Google+ Wie finden wir es ??? : Klarstein VitAir Turbo Heißluftfritteuse von uns getestet und nicht mehr wegzudenken!

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Klarstein VitAir Turbo Heißluftfritteuse von uns getestet und nicht mehr wegzudenken!


Von Klarstein durfte ich erneut ein Produkt testen und ich habe wieder ein neues Lieblingsküchengerät entdeckt.

Schon durch die Form ist der Klarstein Vit Air Turbo ein echter Eyecatcher in unserer Küche.



Platz braucht er, denn er besitzt einen 9 Liter fassenden Frittiertopf. Mit ca. 45 Tiefe und 35 cm Breite ist er schon ziemlich groß. Wenn man den Deckel öffnet, misst er in der Höhe 56 cm, sonst 30cm.

Ich bin ja, im Gegensatz zu meiner Mutter Antje, die liebend gern neue Kochideen umsetzt, eher genau das Gegenteil. Ich koche eigentlich fast nur nach Rezepten, die ich bei den Eltern bereits getestet  und für gut befunden habe. Meine neue Heißluftfritteuse läßt mich aber nun doch vieles ausprobieren, denn es geht soooooooooooo einfach und vor allem schnell!

Der VitAir Turbo ersetzt bei uns inzwischen schon den Toaster und den Eierkocher. Auch auf den Backofen könnten wir eigentlich verzichten, sofern kein Besuch kommt. Bei mehr als 3 Personen wird es eng. Aber möglich ist es trotzdem, müsste man halt in Etappen kochen und backen, durch die kurze Zeit, welche der VitAir braucht, schafft man das auch. Für unseren 3-Personen-Haushalt ist die Größe genau richtig und selbst wenn die kleine 4jährige Tochter meines Freundes noch bei uns ist, reicht die Fritteuse aus.

Es gibt automatische Funktionen, um Pommes, Grillhähnchen, Kuchen oder Pizza minutengenau zu garen.

Die Temperatur kann man auf 50 - 230 Grad einstellen und die Laufzeit bis auf eine Stunde, wobei man danach bei Bedarf natürlich noch verlängern könnte. Grundsätzlich wird empfohlen, die Angaben, die auf Packungen oder Rezepten gemacht werden, um 10 Prozent zu verringern. Also wird zum Beispiel ein Gericht bei 200 Grad 20 Minuten gebacken, sollte es im VitAir Turbo bei 180 Grad und 18 Minuten fertig sein.

Auf der Vorderseite ist ein Touch-Bedienpanel mit LCD Display, so dass wir genau sehen, welches Programm, welche Temperatur und welche Laufzeit eingestellt ist. Und durch das 310°-Sichtfenster im kuppelförmigen Deckel + Innenbeleuchtung hat man auch alles gut unter Kontrolle. Das ist überhaupt ein Highlight - wir haben die ersten Tage laufend davor gesessen und dem Grillgut zugeguckt.



Außerdem hat der VitAir eine Zeitsteuerung, das heißt, ich kann z.b. festlegen, dass  in 7 Stunden  das Gerät 8 Minuten auf 200 Grad laufen soll, so dass ich früh aufgebackene Brötchen habe. Oder ich bereite das Mittagessen meiner Tochter soweit vor, stelle die Zeit ein und wenn sie von der Schule kommt, ist es auf den Punkt genau fertig. Richtig toll ist diese Funktion, besonders wenn man berufstätig ist.

Zum Lieferumfang gehört auch ein Frittierkorb, in dem man z.B. Pommes oder Country potatoes frittieren kann. Dabei hängt der Korb an einem Stab und rotiert gleichmäßig. Außerdem wird ein Spieß mitgeliefert, an dem man Rollbraten, Schweinekrustenbraten oder z.B. ein ganzes Hähnchen grillen kann. Auch dieser rotiert. Die Funktion ist bei Korb und Spieß extra zuschaltbar und sorgt für ein perfektes rundum Grill- und Garergebnis.

Hier mal der wirklich reichhaltige Lieferumfang:
  • Gerät
  • Einsatzwanne
  •  Metall-Rundblech
  • Grillrost
  • 3D Grillkäfig
  • Hähnchenspieß
  • Greifzange
  • deutschsprachige Bedienungsanleitung (+Eng) 



Im Klarstein Zubehörshop gibt es noch einen Steakkäfig, einen Dampfgarsatz und einen Drehspießrotator (z.B. für Schaschliks) zu kaufen. Die Preise sind überraschend moderat, das kenne ich von vielen Firmen anders, da zahlt man für ein einfaches Zubehör dann ein kleines Vermögen. Ich habe das Zubehör nun ebenfalls noch bestellt. Wir sind einfach so begeistert!

Außerdem kann man hitzebeständiges Geschirr, wie Silikonformen, Keramikschüsseln, Auflaufformen oder auch Backformen in dem VitAir nutzen, wenn sie in das Gerät passen. Hier ist zum Beispiel eine Auswahl, die ich bereits hatte oder nun extra gekauft habe.




Und was uns noch absolut begeistert, ist das einfache Abwaschen. Die Anti-Haft-Beschichtung der Einsatzwanne ist Gold wert, da brennt  oder klebt nichts an.  Außerdem sind alle herausnehmbaren Teile spülmaschinenfest.

Einige wichtige Daten zusammengefasst von Klarstein.de:
  • Heißluftfritteuse zum öllosen Frittieren, Backen, Grillen und Rösten
  • Temperaturbereich: 50 – 230°C 
  • 1400W Halogen-Infrarot Heizelement für gleichmäßige Hitzeverteilung
  • kein Auftauen, kein Vorheizen nötig
  • 9 Liter großer Garraum
  • manuelle und Automatikprogramme
  • stylisches, kuppelartiges Design aus Kunststoff mit großem 310°-Sichtfenster
  • einfache Reinigung dank Anti-Haft-Beschichtung der Einsatzwanne

Wir haben den VitAir nun schon 3 Wochen benutzt.

Es gab
  • Toast, Brötchen (aufgebacken)
  • Eier
  • Eiermuffins
  • Kuchen
  • Brownies
  • Pfannkuchen (Berliner)
  • überbackenes Toastbrot
  • Pizza
  • Chicken Nuggets, Mozarella Sticks & Pommes
  • Hähnchenbrust in Curry-Kokos-Joghurtsauce mit Ananas & Mozarella überbacken
  • Hackbällchenpfanne mit Gemüse
  • ein ganzes Hähnchen

Einige der Rezepte werde ich Euch in den nächsten Tagen genauer vorstellen.


Hier schon mal einer unserer ersten Versuche:

Wir haben ein küchenfertiges Hähnchen mit Chicken BBQ Gewürz und Olivenöl eingestrichen und auf den Spieß gesteckt. Dann habe ich noch die Flügel mit Baumwollfaden fixiert, damit sie nicht abfallen beim Rotieren. Und dann wurde das Hähnchen bei 200 Grad für ca. 45 Minuten im VitAir schön knusprig gebraten. Es war wirklich super lecker und so saftig! Zum Hähnchenstand muss man, wenn man einen VitAir hat, definitiv nicht mehr.





Und noch einmal im Video festgehalten. :-D




Fazit:
Wir sind alle restlos begeistert. Jens hatte sich vorher schon einen Platz ausgesucht, wo das Gerät stehen wird, wenn wir es zwischendurch vielleicht wochelang nicht nutzen, wie es bei einigen angeschafften Geräten der Fall ist.
Ich denke, er war am zweiten Tag schon völlig überzeugt von der Klara (so heißt der VitAir nun bei uns ;-) . Seitdem steht Klara in unserer Küche und wird (wenn nötig) auch mal von A nach B getragen, da unsere Küche sehr klein ist, aber an dem vorgesehenen Platz (auf dem Kühlschrank) stand sie bis jetzt nie, da wir sie einfach jeden Tag nutzen. Ihr Stammplatz ist der Herd. Schon früh werden Brötchen oder Toast aufgebacken, zwischendurch gibt es kleine Kuchen, Teilchen aus Blätterteig und mittags oder abends dann warme Gerichte. Heute Abend wird es Pommes geben, da wir Kinderbesuch bekommen.
Selbst meine Schwester Wencke (16), die oft am Nachmittag bei uns ist, nutzt die Klara inzwischen schon wie selbstverständlich.

Ich kann bis jetzt nicht einen Kritikpunkt finden. Selbst wenn ich richtig suchen würde - oder doch: die Bedienungsanleitung ist sehr kurz gehalten und toll wäre ein Rezeptbuch dazu. Aber das ist wieder Jammern auf hohem Niveau, denn auf Facebook gibt es tolle Gruppen. Dort werden Rezepte ausgetauscht und man holt sich echt tolle Anregungen.





Kommentare:

  1. Ich find das ja wirklich super mit dem Hähnchenspieß, hab ich noch nicht gesehen.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, so ein Gerät hätte ich auch gern. Ich bin so fasziniert, was es alles kann. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die ist wirklich genial!!! :-D und du kannst es dir doch kaufen!!! Ist gerade so preiswert ! Die VitAir ohne Turbo für 79,99 Euro ist genauso super! :-D

      Löschen
  3. Was für ein toller Bericht, ich habe die Fritteuse schon ein paar Mal irgendwo gesehen.
    Wenn ich Deine Fotos jetzt so sehe, hätte ich gerne auch so eine :-)

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen
  4. Wow, 9 Liter ist wirklich ein großes Fassungsvermögen. Und schick sieht das Teil wirklich aus :-)
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Kerstin, das Fassungsvermögen ist wirklich enorm! :-D

      Löschen
  5. Sieht ja alles toll aus, was du hier gezaubert hast. Sie sieht gar nicht mal so groß aus. Die Farbe würde mir auch gefallen. Ich habe schon seit vielen Jahren eine Heißluftfriteuse von Tefal. Leider ist sie zum Kochen nicht so gut geeignet, Gut man kann hier z.B. Eintöpfe oder Gulasch machen, die auch wirklich sehr gut werden. Am besten sind jedoch die Pommes. Die sind einfach Weltklasse!
    Die von Klarstein könnte mich auch reizen.
    Liebe Grüße

    Manu

    AntwortenLöschen
  6. Soll ich Dir was sagen, ich dachte sofort an Star Wars und R2D2, als ich Dein Bild im Blogger Teaser sah.
    Friteuse habe ich nicht auf dem Plan. Brauche ich für meinen Speiseplan nicht.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  7. map määääp määäääääp Augen zu und auf meine Amazon Wunschliste bald gesetzt
    und wehe lieber Weihnachtsmann du schaust da nicht nach.
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Huhu :)

    Das Gerät sieht optisch schon super aus!

    Ich hätte jetzt damit gerechnet, dass diese Gerät teuer ist, aber preislich geht das ja auch noch... wäre ein super Weihnachtsgeschenk an mich selbst *gg*

    LG
    Miss Pi und ihre Sicht der Dinge

    AntwortenLöschen