Google+ Wie finden wir es ??? : Mehrwegbecher von www.kohlmeier-shop.de

Dienstag, 8. Juli 2014

Mehrwegbecher von www.kohlmeier-shop.de


http://www.produkttest-online.de/ suchte zusammen mit http://www.kohlmeier-shop.de/ 25 Tester für Mehrwegbecher. Ich hatte das Glück die Becher testen zu können und bin total begeistert.

Schaut nur mal, was ich alles bekam:

  • 2 x Sektglas Fuss: glasklar
  • 2 x Sektglas Fuss: rautopas
  • 2 x Sektglas Fuss: leucht orange
  • 2 x Sektglas Fuss: leucht gelb
  • 2 x Sektglas Fuss: leucht rot
  • 5 x Mehrwegbecher 0,2L aus PP transpartet
  • 5 x Mehrwegbecher 0,2L aus PC glasklar
  • 5 x Mehrwegbecher 0,2L aus PC leucht rot
  • 5 x Mehrwegbecher 0,2L aus PC leucht orange
  • 5 x Mehrwegbecher 0,2L aus PC leucht Effekt
  • 5 x Mehrwegbecher 0,3L aus PP transpartet
  • 5 x Mehrwegbecher 0,3L aus PC glasklar
  • 5 x Mehrwegbecher 0,3L aus PC leucht rot
  • 5 x Mehrwegbecher 0,3L aus PC leucht orange
  • 5 x Mehrwegbecher 0,3L aus PC leucht Effekt
Schon während des Auspackens war die ganze Familie begeistert. Die Menge ist ja auch beeindruckend und die vielen verschiedenen Sorten in tollen Farben gaben auch wirklich Grund zur Freude.Wir hatten vor einer Woche eine Grillparty im Wald und dort haben wir die Becher genutzt. Auch die Männer halfen beim Test mit und tranken aus den Bechern Bier. Fazit: es schmeckt nicht anders, als aus einem Glas. Und das ist nicht selbstverständlich. Viele Leute scheuen sich davor, aus Kunststoffbechern zu trinken. Auch wir haben da schon schlechte Erfahrungen gemacht. Plastebecher, die schon unangenehm nach Chemie riechen und wo auch die Getränke dann einen eigenartigen Geschmack haben. Das kann mit diesen Bechern von Kohlmeier nicht passieren.
Die Mehrwegbecher vom Kohlmeier Shop sind aus lebensmittelechten Polycarbonat (PC) gefertigt. Sie sind absolut formstabil durch eine dickere Wandstärke und sie werden direkt in der Firma entwickelt und hergestellt - also Qualität Made in Germany. Ganz wichtig: sie sind für Kalt- und Heißgetränke geeignet.


Der Glasfuß wird bei dem Sektglas eingepresst und nicht gesteckt und ist somit absolut fest und nahezu unzertrennbar mit dem Sektglaskörper verbunden.


Auch für Kinder sind die Becher ideal und schön leicht. Trotzdem stehen sie sicher auf dem Tisch und fallen nicht so schnell um. Meine 9jährige Tochter benutzt die Becher jeden Tag und ich bin froh, dass wir ab jetzt weitestgehend auf Glas verzichten, denn wir haben im Moment keine Spülmaschine und die Becher kann Tessa ohne Probleme auch mal allein abwaschen, bei richtigen Gläsern ging da öfter mal was kaputt und die Verletzungsgefahr ist groß. Die Gläser haben auch einen Eichstrich, mir ist nur aufgefallen, dass man ihn bei den 0,3L Bechern etwas schlechter erkennen kann. Bei den Sektflöten (0,1L) und den 0,2L Bechern ist er besser zu sehen.



Die Becher kosten zwischen 64-88 Cent pro Stück (es gibt aber auch hohen Mengenrabatt). Die Sektflöten sind  teurer (pro Stück max. 3,58 Euro, auch sie werden je nach Menge viel preiswerter).

Seit ein paar Tagen sind die Gläser bei Antje M., denn sie wollte unbedingt auch testen und war von meinen ersten Fotos so begeistert.

Testbericht von Antje:

Ich habe gleich einen Praxistest gestartet. Auch wir waren zur Grillparty eingeladen und ich habe der Gastgeberin gesagt, dass sie ihre Gläser im Schrank lassen kann.  Die Becher sind leicht, lassen sich wunderbar stapeln und können ohne umständliches Einpacken transportiert werden, da sie bruchsicher sind. Trotzdem sehen sie nicht billig aus und sind viel, viel schöner als einfache Wegwerfbecher.


Angestoßen wurde gleich mit den Sektflöten und im ersten Moment kann man wirklich denken, es sind richtige Gläser. Spätestens wenn man sie in die Hand nimmt, merkt man natürlich, dass es Kunststoff ist. Aber sagt selbst, sie sehen doch wirklich klasse aus! Wir fanden auch die unterschiedlichen Farben perfekt, so kann man sein Glas leicht auseinanderhalten. Und wie sie leuchten! die Firma wendet für diesen Effekt ein  fluoreszierendes Spezialmaterial an. Dieses bündelt das Licht am Becherrand. 


Am nächsten Tag habe ich die Becher im Geschirrspülautomat gereinigt, das klappte hervorragend. Damit das Wasser nicht im Fuß stehen bleibt, haben alle Becher im Boden einen eingearbeiteten Wasserablauf in Form von 3 Einkerbungen.  Die Sektflöten habe ich mit der Hand abgewaschen (aber nur, weil der Automat voll war;-) Beim Abtrocknen merkte ich, dass man mit dem Geschirrtuch nicht in den schmalen "Trichter" kommt, aber ich wusste mir zu helfen:


Wir können die Becher mit bestem Gewissen weiter empfehlen. Egal ob Disco, Gartenparty, Picknick, Camping, Pool, großer Sektempfang, Hochzeiten, Geburtstage oder einfach auch im Haushalt, die Becher sorgen für die nötige Sicherheit, sehen chic aus und sind eine wunderbare Alternative zu Wegwerfbechern.

Alle Daumen hoch!!!

Es wird noch mehrere Events in nächster Zeit geben, Ilka muss z.B. noch ihre Einweihungsparty nachholen, dann gibt es noch mal Fotos!

Und bis dahin bedanken wir Beide uns herzlich bei http://www.produkttest-online.de/ und http://www.kohlmeier-shop.de/ !














    Kommentare:

    1. ich find die total praktisch für gartenparties, kann nix kaputt gehen :)
      liebe gruesse!

      AntwortenLöschen
    2. Huhuuu,

      die Mehrwegbecher hätte ich auch gerne getestet. Finde ich total praktisch. Auch farblich sind sie richtig ansprechend.

      Ideal für Party's oder aber auch für Kinder, die ständig irgendwelche Getränke mit in den Garten schleppen.

      Liebe Grüße - Tanja

      AntwortenLöschen
    3. Die sehen ja cool aus :o) Besonders im Dunkeln!!! Bei Grillpartys würde ich diese auch verwenden...

      AntwortenLöschen
    4. Ich finde so Gläser aus Kunststoff auch super praktisch. Wir haben schon öfter welche verwendet. Sei es bei Hochzeiten, beim Picknick oder auch bei Festen mit vielen Gästen. Allerdings hatten wir dann immer eine neutrale Variante ohne Farbe.

      AntwortenLöschen
    5. Die sehen echt Party-tauglich aus-Cool!

      AntwortenLöschen