Google+ Wie finden wir es ??? : Abschlussbericht Nokia Asha 311

Sonntag, 30. Juni 2013

Abschlussbericht Nokia Asha 311



Neulich hatten wird das Nokia im Kurzurlaub dabei und Tessa und ihre Freundin haben es dort auch noch getestet. Es wurden Videos und Fotos gemacht, Spiele gespielt und das Internet ausprobiert.





Positiv aufgefallen ist uns folgendes:

- schnelle und einfache Einrichtung
- sehr lange Akkulaufzeit (bei Nichtbenutzung hält das Telefon tatsächlich mehr als 7 Tage)
- die Kamera macht gute Bilder für das Preis- und Leistungsverhältnis
- viele Spiele sind auch trotz des eher kleinen Displays gut spielbar
- der Klang ist gut (beim telefonieren und auch beim Musikhören)
- der konfigurierbare Bildschirm ist klasse
- Ebooks können gelesen werden (das Öffnen eines einzelnen Buches dauert aber sehr lange - einige
   Minuten)  
- das LED zum Anzeigen eingegangener Nachrichten ist toll


Negativ findet Tessa Folgendes:

- zu viele Apps sind vorinstalliert, die nicht benötigt werden - leider kann man diese auch nicht verstecken  bzw. löschen, so dass es schnell unübersichtlich wird, wenn man dann noch eigene Apps nimmt.
- Tessa ist der Display etwas zu klein (sie ist da etwas verwöhnt durch Mamas abgelegtes Handy)
- Ladezeiten sind manchmal extrem lang, z.B. beim App Download oder bei Updates
- konfigurierbarer Bildschirm sollte mehr Möglichkeiten (Widgets) haben


Leute, die bereits ein Smartphone mit Betriebssystem wie Android, Windows OS oder iOS besitzen werden dieses Smartphone eher nicht kaufen. Viele Funktionen sind doch sehr eingeschränkt, z.B. die Konfigurierbarkeit des Telefons. Es gibt keine Widgets, die Statusleiste ist nicht anpassbar usw.
Auch Tessa musste sich am Anfang umstellen. Die Akkulaufzeit hat sie dann aber letztendlich begeistert, denn ihr Android-Smartphone liegt oft unaufgeladen im Zimmer, weil der Akku nur einen Tag hält.

Fazit:
Dieses Handy ist nicht nur ideal als Smartphone-Einsteigermodell für Kinder, sondern auch für Erwachsene, die sich nicht so ganz an iPhone, Android oder Windows heranwagen. Hier gibt es einfach weniger Einstellungsmöglichkeiten als bei den anderen Systemen und bei Updates & Co wird 10 mal nachgefragt, ob man dies auch wirklich machen möchte, so dass hier nichts versehentlich falsch eingestellt werden kann.
Die Kamera macht gute Fotos und auch die Videofunktion ist in Ordnung. Hier muss man ja bedenken, dass das Telefon unter 100 Euro kostet und natürlich ein Unterschied zu iPhone & Co zu erkennen ist. Für Kinder aber vollkommen ausreichend.

Ein gutes Einsteigerhandy für Groß und Klein.






1 Kommentar:

  1. Ich bin leider nicht so ein Nokia Fan, bleibe lieber bei meinem Iphone =D

    Ich bleibe dir gleich mal als Followerin erhalten =D dein Blog ist sehr süß, gefällt mir.
    Natürlich würde ich mich auch sehr darüber freuen, dich als neue Leserin meines Blogs
    makeupcouture.de begrüßen zu dürfen.

    Alles Liebe Sanny

    AntwortenLöschen