Google+ Wie finden wir es ??? : Juli 2014

Donnerstag, 31. Juli 2014

Schluss mit feuchten Räumen - Luftentfeuchter von HUMYDRY im Test


Habt Ihr auch manchmal Probleme mit Feuchtigkeit in Räumen oder im Auto? Bei uns ist es die Vorratskammer, die seit einiger Zeit eine feuchte Außenwand hat. Wir haben das Fenster jetzt bei der Hitze immer auf und sofort wird es auch besser, aber so richtig weg geht die Feuchtigkeit nicht. Auch unser alter Renault macht besonders im Winter gern Zicken, die Scheiben sind immer von innen beschlagen und es nervt, dass ich dann immer erst eine Weile die Heizung auf volle Kanne stellen muss. Gesprochen hab ich mit dem Herrn, der seit 20 Jahren hier mit wohnt auch schon oft, "Kannst Du nicht mal was machen..." Du müsstest mal was besorgen...." blablabla.... Nein, er macht  das nicht mutwillig, er hat einfach - genau wie ich - auch viel um die Ohren und jetzt, wo es draußen warm ist, wurde es wieder vergessen.

Da freut es mich besonders, dass ich zu den 5 Produkttestern gehöre, die HUMYDRY  Raumentfeuchter testen dürfen.
HUMEX S.A. vertreibt seine Produkte derzeit in Spanien (auf dem Festland und den Balearischen Inseln, nicht auf den Kanarischen Inseln, Ceuta und Melilla) und in Deutschland.

Beworben hatte ich mich bei http://www.produkttest-online.de/, dort werden regelmäßig Produkttester gesucht.

Und hier ist das super Paket bzw. der Inhalt:



Es gibt Raumentfeuchter für verschiedene Bereiche, wir haben jetzt als erstes den Raumentfeuchter für unsere Kammer in Betrieb genommen.



Der Hersteller verspricht:

Verhindert Schimmel, Kondensation und modrige Gerüche im Keller, Schlafzimmer sowie überall im Wohnbereich.

Der HUMYDRY® Premium 450g schützt Ihr Eigentum vor Feuchtigkeit in Räumen von bis zu 35m³(15m²).
Er reguliert die übermäβige Luftfeuchtigkeit und sorgt dafür, dass Ihre Raumluft ein optimales Feuchtigkeitsniveau (50-60%) hat.

Moder, schlechte Gerüche und Schimmel werden wirksam vermieden.

Wisst Ihr, was ich besonders klasse finde: man braucht keine Steckdose und keine Batterien, denn die Raumentfeuchter arbeiten auch ohne Strom zuverlässig. Und die Granulatbeutel kann man ganz einfach nachbestellen. Perfekt!!!


Hier seht Ihr den Aufbau sehr gut erklärt, schaut Euch auch das Video an, klickt einfach auf den Link:



Das war mehr als einfach und jetzt steht der HUMDRY Luftentfeuchter in unserer Vorratskammer und sammelt seit einer Woche fleißig das Wasser aus der Luft. Es tropft auch schon hinein. Ich präsentiere nach 4 Wochen das Ergebnis;-)

Ilka bekommt von mir den HUMYDRY DUPLO 75g Raumentfeuchter für ihr kleines Bad (links) und ich werde, sobald meine Scheiben im Auto wieder beschlagen, den HUMYDRY Auto-Entfeuchter 75g benutzen. Wir berichten dann weiter!

                                                                                        
Übrigens unterstützt Ihr mit dem Kauf der Produkte auch ein sehr tolles Projekt, HUMYDRY hilft Kindern in Ghana: http://www.humydry.de/blog/45-danke-sie-haben-ein-lacheln-auf-viele-gesichter-gezaubert

Wir sagen für heute erst mal DANKE an HUMYDRY und www.produkttest-online.de!










Sonntag, 27. Juli 2014

ELMO QBiC MS-1 - die neue Super-Weitwinkel Actioncam im Test


Nun hab ich es wirklich geschafft! Hab auf der Facebookseite von ELMO QBiC gelesen, dass 50 interessierte Tester ausgewählt werden, die die nagelneue Cam QBiC MS-1 auf Herz und Nieren prüfen dürfen, meine Chance auf fast 0 eingeschätzt, nie wieder wirklich daran gedacht und plötzlich hatte ich die Nachricht per mail, dass ich zu den Glücklichen gehöre, die dieses kleine Wunderding ausprobieren dürfen. Luftsprünge gemacht, die Freude lauthals allen verkündet und ungeduldig auf das Paket gewartet;-) Wer mich kennt weiß: Kameras und die Fotografie sind meine Welt!!!


Dann hatte ich sie in den Händen, die QBiC MS-1, brandneu auf dem deutschen Markt, nur ca.5x6x4cm groß und ich frag mich da immer wieder, wie in so ein kleines Ding so viel Technik reinpasst;-)


Der Hersteller verspricht:

Kreativität ohne Grenzen! Mit der QBiC Super-Weitwinkel Kamera sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Von atemberaubenden Landschaftsfotografien über lustige Partyvideos oder Aufnahmen aus ungewöhnlichsten Perspektiven - QBiC kann alles.

In erster Linie soll die Kamera aber eine Actioncam sein, mit der man rasante Abfahrten, coole Überholmanöver, Stunts und mehr filmt. Meistens werden die Cams dazu an Helmen, Brustgurten oder Lenker/Cockpits usw. mittels passendem Zubehör befestigt. Dieses muss im Shop dazu gekauft werden, im Lieferumfang ist erst mal nur die
  • Kamera
  • ein Smartphoneclip
  • ein USB-Kabel zum Aufladen am Computer
  • eine Kurzanleitung 
enthalten.




Technische Daten


  • WiFi
  • Micro-USB Anschluss
  • Micro-HDMI Anschluss
  • Weitwinkel: 185°/165°/135°
  • Weißabgleich: Auto/Nacht/Tageslicht/Bewölkt/ künstliches Licht/fluoreszierend
  • Selbstauslöser
  • Wasserabweisend
  • Videoformat: mp4
  • Videoauflösung und Bildwiederholrate: 1080p/60fps, 1080p/30fps, 720p/60fps, 720p/30fps, 720p/120fps(High speed), WVGA/240fps (High speed)
  • Bildformat: jpg
  • Akku: Lithium-Polymer-Akku 3,7V, 1000mAh
  • Durchschnittliche Akku-Laufzeit: 1h 45min
  • Abmessung: 54,4 x 61,2 x 40,1 mm
  • Gewicht: 93 g
Der Preis beträgt aktuell 249,00€. Die Kamera hat vorn die Linse mit einer abnehmbaren Schutzkappe, LED Anzeigen für W-Lan, Batterie und Video, oben den An- und Ausschaltbutton sowie den Auslöser für Fotos. Links unter der Abdeckung befinden sich Micro USB-, Micro HDMI Anschluss und der Schacht für die Micro SD Karte (die nicht zum Lieferumfang gehört). Rechts ist der Button für die WLAN-Verbindung  und der An- und Ausschalter für die Videoaufnahme. Unten befindet sich noch ein Gewinde für diverses Zubehör.


 Ich habe die Kamera als erstes mit dem Computer verbunden und aufgeladen. Wichtig ist dabei, dass die QBiC wirklich ausgeschalten bleibt, sonst kann sie nicht laden. Während des Aufladevorgangs leuchtet die rote Batterieanzeige, bei vollem Akku schaltet sich diese aus.

Dann stand meine größte Herausforderung an. Irgendwie musste ich es schaffen, mein Smartphone mit der Kamera zu verbinden. Also erst mal die QBiC App im Playstore runtergeladen. Kinderleicht und blitzschnell erledigt!!! Super, dann musste ich nur noch die Kamera am Smartphone unter Einstellungen/WLAN finden und einen Code eingeben. Ja und ich fand und fand die Kamera nicht - natürlich muss man auch bei der QBiC WLAN einschalten - arggghhh. OK - erledigt, Kamera mit Smartphone erfolgreich verbunden und mittels Clip am Handy befestigt und dann hab ich erst mal probiert und gestaunt, was das kleine Ding so drauf hat. Aber dazu im nächsten Teil mehr! Meine ersten Fotos dürft Ihr aber schon mal anschauen;-)








Da ergeben sich völlig neue Perspektiven - und ja - das sind Spielereien - ich bin am Anfang meiner Testerei;-)))

Bald mehr - ich bin dann mal weg - weiter üben und probieren mit der QBiC MS-1

Unsere Erfahrungen mit der QBiC könnt Ihr hier nachlesen 

Faltenbrot oder Zupfbrot mit Knoblauch-Kräuterbutter - perfekt zum Grillabend



Da ich es nun schon 3mal gebacken habe und für eine Grillparty ideal finde, heute mal das Rezept vom Faltenbrot. Eigentlich ist das Rezept wohl für den Thermomix, aber etwas abgewandelt kann man es auch ohne diesen Wunderkessel herstellen.

Ihr braucht:
  • 600 g Weizenmehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 260ml Wasser
  • 50ml Öl, (z.B. Olivenöl)
  • 2 Prisen Zucker
  • 2 gestr. TL Salz

Für die Kräuterbutter:
  • 200g Butter
  • 2 Handvoll frische Kräuter oder ein Becher eingefrorene
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer, Salz

Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, dann mit allen Zutaten verkneten und den Teig in einer Schüssel an einem warmen Ort gehen lassen.


Eine halbe Stunde reicht normalerweise.

In der Zwischenzeit Kräuter und Knoblauch hacken, mit den Gewürzen und der weichen Butter vermischen.


Den Teig, wenn er sein Volumen etwas vergrößert hat, nochmals durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen. Mit der Kräuterbutter bestreichen. Dann in ca. 5cm breite Streifen schneiden und diese wie eine Ziehharmonika falten. Das muss jetzt nicht akkurat sein, Ihr braucht kein Lineal. Die gefalteten Teigstücke setzt Ihr dann in eine Springform, lasst den Teig dann noch mal eine 1/4 bis 1/2 Stunde gehen und backt das Brot dann ca. 30 min, bei 200°C im vorgeheizten Backofen. Nicht zu lang, dann wird es zu trocken. Nehmt eine Form, die dicht ist, oder macht um den Boden noch Alufolie, denn es kann etwas Butter auslaufen.




Das Brot schmeckt am allerbesten frisch, wenn Ihr abends grillt, solltet Ihr es erst mittags backen.
Ich wünsche Guten Appetit!
















































Birkis Modell Rika getestet by www.bessergehen.com


Gestern hat Tessa tolle neue Clogs bekommen. Birkis sind bei uns eingetroffen und wurden ihr von dem Online-Shop  www.bessergehen.com zum testen zur Verfügung gestellt.
Bessergehen wurde im Jahr 1996 gegründet mit dem Ziel, das B2C-Geschäft (Business-to-Customer) der Marken BIRKENSTOCK, ALPRO, Birkis, Betula, Footprints, Papillio, OCKENFELS und TATAMI zu übernehmen. Erst im eigenen Laden mit Outletstore, seit 2010 dann im Online-Shop werden dem Verbraucher gesunde Schuhe, darunter auch viele Auslaufmodelle zu stark reduzierten Preisen angeboten.

Zur Zeit hat man die Qual der Wahl aus 4000 Modellen seinen Traumschuh zu finden. Wir sind begeistert, wieviel schönes Schuhwerk es hier gibt. Alle Schuhe haben eine Gemeinsamkeit, sie besitzen das patentierte BIRKENSTOCK Fußbett. Die Versandkosten betragen übrigens innerhalb Deutschlands nur 2,95 Euro, das nenn ich wirklich fair!
Tessa konnte sich gar nicht richtig entscheiden, welche Schuhe sie denn nun wirklich haben möchte. Zu groß war die Auswahl.  Allerdings hat sie auch schon Schuhgröße 37 und damit fallen die Kinderschuhe fast komplett weg. Fest stand, es sollen  bequeme, sommerleichte Schuhe für den Bulgarienurlaub sein und Tessa wollte am liebsten Ballerinas,  ich dachte eher an Sandalen und so fanden wir dann einen guten Kompromiss.



Das Modell Rika ist ein eher schmaler, femininer Schuh und wirkt echt toll an Tessas Fuss. Die Clogs haben zwei verstellbare Riemen und sind somit ideal für Kinder geeignet. Tessa hat darin einen sicheren Halt und kann nicht rausrutschen. Die Clogs sind aus echtem Leder und das Fußbett ist aus Kork. Das Muster macht Lust auf Sommer und Urlaub.








Wir waren sehr gespannt, ob die Schuhe passen und wie sie sich tragen. Zum Glück wurde unsere Geduld überhaupt nicht strapaziert, sehr schnell und gut verpackt kamen sie bei uns an. Herzlichen Dank dafür!



 

Tessa läuft sehr gut in den Schuhen, freut sich auch total darüber, für sie ist die Sohle aber noch etwas gewöhnungsbedürftig. Ich vergleiche das mal mit Einlegesohlen, da braucht man auch 2-3 Tage, bis man sich an das Fußbett gewöhnt hat. Aber beim Klettern, Spielen, Toben hat sie nichts gespürt, also auf alle Fälle haben die Schuhe schon mal den Test auf dem Spielplatz bestanden. Und ich bin sicher, dass die Clogs auch für die langen Spaziergänge in Bulgarien, die Tessa mit Oma und Opa ganz bestimmt unternimmt, perfekt geeignet sind! Wir berichten noch mal! Heute bedanken wir uns herzlichst bei www.bessergehen.com. 



Schaut Euch auch mal auf der Facebookseite von bessergehen um. Da verpasst man dann keine Neuigkeiten mehr.



Samstag, 26. Juli 2014

Gewinnspiel: Enjoy Duschgel und Feuchtigkeitspflege von Charlotte Mentzen + Balea Maske


Ich habe Euch etwas mitgebracht. Passend zum Sommer und taufrisch aus meiner Lieblingsparfümerie kommen das Duschgel und die passende Pflegecreme von Enjoy. Ich habe am Duschgel geschnuppert und war sofort hin und weg. Die Duftkomponenten sind Mandarine, Orange und Grapefruit -  so genial. Die passende Feuchtigkeitscreme macht die Pflege perfekt. Dazu gibt es noch eine Erdbeer-Joghurt Maske, die hat meine 15jährige Tochter gestern von DM mitgebracht und meinte, die muss ich unbedingt noch mit dazupacken.


Was müsst Ihr tun um im Lostopf zu landen;-) ?

1. Seid Follower unseres Blogs

2. Hinterlasst einen Kommentar unter dem Blogbeitrag. Vergesst nicht mitzuteilen, wie Ihr uns folgt und natürlich Eure E-Mail-Adresse, damit wir Euch im Fall des Gewinnes auch benachrichtigen können.

Habt Ihr diese beiden Punkte durchgeführt, nehmt Ihr am Gewinnspiel teil und erhaltet somit automatisch auch ein Los.

3. Zusatzchance: Teilt unser Gewinnspiel bei Facebook (öffentlich) bei twitter oder bei Google +, schickt uns den Link  (wichtig!) und Ihr erhaltet ein zweites Los.

Die Teilnahme ist wegen der Portokosten nur aus Deutschland möglich. Falls Ihr unter 18 seid, bitte mit Einverständnis eines Erziehungsberechtigten teilnehmen. Das Gewinnspiel endet am  10. August 2014.

Ich wünschen allen viel Glück!


Montag, 21. Juli 2014

Mal wieder ein Rezept - sommerlicher Radieschensalat mit Apfel


Sommerlicher Radieschensalat mit Apfel

Da ich diese Variante zum ersten Mal probiert habe und sogar mein Mann sehr begeistert war, dachte ich, das Rezept sollte ich mal hier verewigen. Der Salat ist so schnell gemacht und schmeckt wirklich super. Ich mag eigentlich keine Radieschen, besonders die aus dem Garten sind immer so scharf. Aber durch den Apfel und das Dressing wird die Schärfe gemildert - perfekt!

Ihr braucht für 2-3 Personen:

1 Bund Radieschen
1 Apfel
1 Zwiebel
2 El Öl
2 El  Essig
Pfeffer, Salz und Zucker (je eine gute Prise)
reichlich Kräuter, ich habe Petersilie, Schnittlauch und ein paar Blätter Zitronenmelisse genommen.

Radieschen in Scheiben schneiden, Apfel und Zwiebel in Würfel, Kräuter hacken und mit allen anderen Zutaten vermischen.





Freitag, 18. Juli 2014

Apéritif à la française - genießen wie Gott in Frankreich mit Brandnooz


Vor einiger Zeit bekamen wir ein ganz besonderes Paket von Brandnooz:

eins von 1000 Testpaketen mit französischen Lebensmitteln. Gut gekühlt kamen die Köstlichkeiten bei uns an:






Leckerer Käse von Bonbel, Chavroux und Géramont, saftiger Kuchen von Pâtisseries Gourmandes und eine Flasche perlig-frischer Blanchet wurden in der Box geliefert.


Dazu gab es noch Deko (Fahnenkette, Servietten und kleine Spießer)


Ein paar Tage später waren wir zu einer Grillparty eingeladen und kurz entschlossen habe ich dann alle Produkte eingepackt und mitgenommen, schließlich sollen ja auch die Freunde was von den leckeren Köstlichkeiten haben.


Alle Käsesorten wurden probiert und die Resonanz fiel sehr unterschiedlich aus. Da hatte wirklich jeder einen anderen Geschmack.

Mein Favorit: Der milde Ziegenkäse von Chavroux, weil er so cremig ist und auch nicht so "aufdringlich" nach Ziege schmeckt. Wer allerdings eine absolute Abneigung gegen Ziegenkäse hat, der wird ihn nicht mögen. Eine Freundin und ihr Sohn konnten dem nichts abgewinnen, alle anderen fanden ihn lecker.




Auch absolut lecker und ein Gaumenschmankerl: Chavroux mit Feige, für mich ein Hochgenuss und auch er wird auf jeden Fall nachgekauft.





Zu Bonbel muss ich nicht viel sagen, die Marke ist bekannt. Wir testeten die beiden Sorten à la Tomate & Basilikum und Chili. Der Weichkäse war wunderbar in der Konsistenz und wurde auch vom Geschmack sehr gelobt. Mir persönlich schmeckte Tomate & Basilikum noch ein klein wenig besser, aber ich würde beide Sorten nicht links liegen lassen. Bonbel ist einfach ein toller Käse.




Géramont ist ein original französischer Weichkäse mit einer edlen Rinde aus Weißschimmel. Auch er ist sehr cremig und absolut empfehlenswert. Ich glaube, auch die Marke kennen alle.
Géramont Sommer à la Provençale mit getrockneten Tomaten und Kräutern der Provence ist würzig und  Géramont Le Snack eignet sich super für ein Picknick, weil man einzelne "Streifen" abschneiden kann. Er ist auch ganz cremig und weich.

 
    
Und angestoßen haben wir mit  Blanchet Perlé Secco
Ein eher trockener Perlwein, er passt sehr gut zum Käse. Sein Aroma von Stachelbeeren habe ich jetzt persönlich nicht rausgeschmeckt, aber alle, die lieber nicht so süße Weine bevorzugen, können mit diesem Secco nichts falsch machen. Macht auch nicht so schnell Kopfweh;-) Prickeln tut er auf jeden Fall sehr gut.



Pâtisseries Gourmandes: Le Quatre-Quarts
 „Vier Viertel“ heißt diese Spezialität aus der Bretagne auf deutsch. Der saftige Rührkuchen besteht zu gleichen Teilen aus Eiern, Mehl, Zucker und Butter, deshalb auch der Name. Dieser Kuchen hat mich überrascht. Ich hatte ihn nicht mitgenommen zur Party, weil ich dachte, so ein schon geschnittener Kuchen kann eigentlich nicht besonders schmecken (zumal er ja auch nicht vakuumverpackt ist). Aber da habe ich mich gewaltig getäuscht. Wir haben ihn am nächsten Tag zum Kaffee probiert und die ganze Familie ist der Meinung, er wird nachgekauft. Quatre Quarts schmeckt in vielen Varianten: pur, mit Obst belegt oder mit etwas Marmelade bestrichen. Man kann den Kuchen auch mit Schokoladensauce, frischer Sahne oder Quark kombinieren. Also uns hat er pur absolut gut geschmeckt, wir brauchen da wirklich nichts dazu. Er ist kein bisschen trocken.


Unser Fazit:

Im Paket war nicht ein einziges Produkt, was nicht geschmeckt hat. Natürlich hat jeder seine Vorlieben, aber alle Tester haben hier gern zugegriffen und ganz sicher werden viele Sorten davon auch wieder im Einkaufskorb landen.

Herzlichen Dank für den Test an Brandnooz!


Donnerstag, 17. Juli 2014

Beach Curl Pony von Great Lengths - Haarverlängerung in 5 Minuten


Die Firma Great Lengths haben wir Euch schon vor ein paar Monaten hier vorgestellt. Nun haben wir ein weiteres tolles Produkt der Firma erhalten. Und zwar ein Hairdo HAIRUWEAR. Das sind Haarteile, die man einfach per Clip befestigen kann.


Schon beim Auspacken habe ich gesehen, dass das Haarteil genau dem Farbmuster auf der Webseite entspricht.





Das könnten glatt die Haare meiner Schwester sein, denn für sie war der Produkttest auch gedacht.
Die Farbe passt toll und ich war gespannt, wie es getragen wirkt und auch ob es tatsächlich leicht anzubringen ist, nicht rutscht und vor allem auch unauffällig ist. Sehen soll ja schließlich keiner, dass das Haarteil unecht ist.



Befestigt wird das Ganze, indem man erst mal seine Haare zu einem Zopf bindet. Darüber kommt dann das Haarteil, mit diesen Clips wird es befestigt und die Haarsträhne wird dann um den Zopf gewickelt, man kann sie auch flechten, das ist so einfach.



Ich bin ehrlich, als Great Lengths uns gefragt hat, ob wir das Produkt testen wollen, habe ich gedacht, das wird ein Reinfall. Das wird doch bestimmt nicht die richtige Haarfarbe sein und dann soll der Zopf auch noch wie echt wirken? ... Nie im Leben!!!

Aber: Hättet Ihr erkannt, dass der Zopf unecht ist? Wir sind wirklich alle total begeistert. Die Farbe passt, die Haare sehen toll aus und es rutscht tatsächlich nichts. Der Zopf kostet 39 Euro, wenn ich aber sehe, was eine Echthaar-Verlängerung kostet, ist das doch ein Schnäppchen und die Haare macht man sich dadurch auch nicht kaputt. Meine Schwester freut sich so sehr darüber und wird sich damit noch oft eine schnelle Haarverlängerung gönnen. Sie kriegt das übrigens ruckzuck auch allein hin.


Artikelbeschreibung auf Great Lengths:

Beach Curl Pony gehört zu den tollen Hair Pieces der Red Carpet Klasse und ist Dank der True2Life Qualität hitzebeständig wie Natur-Haar.

Wir sind begeistert und empfehlen Great Lengths und die tollen Haarteile weiter.  
Die Haarteile gibt es natürlich noch in diversen anderen Varianten, z.B. als klassischen Zopf oder als Lockenvariante. 

Das Einzige, was wir bemängeln könnten: die beiliegende Beschreibung ist komplett auf englisch. Für meine Schwester war es kein Problem, aber nicht jeder beherrscht die Fremdsprache so gut. Vielleicht gibt es demnächst dann auch ein Faltblatt mit der Übersetzung;-)

 Wir bedanken uns herzlich für diesen Test und sind wieder um eine positive Erfahrung reicher!


Mittwoch, 9. Juli 2014

Sony Smartwatch 2 von mobilefun.de


Von mobilefun.de durften wir ja schon einiges testen. Jetzt kam aber hier wirklich das Highlight bei mir an. Passend zu meinem Sony Z1 erhielt ich die  Sony SmartWatch 2  

Und weil ich immer wieder gefragt werde, was diese Uhr eigentlich kann, möchte ich sie Euch gern vorstellen:

Ich bekomme jede Nachricht, die auf meinem Handy ankommt z.b. von Twitter, Facebook, Instagram usw.  sowie alle mails auf meiner Uhr angezeigt. Auch Anrufe werden mir signalisiert. Dies erfolgt einmal optisch, indem das Display heller wird und mir die Nachricht kurz anzeigt und durch eine Vibration. Die Vibration oder die Benachrichtigung kann man je nach App aktivieren oder deaktivieren. Es gibt 100te Apps im Playstore, so dass für jeden etwas dabei ist.



Die Fakten:

Kompatibilität

  • Als Uhr mit NFC für die Verwendung mit Smartphones mit Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) oder höher geeignet.

Akkulaufzeit

  • Geringe Nutzung: 7 Tage (Uhr durchgehend eingeschaltet)
  • Normale Nutzung: 3 bis 4 Tage (Uhr durchgehend eingeschaltet)

Standardausstattung

  • Bluetooth 3.0
  • Android-Version: 4.0 oder höher
  • Laden über Micro USB
  • Wasserfest nach IP57

Hardware

  • SmartWatch
  • Transflektives 1,6 Zoll-LCD-Display
  • Material: Aluminium (Gehäuse) und Siliziumarmband oder rostfreier Stahl
  • 220 x 176 Pixel

Verfügbare Apps und Plugins
unter anderem:

  • Anrufverwaltung (annehmen*, ablehnen, stumm schalten, Lautstärkeregelung)
  • Benachrichtigung über entgangene Anrufe
  • SMS/MMS
  • E-Mail*
  • Gmail
  • Facebook
  • Twitter
  • Musikfernbedienungserweiterung/Musiksteuerung
  • Kalender
  • Diashow
  • Smarte Kamera
  • Wetter
  • Instagram
  • Walkmate
  • Runtastic
  • Kalender-Erinnerung


Die SonySmartWatch 2 gibt es in verschiedenen Editionen. Ich habe die Fifa Edition erhalten.




Das Gehäuse der Uhr besteht aus schwarzem Aluminium, der Rand um das Glas-Display ist silber.
Mit den Maßen von 42 x 9 x 41 Millimeter wirkt sie am Anfang etwas groß, gerade an einem Frauenhandgelenk. Aber die Uhr trägt sich wirklich super und ich geb sie nicht mehr her. Die Verarbeitung ist tadellos, sie wirkt hochwertig.  Das Gewicht beträgt mit Silikon-Armband 45 g.

Mit im Paket waren das Fifa Band und ein schwarzes Silikon-Armband. Ich persönlich finde beide Bänder chic, einige meiner Kollegen und Familienmitglieder finden die Armbänder aber nicht so schick und würden die  SonySmartwatch 2 mit dem Metallarmband bevorzugen. Da gibt es ja aber genug Auswahl bei mobilefun.de und die Armbänder kann man auch beliebig austauschen.  Auch andere Armbänder mit 24mm Breite können hier eingesetzt werden. Für mich optimal, denn ich liebe viele, viele verschiedene Farben. :-D



Die Uhr haben wir kurz aufgeladen und dann  direkt via Bluetooth Uhr und Smartphone verbunden. Die Kopplung ging wirklich wieder sehr einfach. Es gibt auch die Möglichkeit via NFC zu verbinden.

Hier seht Ihr die Uhr mal in Aktion: Wetteranzeige, Musik steuern, Wecker einstellen, Kalender einsehen, Whatsapp, Facebook & Email... das sind auch die Apps, die ich wirklich täglich auf der Uhr nutze.



Hier schreibe ich sogar via WhatsApp zurück:


Die Ziffernblätter kann man individuell gestalten. Dafür gibt es zahlreiche Apps im Playstore. Auch kann man festlegen, ob man den aktuellen Akkustand, Benachrichtigungen, die Weckzeit, das Datum und vieles mehr mit auf den Startbildschirm legen möchte oder es vielleicht einfach ganz schlicht wünscht.


Die Uhr ist übrigens auch wasserfest nach IP57. Das heißt Regen und Spritzwasser machen dieser Uhr nichts aus. Nur unter Wasser würde ich sie nicht benutzen, wobei kurzfristiges Untertauchen (bis zu 10min.) laut Hersteller auch kein Problem ist. Ich persönlich bin da immer vorsichtig, aber trotzdem froh, dass die Uhr so robust ist. Wenn sie mir doch einmal ins Wasser fällt, kann eigentlich nichts passieren.
Das transflektive 1,6 Zoll-LCD-Display ist echt toll, egal ob im Hellen, bei Nacht oder im direkten Sonnenlicht, ich kann alles sehr gut lesen, denn die Uhr erkennt durch den eingebauten Lichtsensor ob genug Umgebungslicht vorhanden ist und beleuchtet dann bei Sonnenlicht zum Beispiel nicht. Die Auflösung von 220 x 176 Pixel ist in Ordnung. Ich denke das reicht für eine Uhr vollkommen aus. Ich möchte ja keine Filme schauen, sondern vorwiegend Texte lesen.

Der Akku hält bei mir ca. 3-4 Tage. Dann kommt die Uhr für 90 Minuten an ein Micro USB Ladegerät und ist wieder vollständig aufgeladen. Meine Uhr vibriert wirklich oft und somit wird auch das Display oft angemacht, um zu schauen, was nun genau geschrieben wurde. Also ist sie viel im Einsatz und somit ist diese Akkulaufzeit ein sehr gutes Ergebnis. Übrigens wird dauerhaft die Uhr angezeigt, also das Display ist permanent an, dafür ist die Akkulaufzeit Top!

Wofür braucht man nun so eine Uhr und lohnt sich das Geld? 

Ich persönlich finde den Preis, der sich zwischen 137,99 € und 187,99 € bei mobilefun.de bewegt (je nachdem, welches Armband man wünscht), nicht zu hoch. Die Uhr zeigt mir auch die Nachrichten meiner Tochter an und das ist für mich der Hauptgrund, warum ich sie wirklich ständig trage. Auf Arbeit sind Handys nicht erlaubt und so habe ich jedesmal Angst einen Anruf oder eine Nachricht von ihr zu verpassen. Zur Zeit fährt sie jeden Tag mit öffentlichen Bussen, da kein Schulbus fährt und ich mache mir Sorgen, ob sie in einen falschen Bus gestiegen sein könnte oder der Bus nicht kommt. Da ich in Schichten arbeite, ist sie manchmal allein zu Hause und durch die Uhr habe ich einfach weniger Stress und auch Tessa weiß, ich bin im Notfall immer erreichbar.
Eine gute Uhr kostet auch um die 100 Euro und ich denke so ein großer Preisunterschied ist das dann auch nicht mehr. Für mich ist sie eine absolute Bereicherung in meinem Alltag und ich möchte sie nicht mehr missen.

 Die Uhr erhält von mir fünf von fünf Sternen. 

Ich danke mobilefun.de für dieses tolle Testprodukt!