Telekom-Mediencenter – 25 GB kostenloser Onlinespeicher



Es gibt inzwischen ja dutzende Online-Dienste zum Hochladen
und Teilen von Fotos und Filmen und sie werden immer beliebter. Denn so kann
man auch einfach mal unterwegs, in der Uni oder am Arbeitsplatz mit dem
Smartphone oder dem Tablet darauf 
zugreifen. Ich kenne bis jetzt aber keinen Anbieter, der seinen Nutzern
25 Gigabyte freien Speicherplatz anbietet. Die Telekom hat mit ihrem neuen
Mediencenter da wirklich sehr benutzerfreundlich reagiert. Man muss auch kein
Kunde bei der Telekom sein. Lediglich eine kostenlose Registrierung, wo nur das
Notwendigste erfragt wird, ist erforderlich. Man erhält dann eine
Telekom-E-Mail-Adresse.
Wie genau funktioniert so eine Online-Datenübertragung/Speicherung
eigentlich?
Dokumente, Musik, Videos, Fotos können bequem vom PC oder
Smartphone  in eine sogenannte Cloud
(Wolke) übertragen werden. So spart man z.B. eigenen Speicherplatz oder sichert
seine wichtigsten Daten/Fotos usw. dauerhaft. Außerdem hat man die Möglichkeit,
diese durch sogenanntes „Sharing“ (Teilen) seinen Verwandten, Freunden,
Bekannten oder Kollegen zugänglich zu machen (dabei kann man genau wählen, ob
man z.B. nur einzelne Fotos oder dem Kollegen vielleicht nur ein wichtiges
Dokument freigibt, man muss nicht alles mit jedem teilen;-)

 

Wenn man über Telekom Entertain verfügt, kann man Fotos,
Videos oder Musik mit Hilfe des Mediencenters auch auf dem Fernseher anse­hen
bzw. abspielen. Die Steuerung erfolgt über Fernbedienung. Leider hat unser
Fernseher diese Funktion nicht, so dass ich das nicht testen konnte.
Dafür habe ich aber die Fotoübertragung per Smartphone
ausprobiert. Und das ist selbst für eine technisch unbegabte Person wie mich
keine Hürde gewesen. Ich habe einfach die Mediencenter-App heruntergeladen  (ok, räusper, meine 14jährige Tochter hat mir
das gezeigt – aber es war wirklich ganz einfach) und schon konnte ich meine
Fotos vom Handy ganz easy in die Cloud hochladen. Ist schon faszinierend.

Den Mediencenter-Assistenten habe ich auch auf meinem PC
installiert, so finde ich die wichtigsten Funktionen gleich und kann meine
Fotos oder Ordner in die Direktbox schieben, das Hochladen startet dann
automatisch.
Ich wurde immer wieder gefragt, wo die privaten Dateien denn
landen, die ich so hochlade und wie sicher dieser Online-Dienst ist:
„Die Datensicherheit ist TÜV-zertifiziert.
Der TÜV Saarland hat das Telekom Mediencenter nach seiner Untersuchung als
sicheren Online-Speicher eingestuft und den Schutz der Kundendaten bestätigt.
Es gelten die strengen deutschen Datenschutzrichtlinien.
Die Rechenzentren der Telekom unterliegen dem deutschen Gesetz. Fremde können
daher nicht auf Deine möglicherweise sehr privaten Da­teien zugreifen.
Deine Dateien sind vor Verlust gesichert und stets verfügbar.
Die Datensicherheit wird durch eine redundante, sprich mehrfache Datenspei­cherung
in den Rechenzentren der Telekom gewährleistet. Außerdem werden Deine Dateien
ausschließlich auf deutschen Servern abgespeichert.
Der Upload der Dateien erfolgt verschlüsselt.
Durch die 128-Bit SSL-Verschlüsselung sind Deine Dateien und Anwendung­en
zuverlässig vor Dritten geschützt.“ (Quelle: trnd)
Mein Fazit nach 4 Wochen Nutzung des Telekom-Mediencenters:
  •  Die Anmeldung war einfach und ging ganz schnell
  •  Das Hochladen der Dateien empfand ich bei meiner
    16.000er Leitung nicht besonders schnell, besonders Videos dauern
    dementsprechend lange.
  • Das Teilen mit Freunden und Verwandten per
    E-Mail-Einladung durch die Telekom ging schnell und problemlos, die Fotos
    konnten gleich angeschaut werden, die Videos liefen aber nicht ruckelfrei, auch
    nicht bei meiner Tochter, die eine sehr schnelle Internetverbindung hat. Man
    kann die Filme aber herunterladen, dann laufen sie ohne Ruckler. Vielleicht kann daTelekom ja auch noch was nachbessern.
  • Das Hochladen der Fotos vom Smartphone geht
    prima, ich freu mich da wirklich drüber und werde meine Handyfotos nicht mehr
    anders übertragen.
  • Ich kann Dateien verschiedenster Formate hochladen und mit
    der entsprechenden App auch auf meinem Smartphone öffnen, sogar PDF-Dateien und
    Office-Dokumente.
  •  Der 25 GB freie Speicher ist schon enorm und
    so bei keinem anderen mir bekannten Anbieter kostenlos zu bekommen.
  • Ich werde das Telekom-Mediencenter weiterhin
    nutzen und freue mich, dass ich es durch trnd kennengelernt habe (ohne den Test
    wäre ich zum ausprobieren eines neuen Online-Speichers viel zu faul gewesen;-)

ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. wow, das ist ja praktisch, auch wenn der Rechner nicht mehr fluppt, hat man seine Daten gesichert und kann sich nach dem "Malör" beruhigen und mit neuem Rechner weiter darauf zugreifen.

    Danke für das Testen und den tollen Bericht..

    Lieben Gruß
    Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.