sind absolut spitze!
  • 10 x smart fortwo coupé, 52 kW Benziner
  • 100 x iPad Mini III in spacegrau, 16 GB
  • 20 x Samsung TV Fernseher UE32H5070
  • 20 x Bose Wave Radio III
  • 1.000 x Einkaufsgutschein für den Lebensmitteleinzelhandel im Wert von 10 €
  • 2.000 x Einkaufsgutschein für den Lebensmitteleinzelhandel im Wert von 5 €
  • 4.000 x WMF Schneidebrett
  • 2.000 x WMF Wiegemesser
  • 3000000 x Online-Gutscheine (YOUMS, Videobuster, design3000)
Wir haben netterweise als Maggiblogger ein Produkt samt Kassenbon geschickt bekommen. Ich sag nachträglich herzlichen Dank an das Maggi-Team und entschuldige mich für den so verspäteten Blobbeitrag. Aber es hat auch was Gutes, im Januar haben viele Blogger über die Aktion berichtet, seht meinen Beitrag einfach als erneute Erinnerung, denn noch habt Ihr die Chance auf einen der tollen Gewinne! Ich habe natürlich auch gleich mitgemacht und warte nun auf meinen persönlichen Gewinncode;-)

Und den Puten-Nudel-Auflauf werde ich demnächst auch ausprobieren und Euch vorstellen, ich freu mich drauf!


Samstag, 7. März 2015

Wir wurden nominiert - liebster Blog Award 2015


wir wurden nominiert:

 

Danke an Kerstin von www.Testgulasch.de

Kerstin hat 11 Fragen gestellt und die werde ich jetzt mal beantworten;-)

1. Seit wann bloggst du?
  seit Oktober 2012

2. Kanntest du meinen Blog schon vor meiner Nominierung?
nein, ich kannte ihn noch nicht, er ist ja auch noch recht neu;-)
Folge Dir jetzt aber gern auf allen Wegen!

3. Über was schreibst du am liebsten?
über meine Reisen und Ausflüge, über alles was mit Fotos zusammenhängt
und ich poste gern Rezepte

4. Womit kann man dir eine richtige Freude machen?
mit einem Reisegutschein, einem Ausflug, einer Kamera bzw. dem Zubehör, neuen Testprodukten, 
tollen Kochbüchern, feinen Gewürzen und schönem Küchenzubehör

5. Was war dein bisher, für dich, spannendster Bericht/Test?
Ich hatte viele spannende Tests, eigentlich bewerbe ich mich nur noch für Testprodukte, die mich richtig interessieren.

6. Was denken deine Freunde/Familie über dein bloggen?
Unterschiedlich. Ich habe Mitstreiter, die Familie ist angefixt, Ilka - meine Tochter - bloggt ja mit mir zusammen. Es gibt Freunde, die sich dafür interessieren und selbst testen, es gibt aber auch oft Verständnislosigkeit, wenn sie mitbekommen, was für eine Arbeit dahinter steckt. Es gibt auch Neid und Missgunst - leider! Wobei sich dann das Thema Freundschaft erledigt hat, da bin ich schmerzfrei;-)

7. Welche Musik hörst du am liebsten?
Ich höre wenig Musik, wenn dann gern Herbert Grönemeier, Kraftwerk, George Harrison, John Lennon, U2, die Ärzte, Mariah Carey, Marius Müller Westernhagen.

8. Hast du Haustiere?
Ja 2 Kater, Silvester und Findus

9. Kochen oder backen? Was tust du lieber?
Kochen;-) Aber wenn ich Zeit habe, backe ich auch gern.

10. Was machst du, außer bloggen, gerne in deiner Freizeit?
lesen, fotografieren, reisen, kochen und backen

11. Wie findest du die Idee hinter dem Liebster-Blog Award?
Die Idee ist auf jeden Fall gut, leider gibt es inzwischen so viele verschiedene Awards und ich weiß, dass einige Blogger schon mit den Augen rollen, wenn sie wieder nominiert werden.

Aus diesem Grund nominiere ich auch niemanden, es sei denn, hier geht ein Aufschrei los und andere Blogger wollen gern mitmachen. Dann traut Euch bitte es zu schreiben und ich denke mir sofort 11 Fragen für Euch aus;-)

LG Antje


Freitag, 6. März 2015

Mein Gewinn von Gigaset - ein G-tag oder mein persönlicher Findefix


Ja, mein knallroter G-tag hat einen neuen Namen, ich nenne ihn Findefix;-)
Warum? Weil er mir sicher dabei helfen wird, meine chaotische Schlüsselsuche auf ein Minimum zu reduzieren. Ich bin da ein hoffnungsloser Fall.
Als Gigaset sein Gewinnspiel startete und versprach, dass die ersten 1000 Mitspieler ein G-tag bekommen, habe ich natürlich sofort mitgemacht. Denn nach Ilkas Bericht war mir klar, das Ding brauch ich!


Und heute kam er an, mein Gewinn. In meiner heimlichen Wunschfarbe Rot, ja herrlich. Ausprobiert hab ich ihn noch nicht, das mach ich aber morgen. Viele Test-Berichte könnt Ihr aber schon auf der Facebookseite von Gigaset lesen, schaut doch mal rein!

Ich danke Gigaset herzlich und freu mich aufs Ausprobieren!

Brandnooz Box Februar 2015 - Kurz und schmackhaft



Da ist sie, die neue Brandnooz Box. Das Motto: Kurz und schmackhaft



Mit ein wenig Verspätung trudelte sie gestern bei uns ein und wir haben uns beim Auspacken wirklich total gefreut.
Schaut selbst!

28 BLACK Açai Sugarfree

Mit dem unverwechselbar fruchtigen Geschmack der brasilianischen Açai-Beere – kalorien- und
zuckerfrei. Der Energy-Drink der neuen Generation kommt ganz ohne Taurin, künstliche Farb- und
Konservierungsstoffe aus und ist außerdem vegan, gluten- und laktosefrei. Bestens geeignet für alle,
die ohne Reue genießen wollen.

€ 1,50 (250 ml) Launch April 2012


Antje: Gut, Energy-Drinks braucht man wirklich nicht. Aber meine Töchter trinken sie ganz gern mal und Ilka wird sicher probieren:-)


Kühne Roasted Garlic

Warum auf den Sommer warten? Die würzige Knoblauch-Sauce mit aromatisch geröstetem Knoblauch und buntem Pfeffer ist nicht nur für klassische Steakliebhaber, leidenschaftliche Dipper und Raclettefans ein unverzichtbarer kulinarischer Begleiter. Auch zum Angrillen im Frühling ist die
Würzsauce ein geschmackliches Highlight – ohne Geschmacksverstärker und Koservierungsstoffe.

€ 1,89 (250 ml) Launch Dezember 2014


Antje: Kühne spricht für Qualität, ich freu mich drauf, diese Soße beim ersten Grillen auszuprobieren. Ich mag Knoblauch und bunten Pfeffer auch, also die muss schmecken;-)

DeBeukelaer Uncle Cracker NatSnacks

Die 100 % natürliche Alternative zu Chips aus Vollkorngetreide, Sonnenblumenöl und Meersalz. Uncle Cracker NatSnacks werden im Ofen schonend gebacken und nicht frittiert. Dank ihrer einzigartigen Struktur sind sie herrlich kross im Biss und einfach perfekt zum Snacken und Dippen. Erhältlich in den leckeren Sorten „Original mit Meersalz“, „Paprika“ und „Mit Pfeffer und Olivenöl verfeinert“.

€ 1,99 (150 g) Launch Februar 2015


Antje: wird morgen gekostet, klingt aber absolut super, wir haben die Sorte Paprika, hoffe nur, sie ist nicht zu scharf.

Seeberger Apfelchips

Ein ganz besonderes Knabbervergnügen mit süß-säuerlicher Note: Die großen und schmackhaften Apfelchips der Sorte Elstar haben nicht nur einen richtig knackigen Biss, sie sind auch reich an
wertvollen Nährstoffen. Da sie mit der Schale geschnitten und schonend getrocknet werden, bleiben die Mineralien in den Äpfeln enthalten – sie enthalten keine Koservierungs- und Zusatzstoffe.

€ 1,89 (60 g) Launch Februar 2015


Antje: Seeberger-Produkte haben wir ja fast immer in der Box, ich glaub, mir würde direkt was fehlen;-) Mal sehen, as ich mit den Apfelringen anfange, so pur mag ich sie nicht unbedingt. Aber im Müsli vielleicht?

Nature Valley Crunchy

Endlich gibt es die knusprigen Riegel mit mindestens 55 % Vollkorn auch in Deutschland. Sie sind nicht zu süß, einzigartig knusprig, lang anhaltend im Genuss und erhältlich in den drei leckeren Sorten „Oats & Honey“, „Oats & Chocolate“ und „Canadian Maple Syrup“.

€ 0,79 (42 g) Launch Januar 2014

 

Antje: Da krieg ich bestimmt nichts von ab, die testet ganz bestimmt die jüngste Tochter allein. Das sind super Snacks für lange und stressige Schultage.

Loacker choco& nuts

Knusprig-leichte Waffelblättchen mit einer Füllung aus Schokocreme und reichlich frisch gerösteten Haselnuss-Stückchen unter einem Überzug aus reinster Vollmilchschokolade – das ist wahre Raffinesse im Riegelformat. Mit den Loacker choco& nuts Schokoriegeln ist die richtige Genussformel für den ganzen Tag immer parat.

€ 1,99 (4 x 26 g) Launch April 2012


Antje: Und hier glaub ich nicht, dass die jemand anders als ich testet, ich liebe Loacker!!! Knusprig, weich und unwahrscheinlich lecker.


MILFORD Monsteralarm

Monstermäßiger Durstlöscher – kalorienarm und voller natürlicher Zutaten, die es in sich haben. Mit seinem bunten Geschmack nach Apfel, Orange und Traube eignet sich der leckere Früchtetee hervorragend zur Besänftigung von kleinen Monstern. Da darf das Zimmer auch mal unordentlich bleiben und die Haare ungekämmt – Hauptsache, der ungeheuerlich fruchtige Trinkspaß schmeckt.

€ 2,29 (28 Beutel) Launch April 2014


 Antje: Da freu ich mich drauf, mal sehen, wie er schmeckt. Traube-Orange-Apfel - klingt echt nach meinem Geschmack.

Paulaner Weißbier-Zitrone Naturtrüb

Naturtrüb, mattgolden, zitronig und herb-süßlich, mit einem Hauch Mandarine – bestes Paulaner Hefe-Weißbier und natürliche Zitronenlimonade aus echtem Saft, gemischt im genau richtigen Verhältnis: Mit 50 Prozent weniger Alkohol als Weißbier pur ist diese spritzige Erfrischung nicht nur für Bierliebhaber eine wahre Freude.

€ 0,73 (0,33 l) Launch Februar 2014


Antje: Das Bier hatte ich schon mal und ich fand es klasse, richtig spritzig und für den Sommer ein perfekter Durstlöscher.

BiFi Junior

Den leckeren Salami-Snack in der bewährten BiFi-Qualität gibt es jetzt auch für die jungen BiFi-Fans. Traditionell hergestellt aus hochwertigen Zutaten und altersgerecht verpackt in kleinen Portionen ist BiFi Junior ein herzhafter Genuss für Schule und Freizeit – ganz ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe, Farbstoffe und künstliche Aromen.

€ 1,29 (4 x 10 g) Launch September 2014



Antje: Da hab ich keine Chance zu probieren, die hat sich meine Tochter auch schon weggepackt für die Schule, wobei das ja wirklich nur Häppchen sind;-) Aber für Kleine sicher die richtige Größe. Ich kauf die Dinger allerdings sonst nicht, höchstens mal auf Reisen für unterwegs.