Google+ Wie finden wir es ??? : Gastrolux-Pfannentest Nr. 34 - Entenbrust mit Orangensoße

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Gastrolux-Pfannentest Nr. 34 - Entenbrust mit Orangensoße


Rezept für 3-4 Personen

3 Entenbrüste (je 250-300g)
3 Orangen
30g Butter
2 TL Zucker
Pfeffer, Salz
Mondamin Soßenbinder oder Johannisbeergelee
evtl. Cognac oder Grand Marnier



Die Fettseite der Entenbrüste rautenförmig einschneiden, von beiden Seiten salzen und pfeffern. Entenbrüste mit der Fettseite nach unten in die Gastrolux-Pfanne legen und anbraten, kein zusätzliches Fett nötig, es tritt reichlich aus. Nach ca. 7 min. die Entenbrüste wenden und von dieser Seite nochmals 5min. braten.

Das Fett bis auf ca. 2-3 EL abgießen. Dann den Saft von 2 Orangen und 120ml Wasser dazugeben. Nun die Pfanne in den  vorgeheizten Backofen mit geschlossenen Deckel stellen und die Entenbrüste nochmals ca. 20 min. bei 220°C garen (mit der Fettseite nach oben). Dann Deckel abnehmen und weitere 5min. bei voller Hitze braten, so dass der Bratensaft noch etwas eindickt und die Entenbrust oben schön knusprig wird. Jetzt die Pfanne aus dem Ofen nehmen und die Entenbrüste einzeln in Alufolie packen und zum Ruhen nochmals ca. 8-10 min. in den ausgeschalteten Backofen geben.

1 Orange schälen und filetieren und in einer weiteren Pfanne (ich freu mich da immer über die Gastrolux-Jubiläumspfanne) Butter erhitzen, Zucker einrühren und leicht karamelisieren lassen. Orangenfilets dazugeben und von beiden Seiten darin braten.

Die Bratensoße nochmals aufkochen, mit Pfeffer und Salz und je nach eigenem Geschmack evtl. mit etwas Cognac oder Grand Marnier abschmecken (wir lassen es weg). Etwas andicken, entweder mit Johannisbeergelee oder mit Mondamin-Soßenbinder.

Entenbrüste aus der Folie befreien und in Scheiben geschnitten mit der Soße und den Orangenfilets servieren.

Dazu gab es Kartoffeln und Rotkohl, es passen auch perfekt Klöße oder Kroketten, Brokkoli oder Rosenkohl dazu. Wer eine rosa Farbe der Entenbrust bevorzugt, sollte die Garzeit um ca. 5 min. reduzieren. Bei uns war das Fleisch nur zartrosa, sieht man leider auf dem Foto überhaupt nicht.


Kommentare:

  1. Mmh das sieht auch mal wieder lecker aus =) Obwohl ich bei Orangensoße irgendwie skeptisch bin ob mir das schmecken würde :D Aber probieren würde ich auf alle Fälle ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Orange kenne ich schon von meiner Mutter, die hat damit die Enten gefüllt;-) War immer lecker,sonst wäre ich auch skeptisch gewesen;-)

      Löschen
  2. Ja knallrot hatte ich ganz kurz mal im Kopf, aber das wäre einfach zu extrem, da würde man glaube ich Augenkrebs kriegen :D Und außerdem müsste ich das nach Weihnachten ganz schnell wieder abändern, weil es dann nicht mehr passt. Und das flieder kann ich jetz erstmal paar Monate so lassen =)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht aber mal extrem lecker aus bei Euch-wie ein Weihnachtsessen! Danke für den lieben Kommi bei meinem Flying Dinner, hab mich sehr gefreut. Ich denke, ihr werdet dafür bei Gastrolux zum Show-Cooking angestellt:-)) Das Video drehen wir dann gemeinsam:-) Liebe Grüsse Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na Silvia, an Deine Fähigkeiten reiche ich nicht heran - und kochen vor Publikum - mir würde alles aus der Hand fallen;-)))

      Löschen
  4. Ge finds auch fein =) Ja die Größen sind schon cool, aber nachdem beim Größten Pedigree draustand wusste ich das es irgendiwie Hundefutter sein musste, dass das Mittlere nur eine Kette drin hatte war dann schon echt etwas schockierend (weil halt für so ne kleine Kette hätte auch was kleineres gereicht) und beim Kleinsten war dann die L'Oréal drin die genau die Größe hatte :D Ja nie die Hoffnung aufgeben, das klappt schon noch =)

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sehr lecker aus , jetzt kann Weihnachten kommen :) Liebe Grüße, Femi.

    AntwortenLöschen