Google+ Wie finden wir es ??? : Roly-Poly Waschball im Test

Mittwoch, 24. Juni 2015

Roly-Poly Waschball im Test


Ich gebe zu, dieser Test war einer der ersten Tests, wo ich von vornherein sehr skeptisch war. Jeder kennt (denke ich) die Waschbälle und die dazugehörige Werbung - kein Waschpulver mehr, schont die Umwelt, schont den Geldbeutel und und und.... aber wieso hat dann nicht jeder einen Waschball, wenn sie soooo toll sind???? Das habe ich mich schon immer gefragt. Geht es Euch auch so?

Als dann der Aufruf kam, mich für diesen Test zu bewerben, habe ich gedacht, ich würde ihn trotz allem gern einmal testen. Und zum Glück kam der Ball dann auch tatsächlich per Post:



Der Roly-Poly verspricht Folgendes:

- reduziertes Allergierisiko
- verbessertes Wohlbefinden
- krankheitserregende Keime werden entfernt
- die Wäsche wird geschont und bleibt länger elastisch
- die Umwelt wird geschützt und Geld wird gespart

 Direkt am Tag, als der Waschball ankam, habe ich den Versuch gestartet. Ich habe ganz normale dunkle Wäsche gewaschen...

40 Grad ist mein Standardprogramm... und als die Wäsche raus kam, habe ich leider an den Shirts keinen Duft bemerkt, eigentlich sollte die Wäsche leicht nach Zitrone riechen. Ich habe den Ball dann erst einmal weg getan und war total enttäuscht... denn die Shirts haben tatsächlich noch dezent nach Schweiß gerochen.

Gut, der Test musste dann weitergehen... habe ich irgendetwas falsch gemacht? Dass die Wäsche nicht unbedingt riecht, wie mit Lenor gewaschen, war mir klar, aber so völlig ohne Duft? Mein Freund wies mich dann darauf hin, dass ich einen Aufkleber vergessen hatte zu entfernen, der die Zitronenkapsel bedeckt - peinlich...
Und nun duftete die Wäsche auch fein nach Zitrone! Kein Schweißgeruch mehr! Puhhhhh, also schon mal in Ordnung.

So sieht die Kapsel übrigens aus:


Flecken auf Hosen, wie zum Beispiel von Matsch und Regen, wurden mit dem Ball entfernt. Für größere bzw. stärkere Flecken muss vorab ein Fleckenmittel genommen werden, so wie bei anderen Waschmitteln auch.

Die Keramikkügelchen, die sich in dem Waschball befinden, geben negative Ionen in das Waschwasser ab und erzeugen dadurch im Wasser einen besonders hohen pH-Wert, so wird die Struktur vom Wasser verändert, so dass sich die Flecken leichter aus der Kleidung lösen.

Hier hab ich versucht die kleinen Kügelchen zu fotografieren:


Mir persönlich kommt der Waschball mit zu wenig Duft daher. Meine Wäsche muss stärker duften. Ich habe nun immer extra Weichspüler dazugegeben. Wenn man jedoch gegen Weichspüler allergisch ist und trotzdem weiche Wäsche möchte, ist dieser Ball unbedingt zu empfehlen. Allgemein ist er für Allergiker definitiv geeignet, denn die Kapsel muss man nicht unbedingt einsetzen. Auch ohne Patrone wird die Wäsche nach Angaben des Herstellers sauber. Der Waschball kann bis zu drei Jahre genutzt werden.

Nun kommen wir mal zum für mich sehr wichtigen Punkt -> Geldersparnis ja oder nein?

Die Nachfüllpatronen für den Waschball kosten ca. 25 Euro für 3 Stück - eine Patrone schafft ca. 60 Waschladungen, dass sind also ingesamt 180 Waschladungen.

25 Euro durch 180 Waschladungen sind pro Waschgang 14 Cent - nun habe ich dies mit gängigen Markenwaschmitteln verglichen und bin erstaunt. Der Preis ist hier tatsächlich günstiger. Bei meinem bisherigen Waschmittel sparte ich sogar 5 Cent pro Waschladung. Wenn ich jetzt davon ausgehe, dass ich aus 30 Waschladungen in einer Packung die ja immer angegeben sind, nie 30 Waschladungen herausbekomme, weil ich scheinbar falsch dosiere - bin ich sogar noch günstiger.

Hier auf alle Fälle ein absoluter Pluspunkt für das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Den Roly Poly Waschball könnt Ihr bei TYENT Europe für 24,90 Euro bestellt werden, ebenso die Patronen im 3er Pack für 24,99 Euro.

Da mein Text doch etwas länger ist, hier mal mein Fazit:

Für leicht verschmutzte Wäsche definitiv zu empfehlen, für Allergiker ideal, Preis-Leistungsverhältnis stimmt! Duft könnte meiner Meinung nach noch verbessert werden oder verschiedene Duftrichtungen -/ intensitäten angeboten werden.Und vor allem für Männer, die sagen: "Ich hab doch keine Ahnung was wo rein muss!" ideal.  Meiner zählt zum Glück nicht zu dieser Kategorie. :-)



Kommentare:

  1. Fürs Umweltbewusstsein total gut, aber ich kann mich auch nicht vom herkömmlichen Waschmittel trennen und ich nehme auch meist weniger als angegeben wird. Aber schöne Vorstellung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme fast immer zu viel Waschmittel, scheint ja wirklich zu funktionieren, das hätte ich nicht gedacht. Ich muss den mal ausprobieren.

      Löschen
  2. Hallo,

    ich würde mich freuen, wenn du bei meinem Gewinnspiel mitmachst:
    http://nadine-hidden.blogspot.de/2015/06/gewinnspiel-fur-euch-biomed.html

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen