Google+ Wie finden wir es ??? : Hamburg, 3. Tag - Schiffe winken

Freitag, 5. April 2013

Hamburg, 3. Tag - Schiffe winken



Ja so stand es auf dem Plakat und das war auch unser Highlight des Tages, die große Cruise Days Parade mit Feuerwerk. 

Nach einem ausgedehnten Frühstück im Best Western International ging es per U- und S-Bahn nach Blankenese. Eigentlich war der Plan, dort einen ausgiebigen Ausflug ins Treppenviertel zu machen, dann am Elbufer bei einem Kaffee die vorbeifahrenden Schiffe zu beobachten, aber die Mittagssonne machte uns einen Strich durch die Rechnung, es war einfach erbarmungslos heiß. Und so haben wir uns dann nur ein wenig umgeschaut und anschließend bei einer Rundfahrt mit der sogenannten Bergziege, noch ein wenig Blankenese erlebt, mir stockte mehrmals der Atem, wenn der Bus sich durch die engen Gassen schlängelte und es dazu noch steil bergauf und -ab ging. Danach kurze Rast bei Starbucks


und dann ging es weiter mit dem Bus und der Fähre Richtung Hamburger Hafen.


vorbei an großen Containerschiffen,


dem Alten Schweden am Strand von Övelgönne,


der Aidamar,




  
der Fischauktionshalle,


vielen Segelschiffen,


 dem Schaufelraddampfer MS Lousiana Star


und der MS Columbus 2




und wenn es nach mir gegangen wäre, dann hätte diese Fahrt mit der Fähre ewig so weiter gehen können.

Aber wir nutzten die Zeit, um noch eine Stadtrundfahrt zu machen, vorbei an Hafen und Hafencity, Altstadt, Reeperbahn und


der Alster...  ich stellte deprimiert fest, wir bräuchten mindestens noch mal 1 Woche, um nur annähernd Hamburg richtig zu entdecken.




Also keine Müdigkeit vorschützen, es ging flott weiter zum Jungfernstieg und den Alsterakarden, hier wurden erst mal Schwäne, Enten, Möwen und Spatzen verköstigt




und anschließend noch unser Hunger gestillt.


Zurück zur U-Bahn-Station zeigt die Rathausuhr auf 19.15 Uhr


und wir fuhren wieder zum Hafen.

Ich hatte Bedenken, dass wir zu früh dort sind, schließlich sollte die große Parade erst gegen 21.15 Uhr losgehen. Es gab nur ein Problem, bei herrlichem Wetter wollten außer uns noch 250.000 Menschen dieses Spektakel erleben;-) Und so waren wir froh, rechtzeitig und ohne Stress in der 1. Reihe auf den Landungsbrücken zu stehen bzw. zu sitzen;-)


und langweilig wurde es nicht












Schiffe fuhren hin und her, alle mussten ihre Positionen einnehmen und dann ging sie los, die große Schiffsparade.  Fünf Kreuzfahrtschiffe liefen aus dem Hafen aus: die „Aidamar“, „MS Deutschland“, „MS Columbus 2“, „Astor“ und „MSC Lirica“. Traditionsgemäß wurden sie von Segelschiffen, Barkassen und Ausflugsdampfer elbabwärts begleitet.Verabschiedet wurde jedes Schiff mit einem Feuerwerk - Gänsehautfeeling pur!

 Hier wird die Deutschland verabschiedet



das Feuerwerk gilt der Aidamar



die Astor verlässt den Hafen



die MS Lirica fährt aus 



Meine Bilder können nicht annähernd wiedergeben, wie spektakulär und aufregend diese Parade war, wir sind müde aber voller wunderbarer Eindrücke in unser Hotel gefahren.

Teil 3 folgt bald


Kommentare:

  1. Danke das is lieb von dir <3 Ich wünsche mir auch viele Aufträge und kreative Ideen =P

    Hamburg will ich auch unbedingt mal =)

    AntwortenLöschen
  2. Da fällt mir nur ein einziger Kommentar ein: HACH! Ich liebe meine Stadt und weiß, warum ich hier nie weg will!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich verstehen, ich hab mich ja auch in die Stadt verliebt - und die Hamburger sind übrigens auch sehr nett, wenn sie dann mal aufgetaut sind;-)))

      Löschen