Gastrolux Pfannentest Nr. 14 – Soljanka, wie sie Oma machte

Heute wollte ich mal sehen, ob meine treue Gastrolux-Pfanne auch als Suppentopf ihren Zweck erfüllt.

Da bot sich eines meiner Lieblingsrezepte an: Soljanka, wie sie Oma machte

Ihr braucht dazu:

250g Kaßler
250g Schinkenspeck
250g Jagdwurst
3-4 Zwiebeln
2 Paprika
4 Gewürzgurken
etwas Gurkenwasser
1 Flasche Ketchup (500ml)
Paprikapulver (1 TL edelsüß, 1/2 TL scharf) Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, 2 Pimentkörner, 6 Pfefferkörner,
Zitronenscheiben, saure Sahne oder Crème fraîche

Schinkenspeck, Jagdwurst und Kaßler in Würfel schneiden.


Schinkenspeck in der Pfanne ausbraten, herausnehmen, im Speckfett die Jagdwurst anbraten, herausnehmen, den Kaßler braten. Nun wieder das restliche Fleisch dazugeben.

 

Die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln beigeben, außerdem die Paprika (in Würfel). Darauf eine Flasche Ketchup (500ml) gießen und ca. 400ml Wasser. Pfeffer, Salz, Gewürze dazugeben. Nun alles umrühren, bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel gut eine 3/4 Stunde kochen lassen. Dann Gewürzgurken in Scheiben beilegen und die Suppe mit etwas Gurkenwasser abschmecken. Die Soljanka soll sehr sämig sein, kommt sie Euch aber zu dick vor, dann gießt ruhig noch etwas Wasser auf. Alles nochmals 10min. köcheln lassen. Auf dem Teller mit saurer Sahne oder Crème fraîche und Zitronenscheiben garnieren, dazu Brötchen reichen. Übrigens eignet sich die Soljanka super als Partysuppe, man kann sie gut einen Tag vorher zubereiten, aufgewärmt schmeckt sie nämlich am besten;-)

Fazit: Die Gastrolux-Pfanne (26cm Durchmesser) eignet sich auch als Suppentopf, zumindest, wenn man nicht mehr als 4-5 (reichliche) Portionen braucht. Bei geschlossenem Deckel kann nur wenig Flüssigkeit entweichen, also ideal für Eintöpfe. Durch den hohen Rand von 7cm ist auch das Umrühren kein Problem, das muss man ja auch kaum machen, denn es brennt ja nichts an. Die Reinigung der Pfanne war wie immer in weniger als 2 Minuten erledigt. Man muss sie wirklich nur mit heißem Wasser, ein wenig Spülmittel und einem Lappen säubern – so easy!!!

Meine anderen Gastrolux-Pfannen-Tests und Rezepte

ähnliche Beiträge

8 Kommentare

  1. Also seit du deine Pfannen hast wird ja nur noch gekocht bei Euch! 😀 Vielleicht sollte ich die Pfanne Markus so schmackhaft machen: Duuuuu Schaaaahhaaatzzz, wenn ich die Pfanne bekomme, dann koche ich auch viel öfter! 😀

  2. Hä? Also eigentlich wird bei uns doch fast immer gekocht, wenn nicht Mittag dann abends;-) Nur führe ich normalerweise kein Buch darüber und fotografiere auch nicht;-) Aber Pfannengerichte habe ich sonst nicht so viel gemacht, in letzter Zeit kaum, weil laufend alles anbrannte;-))) Kann ja nun kaum passieren mit dem neuen Schätzchen,

  3. Hi, Soljanka habe ich bestimmt schon seit 20 Jahren nicht mehr gegessen. Als Kind habe ich es nicht gemocht. Mal schauen ob ich es irgendwann mal wieder mache. LG

  4. hmm die sieht super lecker aus, das werde ich mal probieren 🙂 da bekomm ich gleich Hunger^^

    und danke für deine lieben Worte 🙂

    LG Fio

  5. Heyho,

    das habe ich jetzt auch noch nicht probiert. Aber Soljanka ist einfach super lecker und wir machen sie sehr ähnlich wie ihr. Allerdings würde die Gastrolux-Pfanne bei unserer Menge nicht reichen. Wir kochen immer sehr sehr viel davon, damit es lange anhält. 😀

    Lieben Gruß,
    Ruby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.